BMEYE

BMEYE und PULSION unterzeichnen Lizenzvertrag

    Amsterdam (ots/PRNewswire) - BMEYE B.V., die Innovatoren eines völlig nichtinvasiven kombinierten Systems zur Schlag-zu-Schlag-Beobachtung von Blutdruck und Herzleistung, und die PULSION Medical Systems AG, führender Spezialist für minimal invasive Patientenbeobachtung auf Intensiv- und Herz-Kreislauf-Stationen, haben einen weltweit geltenden, nicht ausschliesslichen Lizenzvertrag abgeschlossen, der es erlaubt, dass die Technologie von BMEYE in die nächste Generation der PULSION-Lösung für hämodynamische Patientenbeobachtung integriert wird. BMEYE wird ein massgeschneidertes OEM-Modul für die PULSION Medical Systems AG entwickeln.

    Die Technologie von BMEYE bietet Möglichkeiten der kardiovaskulären Beobachtung, die heute zu den modernsten gehören. Sie nutzt eine Fingermanschette, um auf völlig nichtinvasive Weise den Blutdruck und die Herzleistung von Schlag zu Schlag festzustellen und fortlaufend zu messen. Diese detaillierten Daten ermöglichen es den Ärzten, in kritischen Situationen frühe Vorzeichen einer hämodynamischen Instabilität zu erkennen und vorbeugende Massnahmen dagegen zu treffen, statt auf spätere Indikatoren und Auswirkungen zu reagieren.

    Die PiCCO-Technologie von PULSION erlaubt die umfassende und risikoarme Überwachung der kardiovaskulären Funktionen bei schwerkranken Patienten auf Intensivstationen. PiCCO ist bereits das beliebteste hämodynamische Beobachtungsgerät auf Intensivstationen in Europa, wo die riskante Methode mittels Herzkatheter zunehmend unter Beschuss gerät. Die Beobachtung über das PiCCO-Gerät gibt dem Arzt eine breite Palette von Informationen, unter anderem präzise kalibrierte Echtzeit-Angaben zur Herzleistung, Volumenvariablen sowie Parameter für die Diagnostik von Lungenödemen, auf deren Grundlage frühzeitig zielgerichtete therapeutische Massnahmen eingeleitet werden können.

    "Teil der Strategie von BMEYE ist es, den OEM-Kanal für die hämodynamische Beobachtung und Patientenbeobachtung weiterzuentwickeln, um unsere Technologie in viel breiterem Masse verfügbar zu machen, auch für integrierte Lösungen ausserhalb unseres eigenen Vertriebskanals", meinte Rob de Ree, CEO von BMEYE. "Das macht PULSION zu einem sehr wertvollen Partner als führendes Unternehmen im Bereich der Intensivbehandlung in Europa."

    Der CEO von PULSION, Patricio Lacalle, stellte fest: "Die Integration der nichtinvasiven Technologie von BMEYE stellt einen weiteren wichtigen Schritt für den Aufbau einer konsistenten Produktpalette dar, um Patienten in einem breiten Spektrum von verschiedenen akuten Situationen zu helfen, bei denen die Funktion des kardiovaskulären Systems gefährdet oder beeinträchtigt ist. Wir sind in der Lage, Krankenhäusern eine flexible Lösung anzubieten, indem wir den Bereich der nichtinvasiven und minimal invasiven hämodynamischen Beobachtung abdecken sowie die hochentwickelte und äusserst präzise PiCCO-Beobachtungstechnologie zur Verfügung stellen."

    Über BMEYE  

    BMEYE, ein holländisches Unternehmen mit Sitz in Amsterdam, Niederlande, entwickelt innovative medizische Geräte mit einem breiten Anwendungsbereich im klinischen Umfeld, wo kardiovaskuläre Beobachtung erforderlich ist. BMEYE stellt insbesondere Patientenbeobachtungsgeräte her, die auf nichtinvasive Weise fortlaufend den Blutdruck und die Herzleistung messen. Die Mission von BMEYE: BMEYE ist der führende Anbieter und wird den Standard für nichtinvasive, nutzerfreundliche kardiovaskuläre Schlag-zu-Schlag-Beobachtungssysteme setzen, um die Patientenpflege zu verbessern und die Kosten im Gesundheitswesen zu senken.

ots Originaltext: BMEYE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Medienkontakte: Rob de Ree, BMEYE B.V., +31-207512410



Weitere Meldungen: BMEYE

Das könnte Sie auch interessieren: