Voltavis AG

Erfolgreiche Beschichtung auf Pilotanlage durchgeführt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Aktien/Börse/Elektronik/Forschung/Technologie

Hinweis: Bildmaterial zu dieser Meldung kann unter dem folgenden Link herunter geladen werden: www.presseportal.ch/de/pm/100013021

Zug (euro adhoc) - Anfang dieser Woche wurde eine Beschichtung mit hydrogeniertem Silizium im ersten für die Voltavis Produktion vorgesehenen Reaktor der Leybold Optics GmbH durchgeführt. Der erfolgreiche Testlauf wurde in einer speziell für die geplante Produktion von Solarmodulen der Voltavis GmbH entwickelten PECVD-Pilotanlage vorgenommen. Mit diesem Verfahren werden im Rahmen der späteren Produktion die einzelnen Schichten des Solarmoduls mittels Trägergasen abgeschieden. "Die Ergebnisse der Pilotanlage machen augenscheinlich, dass die Voltavis GmbH die Produktion von Solarmodulen in der anvisierten Größe realisieren kann. Gemeinsam mit der Leybold Optics wurden wir damit in der Entscheidung, Dünnschichtzellen der neuesten Generation produzieren zu wollen, bestärkt." freut sich Dr. Holger Küfner, Verwaltungsratspräsident der Voltavis AG.

Zum Probelauf wurden Glasplatten in der Größe der Voltavis Solarmodule von 1100 x 1400 mm beschichtet. Die Gleichmäßigkeit der Schicht weist über die gesamte 1,54 qm große Glasfläche lediglich Abweichungen von ± 4% auf (siehe auch beigefügtes Bild). Damit hat das Kernstück der Voltavis Produktionsanlage bereits bei den ersten gefahrenen Tests sehr gute Beschichtungsresultate geliefert.

Der PECVD -Reaktor wird im "Phoebus" Linear Cluster Vakuum Processing System von Leybold Optics zur Herstellung des pin-pin Schichtsystems innerhalb der Produktion siliziumbasierter Dünnschicht-Tandem-Solarmodule genutzt. Die Leybold Optics GmbH wurde im August dieses Jahres von der Voltavis GmbH mit dem Bau ihrer Produktionsanlage beauftragt. Das Unternehmen ist führend in der Herstellung von Anlagen für Dünnschicht-Solarzellen sowie in der Vakuumtechnologie mit ihren verschiedenen Sparten.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 27.11.2007 20:01:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Voltavis AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Voltavis AG
Herr Dr. Küfner
Telefon: +41 (0) 41 741 02 56
info@voltavis.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      CH0032637966
WKN:        A0MM84
Börsen:  Börse Frankfurt / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Voltavis AG

Das könnte Sie auch interessieren: