webfreetv.com Multimedia Dienstleistungs AG

Offene Haftung: Webfreetv.com und Land Berlin einigen sich

Fußi: "Unser Dank gilt der Investitionsbank Berlin und den zuständigen Senatsabteilungen!"

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Börse

Wien (euro adhoc) - Die Webfreetv.com Multimedia Dienstleistungs AG hat sich mit dem Land Berlin bzw. der Investitionsbank Berlin über die Rückzahlung der offenen Forderung in der Höhe von 545.804,08 EUR zuzüglich Zinsen geeinigt. Die Einigung, die von neuen Investoren als Voraussetzung für ein Engagement gefordert worden war, besteht aus einer Abschlagszahlung von 50.000 EUR bis 30.9.2008 und etwaigen Zahlungen von maximal 150.000 EUR bis 2014. CEO Fußi: "Heute ist ein Tag zum Feiern für die gesamte Gesellschaft. Die Einigung mit dem Land Berlin und der IBB ist Grundstein für unser Wachstums- und Sanierungspaket und dadurch auch die Garantie für eine positive Entwicklung der Gesellschaft. Das Damoklesschwert ist weg, mit neuen Investoren werden Fortbestand und Expansion gesichert. Unser Dank gilt der Investitionsbank Berlin und den zuständigen Senatsabteilungen!"

Anbei der Vergleich im Wortlaut (auszugsweise):

Der Schuldner erkennt an, dem Land Berlin, vertreten durch die IBB, einen Betrag von 545.804,08 EUR zuzüglich Zinsen aus dem Widerrufsbescheid vom 08.09.2005 über gewährte GA-Mittel zu schulden.

Auf diese Forderung zahlt der Schuldner bis zum 30.09.2008 einen Betrag von 50.000 EUR an die IBB. Im Übrigen erklärt die IBB den Verzicht auf die Forderung nach Maßgabe des Nachstehenden.

Für die Geschäftsjahre 2009 bis 2014 wird Folgendes vereinbart: Übersteigt das EBITDA (earnings before interest, taxes, depreciation and amortisation) in einem oder mehreren dieser Jahre (unter der Voraussetzung, dass das Geschäftsjahr dem Kalenderjahr entspricht, ansonsten im jeweiligen Geschäftsjahr) den Betrag von 150.000 EUR, werden in jedem Jahr, in dem das EBITDA den Betrag von 150.000 EUR übersteigt, weitere 50.000 EUR zur Rückzahlung fällig. Diese Zahlungsverpflichtung ist beschränkt auf den maximalen Gesamtbetrag von 150.000 EUR. Übersteigt das EBITDA in einem dieser Jahre den Betrag von 400.000 EUR, wird der gesamte ausstehende Betrag bis zur Höhe von 150.000 EUR zur Rückzahlung fällig.

Der Schuldner nimmt die beim Verwaltungsgericht Berlin anhängige Klage zum Aktenzeichen VG 20 A 66.06 zurück.

Sämtliche Forderungen des Landes Berlin aus dem Bescheid vom 08.09.2005 sind endgültig abgegolten, wenn die aus dieser Vereinbarung zu zahlenden Beträge vollständig an die IBB gezahlt wurden. Sollte die sich aus dieser Vereinbarung ergebende Zahlungsverpflichtung nicht vollständig eingehalten werden, lebt die gesamte Forderung wieder auf.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: webfreetv.com Multimedia Dienstleistungs AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Webfreetv.com Multimedia Dienstleistungs AG
CEO Rudolf Fußi
ir@webfreetv.com

Presseinterviews: CEO Fußi +43 699 153 24801

Branche: Internet
ISIN:      AT0000766308
WKN:        934402
Index:    Standard Market Auction
Börsen:  Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Frankfurt / Freiverkehr
              Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr



Weitere Meldungen: webfreetv.com Multimedia Dienstleistungs AG

Das könnte Sie auch interessieren: