Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

School of Governance, Risk & Compliance

Compliance und Fraud Management
Österreich und Schweiz: Großes Interesse am MBA-Studium für Compliance Manager

    Berlin (ots) - Gute Unternehmensführung und Vorbildfunktionen von Managern werden immer wichtiger. Das gilt nicht nur für deutsche Unternehmen - auch österreicher und die schweizer Betriebe  lassen zunehmend in der Berliner School of Governance, Risk & Compliance ausbilden. Im nun bereits zum vierten Mal gestarteten MBA-Studiengang lernen Fach- und Führungskräfte in Berlin nicht nur Risiken für Unternehmen zu erkennen und Wirtschaftskriminalität zu minimieren, sondern befassen sich auch mit der strategischen Ausrichtung ihrer Unternehmen, um Compliance als langfristige Managementaufgabe umzusetzen.

    Nur 50 Prozent der Studierenden kommen aus Deutschland. Auch für Österreich und die Schweiz nimmt die Bedeutung des Themas Compliance zu, wie an den Bewerberzahlen zu erkennen ist. Die zweijährige berufsbegleitende Ausbildung ist interdisziplinär und international aufgebaut. Sie richtet sich in Europa branchenübergreifend an Fach- und Führungskräfte in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen, an Spezialisten in Fachabteilungen, wie z. B. Revision, Fraud Management oder Compliance, und an externe Berater.

    Das Studium vermittelt das erforderliche Fachwissen in den Bereichen Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und Rechts- und Sozialwissenschaften. Im Studienverlauf erfolgt die Spezialisierung in den Bereichen Corporate Governance, Compliance, Risk- und Fraud Management.

    Henning Herzog als Direktor des Instituts, begründet das zunehmende Interesse der Unternehmen am Thema Compliance: "Langfristig definieren sich die Unternehmen auf dem internationalen Markt neben der Produktqualität mit ihrem guten Image. Ohne eine professionelle Compliance-Organisation sind die Unternehmen weder den rechtlichen Anforderungen auf dem internationalen Parkett gewachsen noch werden sie qualifizierte Mitarbeiter langfristig an sich binden können." Mehr als sechzig internationale Experten vermitteln die weit reichenden interdisziplinären Themengebiete für ein professionelles Governance, Risk, Compliance & Fraud Management. Start für die Spezialistenausbildung ist jährlich im Herbst.

    Die School GRC verknüpft die Themen des "Risk & Fraud Management" mit "Political & Crisis Management" sowie "Corporate Integrity Management" unter dem Themendach Governance, Risk & Compliance. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Führungskräfte und Spezialisten in diesen Themen aus- und fortzubilden und dabei das enge Zusammenspiel der verschiedenen Themenfelder zu verdeutlichen. Die School unterstützt Topmanager bei Bedarf bis hin zur Veränderung der Unternehmensführung. Weitere Informationen über die School GRC sowie das "Institute Risk & Fraud Management" sind unter www.school-grc.de und www.risk-and-fraud.de erhältlich.

    Hintergrundinformationen:

    Die School of Governance, Risk & Compliance wurde in Deutschland als Forschungs- und Ausbildungsinstitut im Juli 2007 unter der privaten Steinbeis-Hochschule-Berlin GmbH gegründet. Sie vereint neben dem bereits seit 2004 bestehenden"Institute Risk & Fraud Mana-gement" zwei weitere Institute.  Diese verantworten die Themen "Corporate Integrity Management" und "Political & Crisis Management". Direktoren der School of Governance, Risk & Compliance sind Birgit Galley und Prof. Dr. Henning Herzog.


ots Originaltext: School of Governance, Risk & Compliance
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Presseanfragen aus Deutschland und Schweiz bitte an:
Telefon: +49 (30) 275 817 48 - 0 Tele-fax: +49 (30) 275 817 48 - 57
E-Mail: presse@school-grc.de

Presseanfragen in Österreich bitte an:
Telefon: +43 (1) 230 60 3845
Telefax: +43 (1) 230 60 3846
E-Mail: presse@school-grc.de



Das könnte Sie auch interessieren: