Henkel KGaA

Henkel hat National Starch-Geschäfte übernommen

Deutliche Stärkung des Klebstoffgeschäfts

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Akquisitionen/Finanzen/Henkel

Düsseldorf (euro adhoc) - [pic]Düsseldorf, 3. April 2008 Deutliche Stärkung des Klebstoffgeschäfts

Henkel hat National Starch-Geschäfte übernommen

Henkel hat die National  Starch  Geschäftsbereiche  Adhesives   (Klebstoffe)  und Electronic  Materials  von  Akzo  Nobel   übernommen.  "Die  Übernahme  ist    ein Meilenstein in unserer über 130-jährigen Unternehmensgeschichte und  stellt  die Weichen für das weitere profitable  Wachstum  von  Henkel",  erklärt  Prof.  Dr. Ulrich Lehner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Henkel KGaA. Der Übernahme waren die Ausgliederung der  von  Henkel  zu  übernehmenden Geschäfte  und  die erforderlichen kartell-  und   wettbewerbsrechtlichen  Prüfungen  der  relevanten Behörden vorausgegangen.

@@start.t2@@Die beiden National Starch Geschäftsfelder wiesen im Jahr 2007 einen Umsatz  von 1,25 Mrd. GBP (rund 1,83 Mrd. Euro) aus. Der  Kaufpreis  beträgt  2,7  Mrd.  GBP (rund  3,7  Mrd.  Euro).  Durch  den  Zusammenschluss  wird    der    Umsatz    des Unternehmens-bereichs Adhesives Technologies  annualisiert  auf  rund  7,5  Mrd. Euro steigen. Henkel erwartet aus dem  Zusammenschluss  Synergien  in  Höhe  von jährlich 240 bis 260  Mio.  Euro.  Das  volle  Synergiepotenzial  soll  ab  2011 realisiert werden.

"Wir werden  alles  daran  setzen,  dieses  exzellente  Unternehmen  mit  seinen hervorragenden  Mitarbeitern  und    Produkten    schnell    und    reibungslos    zu integrieren",  so  Ulrich  Lehner.  Henkel  wird    im    Zusammenhang    mit    der Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das erste Quartal 2008 am 7.  Mai  2008 ein Update zum Integrationsprozess geben.

Stärkung der Marktposition

Mit  der  Übernahme  der  Klebstoff-  und  Electronic  Materials-Geschäfte    von@@end@@

National  Starch  stärkt  Henkel    seine    führende    Position    im   weltweiten Klebstoffmarkt, insbesondere im Industriegeschäft, deutlich. Die  Geschäfte  von National Starch und  das  bestehende   Henkel  Adhesives  Technologies  Portfolio ergänzen sich hervorragend.

Die  Akquisition  betrifft    im    Unternehmensbereich    Adhesives     Technologies insbesondere  die  beiden    Bereiche    Verpackungs-     und    Holzklebstoffe    und Elektronik. Henkel beispielsweise verfügt über  besonders  gute  Marktpositionen bei Kaschierklebstoffen, die bei der Herstellung von flexiblen Verpackungen  für Lebensmittel eingesetzt werden, während National Starch führend im  Bereich  der Haftklebstoffe ist. Durch den Zusammenschluss können  diese   Technologien  einer größeren  Anzahl  von  Kunden  zugänglich   gemacht  und  neue  Anwendungsgebiete erschlossen werden. Im Bereich Elektronik bietet National Starch einen  Spezial- Klebstoff, mit dem elektronische Chips beispielsweise  auf  Bankkarten  verklebt werden. Henkel  bietet  Lösungen  zum  Schutz  dieser    sensiblen    Chips     vor schädlichen Umwelteinflüssen wie Hitze oder Sonneneinstrahlung. Die  Kombination beider Geschäfte erlaubt es nun,  den  Kunden  beide Lösungen  aus  einer  Hand anzubieten.

Auch  in  regionaler  Hinsicht  ergibt  sich    eine    deutliche     Stärkung    der Marktposition von Henkel. Der Umsatzanteil  in  der   Region  Asien/Pazifik  wird sich mit der Übernahme der National Starch-Geschäfte von 8 Prozent auf  etwa  12 Prozent erhöhen, bezogen auf das Klebstoffgeschäft wird  sich  der  Umsatzanteil in dieser Region aufgrund der bereits starken Position beider Unternehmen   sogar verdoppeln. Gleichzeitig kann die starke Marktposition  von   Henkel  in  Europa,

@@start.t3@@insbesondere in der Wachstumsregion Osteuropa, genutzt  werden,  um  Marken  und Technologien von National Starch über  das  etablierte  Henkel-Vertriebsnetz  in dieser Region anzubieten und so das Wachstum zu beschleunigen.

Seit mehr als 130 Jahren ist Henkel führend mit  Marken  und  Technologien,  die das Leben der Menschen leichter, besser und schöner machen. Das Unternehmen  ist in  den  drei  Geschäftsfeldern  Wasch-  und  Reinigungsmittel,    Kosmetik    und Körperpflege sowie Adhesives Technologies  (Klebstoff  Technologien)  aktiv  und@@end@@

zählt zu den Fortune Global 500  Unternehmen.  Im  Geschäftsjahr   2007  erzielte Henkel einen Umsatz von 13.074 Mio. Euro  und  ein   betriebliches  Ergebnis  von 1.344 Mio. Euro. Weltweit  engagieren   sich  unsere  53.000  Mitarbeiter  dafür, unser Leitmotiv "A Brand like a Friend"  umzusetzen  und  sicherzustellen,  dass Menschen in über 125 Ländern der Welt den innovativen  Marken  und  Technologien von Henkel vertrauen können.

Diese Information enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf  den   gegenwärtigen Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung   der  Henkel  KGaA  beruhen. Mit der Verwendung von Worten wie erwarten, beabsichtigen, planen,  vorhersehen, davon  ausgehen,   glauben,  schätzen    und    ähnlichen    Formulierungen    werden zukunftsgerichtete  Aussagen  gekennzeichnet.  Diese  Aussagen  sind nicht  als Garantien dafür zu verstehen, dass  sich  diese   Erwartungen  auch  als  richtig erweisen. Die zukünftige Entwicklung sowie die von der  Henkel  KGaA  und  ihren Verbundenen Unternehmen tatsächlich  erreichten  Ergebnisse  sind  abhängig  von einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten und können daher wesentlich  von  den zukunftsbezogenen  Aussagen  abweichen.  Verschiedene  dieser   Faktoren    liegen außerhalb  des  Einflussbereichs    von    Henkel     und    können    nicht    präzise vorausgeschätzt werden, wie z.B. das künftige wirtschaftliche Umfeld  sowie  das Verhalten von Wettbewerbern und anderen  Marktteilnehmern.  Eine  Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen ist weder geplant noch  übernimmt   Henkel  hierzu eine gesonderte Verpflichtung.

Henkel KGaA

Leiter Unternehmenskommunikation: Ernst Primosch, Corporate Vice President

Presse-Kontakt:

Lars Witteck        Wulf Klüppelholz

@@start.t4@@Telefon: +49-211-797-2606    Telefon: +49-211-797-1875 Telefax: +49-211-798-9208    Telefax: +49-211-798-9208

press@henkel.com Fotomaterial zum Download ist verfügbar unter http://henkel.de/presse. -----------------------@@end@@

[pic]

@@start.t5@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Henkel KGaA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Irene Honisch
Assistent Corporate Communications
Tel.: +49 (0)211 797-5668
E-Mail: irene.honisch@henkel.com

Branche: Konsumgüter
ISIN:      DE0006048432
WKN:        604843
Index:    DAX, CDAX, HDAX, Prime All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse Hannover / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr
              Börse Berlin / Regulierter Markt