phion AG

euro adhoc: phion AG
Geschäftszahlen/Bilanz
phion AG gibt Ergebnisse des 3. Quartals 2008/09 bekannt: Im dritten Quartal 135,2% Wachstum und positives Quartalsergebnis.

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 3-Monatsbericht 10.02.2009 - EBITDA im 3. Quartal mit TEUR +365 erstmals seit 4 Quartalen deutlich positiv - Visonys-Integration, Kostenmanagement und Vertriebsstrategie greifen - Mit 62% Eigenkapitalquote auch in schwierigen Zeiten sehr gut aufgestellt - Trotz Rezession bleibt Management beim Ausblick optimistisch Innsbruck, 10. Februar 2009 - Die Umsatzerlöse der phion AG, einer der führenden europäischen Anbieter von Lösungen zum Schutz der IT Unternehmenskommunikation, konnten in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2008/09 um 3,517 Mio. Euro auf 9,04 Mio. Euro erhöht werden (+63,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Im dritten Quartal selbst war die Steigerungsrate sogar 135,2% (4,05 Mio. Euro gegenüber 1,72 Mio. Euro im Vorjahr). Die phion AG konnte somit - trotz der einsetzenden Rezession und deutlich schwieriger werdender Rahmenbedingungen - das mit Abstand erfolgreichste Quartal in der Unternehmensgeschichte erwirtschaften. Auch bei den Ergebnissen gibt es im 3. Quartal 2008/09 eine Trendwende: Das EBITDA beläuft sich auf TEUR 365, auch das Betriebsergebnis ist nach Abschreibungen in Höhe von TEUR 311 mit TEUR 54 positiv; das EGT liegt bei TEUR 92. Im 3. Quartal schlug sich auch die Kostendisziplin mit spürbarem Abflachen der Entwicklung von Personalaufwand sowie "Sonstige betriebliche Aufwendungen" nieder. Aufgrund der Ergebnissituation der Vorquartale ergibt sich für die Monate 4-12/2008 ein EBITDA von TEUR -857 sowie ein EBIT von TEUR -1.795; insbesondere das EBITDA konnte somit aufgrund der Quartalszahlen bereits spürbar verbessert werden. Die Bilanzsumme der phion AG hat sich per 31.12.2008 mit EUR 21,97 Mio. gegenüber dem Halbjahr um knapp 10% erhöht. Die Eigenkapitalquote des Unternehmens liegt bei 62%. Auch die Erlösabgrenzungen - also bereits gesicherte Umsätze in der Zukunft - konnten im 3. Quartal neuerlich gesteigert werden und erreichen per 31.12.2008 EUR 3,88 Mio. Die stabile Bilanzstruktur wird durch das sehr niedrige Niveau bei den Finanzverbindlichkeiten, sowohl im kurzfristigen wie auch langfristigen Bereich, unterstrichen. Das Management weist im Quartalsbericht darauf hin, dass sich insbesondere die mittlerweile abgeschlossene Integration der Visonys in die phion Gruppe als besonderes Asset darstellt. Trotz der derzeit extrem schwierigen Rahmenbedingungen am Markt und der Ungewissheit, ob die geplanten IT Investitionen der Unternehmen für neue oder verbesserte Sicherheits-maßnahmen im hochqualitativen Daten- und Netzwerkbereich auch tatsächlich abgerufen werden, geht das Management unverändert davon aus, dass sich das zweite Halbjahr von phion insgesamt deutlich stärker darstellen sollte, als die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2008/09. Entwicklung phion AG in 4-12/2008 / Vergleich Vorjahreszeitraum 4-12/2008 4-12/2007 9-12/2008 9-12/2007 Umsatz (in TEUR) 9.040 5.523 4.053 1.723 EBITDA (in TEUR) -857 -114 +365 -435 EBIT -1.795 -710 +54 -645 EGT -1.611 -463 +92 -534 Das Wirtschaftsjahr der phion AG umfasst den Zeitraum 01.04. bis 31.03. Sie finden den Quartalsbericht 3 - 2008/09 zum Download in deutscher und englischer Sprache auf www.phion.com Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: phion AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Dr. Wieland ALGE, CE0 phion AG, Eduard-Bodem-Gasse 1, 6020 Innsbruck Tel. +43 (0)508 100 / E-Mail: w.alge@phion.com Branche: Informationstechnik ISIN: AT0000PHION3 WKN: Index: mid market Börsen: Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: