FSB Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG

Neuheiten für das Leben im Alter: FSB erweitert das ErgoSystem mit überzeugenden Produktinnovationen

    Brakel (ots) - Das mehrfach ausgezeichnete ErgoSystem von FSB hat sich in den vergangenen Jahren als Lösung erster Wahl etabliert, wenn es um barrierefreie Produkte für den Wohn- und Sanitärbereich geht. Gehandicapte und ältere Menschen schätzen das umfangreiche System, das optimale Hilfe zur Selbsthilfe bietet, ohne dabei auf erstklassiges Design zu verzichten. Auch in ergonomischer Hinsicht sprechen die Stütz- und Haltegriffe sowie Bad-Accessoires eine eigene Sprache: Der diagonal-ovale Griffquerschnitt folgt der menschlichen Anatomie und reduziert den beim Zugreifen benötigten Kraftaufwand spürbar. Das Traditionsunternehmen stellt neue Produkte vor, die das Sortiment formal harmonisch und funktional konsequent ergänzen. FSB unterstreicht damit die strategische Ausrichtung, die dem ErgoSystem zugrunde liegt und zeigt auf, mit welcher Gewissenhaftigkeit die Brakeler an der Weiterentwicklung des Systems arbeiten.

    Kippspiegel

    Der Kippspiegel besticht im Vergleich zu anderen am Markt verfügbaren Produkten durch seine Unauffälligkeit. Sein zurückhaltendes Design, welches auf sichtbare mechanische Verstell-Elemente verzichtet, folgt in seiner Highend-Ästhetik konsequent der FSB-Gestaltungs- und Oberflächenphilosophie. Wie beim ErgoSystem üblich, hat auch beim Kippspiegel Benutzerfreundlichkeit oberste Priorität: Seine Neigungsverstellung lässt sich nach Wunsch leicht- oder schwergängiger voreinstellen. Der maximale Neigungswinkel ist hinsichtlich einer geringstmöglichen Verzerrung des Spiegelbildes optimiert. Die wohldurchdachte Spiegelhöhe sorgt dafür, dass Blickkontakt zwischen dem (im Rollstuhl) sitzenden Patienten und hinter ihm stehenden Pflegepersonal besteht, was der zwischenmenschlichen Kommunikation zugute kommt. Trotz der konsequenten Ausrichtung auf die Bedürfnisse gehandicapter oder älterer Menschen empfiehlt die neutrale Gestaltung diesen Kippspiegel auch für nicht-medizinische Anwendungsbereiche.

    Einhängesitz

    Der neue Einhängesitz von FSB sorgt für mehr Komfort beim Duschen und erfüllt sämtliche Wünsche hinsichtlich Aussehen und Handhabung. Die dezente Optik macht ihn auffallend unauffällig: Er drängt sich nicht wie ein medizinisches Gerät in den Vordergrund. Die aus hautsympathischem PUR gefertigten Sitz- und Rückenflächen sind ergonomisch ausgeformt. In die Sitzfläche wurde zudem eine Hygieneöffnung eingearbeitet. Die Rückenlehne weist im oberen Bereich deutliches Greifvolumen auf, was dem Patienten das Festhalten beim Hinsetzen erleichtert. Dass er dank seiner kompakten Ausmaße weniger in den Raum hineinragt, erhöht die Bewegungsfreiheit im Bad. Der Sitz kann mit einem Griff entnommen und an anderer Stelle wieder eingehängt werden. Eine Aussparung in der Rückenlehne erleichtert dies ebenso wie auch der federunterstützte Klappmechanismus, der die Sitzfläche bei Nichtbenutzung in eine vertikale Position bringt.

    Funkgesteuerter WC-Taster

    Um die WC-Spülung im Griff zu haben, genügt dank des neuen WC-Tasters von FSB eine leichte Berührung mit der Hand. Er benötigt weder Kabel noch bauliche Vorbereitungen und ist innerhalb des ErgoSystems frei positionierbar sowie jederzeit nachrüstbar. So passt sich der Taster den sich ändernden Bedürfnissen flexibel an und garantiert Planungsfreiheit und -sicherheit. Er ist kompatibel mit WC-Elementen von Geberit, TECE, Sanit und Viega (weitere sind in Vorbereitung).

    Gehhilfenhalter

    Wer barrierefreie Sanitärbereiche nutzt, ist häufig auf eine Gehhilfe angewiesen. Damit diese im Bad gut erreichbar und ohne umfallen zu können zur Seite gestellt werden kann, empfiehlt sich der neue Gehhilfenhalter von FSB. Er greift das diagonal-ovale Gestaltungskonzept des ErgoSystems auf, indem er die ovale Form adaptiert und sich dem Benutzer unaufdringlich anbietet. Dabei erweist er sich in der Anbringung als besonders flexibel, da er für die Wandmontage an beliebiger Stelle vorgerichtet ist.

    Brausekopfhalter

    Dass das ErgoSystem nicht nur ein vollständiges barrierefreies System aus einer Hand darstellt, sondern gleichermaßen einfach mit einer Hand bedienbar ist, dokumentiert der neue Brausekopfhalter. Er folgt konsequent der FSB-Philosophie des sicheren Greifens: Höhe, Neigung und Ausrichtung lassen sich bequem einhändig verstellen - eine Hand bleibt stets frei und gibt dem Benutzer beispielsweise die Möglichkeit, sich an einem Haltegriff festzuhalten. Das Lösen des Haltemechanismus erfordert weder eine Drehbewegung der Hand noch einen nennenswerten Kraftaufwand. Nach dem Lösen der Halterung liegt der Brausekopfhalter wie selbstverständlich und sicher in der Hand. Auch auf eine eindeutige Benutzerführung hat man bei FSB wert gelegt. Die klare Ausgestaltung der Verstellmechanik lässt keinen Zweifel aufkommen, wie der Brausekopfhalter zu bedienen ist.

    Duschspritzschutz

    Insbesondere im Pflegebereich verspricht der Duschspritzschutz einen Zugewinn an Komfort für Patienten und Pflegepersonal, indem sie die Intimsphäre des Patienten wahrt und dem Personal die Unterstützung bei der Körperpflege erleichtert. Als Sicht- und Spritzschutz wird er in die Haltestange eingehängt und ist dort variabel positionierbar. Die unkomplizierte Anbringung ermöglicht es, einen Duschspritzschutz flexibel auf der ganzen Station zu nutzen - stets dort zur Stelle, wo er gerade gebraucht wird. Das mit einem Klettverschluss versehene Tuch ist fungizid und lässt sich waschen und bügeln. Die Aufhängung ist aus PUR gefertigt.


ots Originaltext: FSB Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
FSB Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
Matthias Fuchs
Nieheimer Straße 38
D-33034 Brakel
Telefon +49 5272 608-105
Telefax +49 5272 608-312
matthias.fuchs@fsb.de

Digitaler Pressetext und Bildmaterial unter www.fsb.de/presse



Das könnte Sie auch interessieren: