Hitachi Medical Systems Europe Holding AG

Hitachi Medical Systems Europe Holding AG, Zug (Schweiz), gibt den Zusammenschluss mit der Aloka Holding Europe AG, Zug (Schweiz), bekannt

Zug, Schweiz (ots) - Aloka Co. Ltd., Japan, wurde per 3. März 2011 zu einer 100%igen Tochter der Hitachi Medical Corporation, Japan, deren Namen am 1. April 2011 in Hitachi Aloka Medical Ltd. geändert wurde. Mit diesem Schritt bündeln die beiden in Japan ansässigen Unternehmen Hitachi Medical Corporation und Hitachi Aloka Medical Ltd. ihre Kräfte im Ultraschall-Segment, die sie zu einem der grössten Ultraschallanbieter weltweit werden lässt.

Mit diesem Schritt ist die Aloka Holding Europe AG als Tochter der Hitachi Aloka Medical Ltd. seit dem 1. Dezember 2011 rechtlich eingebunden in die Hitachi Medical Systems Europe Holding AG, eine Tochter der Hitachi Medical Corporation. Beide Unternehmen bündeln so ihre umfassenden Erfahrungen und ihr vielfältiges Wissen, unter Einbeziehung ihres beiderseitigen Knowhow und ihrer Talente, um künftig ihren Kunden ein noch attraktiveres Portfolio im Bereich medizinischer Ultraschalllösungen bieten zu können. Aloka blickt auf eine aussergewöhnliche Erfolgsgeschichte als Innovator im Ultraschall-Segment und ist bekannt für hochwertige Ultraschallsysteme und Services. Die Verknüpfung beider Produktlinien ermöglicht es dem Unternehmen, stärker an diesem grossen und diversifizierten Markt zu agieren. Hitachi Medical Systems Europe bietet neben Ultraschallplattformen auch eine komplette Produktlinie an MR- und CT-Systemen und kann so das Portfolio erweitern und dem Medizinmarkt grössere Synergien anbieten. Hitachi Medical Systems Europe zeichnet verantwortlich für den gesamten Support der Bereiche Marketing, Vertrieb, Service und klinische Anwendung der von Aloka und Hitachi angebotenen Ultraschallsysteme und wird seinen Kunden auch weiterhin ein Höchstmass an Servicequalität liefern.

Hitachi Medical Systems Europe gibt ausserdem die Ernennung von Masanobu Tada, vormals CEO der Aloka Holding Europe, zum Vizepräsidenten des neu geschaffenen Unternehmens bekannt. "Ich freue mich, Herrn Tada mit an Bord zu haben, vor allem weil Aloka und Hitachi bereits auf eine mehr als fünf Jahre erfolgreich bestehende technische Kooperation zurück blicken können", sagt Hitoshi Matsuo, Präsident und CEO von Hitachi Medical Systems Europe.

Gemeinsam können beide Unternehmen mit vereinten Kräften ihre Präsenz in allen Anwendungsbereichen erhöhen und neue Märkte erschliessen, indem sie bahnbrechende Technologien, die das Healthcare-Segment optimieren, Kosten reduzieren und die Effizienz steigern, entwickelt und zur Verfügung stellen. Dies ist jedoch nur ein erster Schritt. Auf die Integration der beiden europäischen Unternehmenssitze folgt die Integration der jeweiligen Tochtergesellschaften. Diese dürfte bis Anfang 2012 abgeschlossen sein.

Über Hitachi Medical Systems Europe Holding AG

Hitachi Medical Systems Europe Holding AG mit Sitz in Zug (Schweiz) ist eine 100%ige Tochter der in Tokio (Japan) ansässigen Hitachi Medical Corporation. Das Unternehmen ist ein erstklassiger Anbieter offener Hochfeld-MRT-Systeme, Mehrschicht-CT-Systeme sowie von Geräten für die medizinische Ultraschallanwendung und die optische Topographie. Das Knowhow im Bereich Ultraschall umfasst klinische Anwendungen in der allgemeinen Radiologie, der inneren Medizin, der Gynäkologie, Gastroenterologie, Urologie und Chirurgie. Hitachi Medical Systems bietet ein komplettes Lösungsportfolio für eine breite Palette medizinischer Aufgabenstellungen. Weitere Informationen über Hitachi Medical Systems Europe Holding AG unter www.hitachi-medical-systems.eu

Über Hitachi Aloka Medical Ltd.

Die in Tokio (Japan) ansässige Hitachi Aloka Medical Ltd. ist eine Tochter der Hitachi Medical Corporation, die ihren Sitz ebenfalls in Tokio hat. Das Unternehmen liefert modernste diagnostische Ultraschalltechnologie für Ärzte und Patienten. Das Unternehmen entstand aus einer Fusion zwischen Aloka Co. Ltd. und Hitachi Medical Corporation. Aloka Co. wurde am 3. März 2011 zu einer 100%igen Tochter von Hitachi. Am 1. April 2011 kam es zur Namensänderung in Hitachi Aloka Medical Ltd. Mit diesem Zusammenschluss positionierte sich das Unternehmen als einer der weltweit grössten Ultraschallanbieter. Hitachi Aloka Medical setzt seinen Schwerpunkt auf die drei Kernbereiche medizinische Elektroniksysteme (diagnostischer Ultraschall), allgemeine Analyseinstrumente (Strahlungsmessung) und klinische Laborsysteme (Aufbereitung von Proben). Im Jahr 1960 brachte Aloka weltweit zum ersten Mal medizinische Ultraschallgeräte auf den Markt und setzt nun als Hitachi Aloka Medical das Ultraschallgeschäft unter der bekannten Marke Aloka fort. Weitere Informationen über Hitachi Aloka Medical Ltd. unter www.hitachi-aloka.co.jp

Über Hitachi Medical Corporation

Hitachi Medical Corporation mit Sitz in Tokio (Japan) ist Hersteller integrierter Medizinsysteme für alle Bereiche der medizinischen Ausstattung und medizinischer Informationssysteme - angefangen von F&E, über Herstellung und Vertrieb, bis hin zu den Serviceleistungen. Unterstützt durch das innovative technologische Knowhow der Hitachi Group bietet die Hitachi Medical Corporation diagnostische Bildgebungssysteme, Magnetresonanztomographie (MRT)-Systeme mit "patientenfreundlichen" Konzepten, diagnostische Ultraschallsysteme, Röntgen-Computertomographie (CT)-Systeme und Röntgensysteme sowie innovative Medizintechnik mit medizinischen Informationssystemen und Services. Weitere Informationen über Hitachi Medical Corporation unter www.hitachi-medical.co.jp

Kontakt:

Hitachi Medical Systems Europe (Holding) AG
Romea Wallnoefer
Sumpfstrasse 13
CH-6300 Zug
Tel.: +41/41/748'63'33
E-Mail: r.wallnoefer@hitachi-medical-systems.com

Barbara Steinberg
Steinberg Consulting | Healthcare Communication
Tel.: +41/41/760'03'64
E-Mail: steinberg-consulting@sunrise.ch



Das könnte Sie auch interessieren: