Stargebot Charity Auktionsportal

Ersteigern Sie ein Dinner mit Bill Clinton!
Neues Charity Auktionsportal www.stargebot.de startet am 13. Juli 2007!

    Bonn (ots) -

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Mit www.stargebot.de geht am 13. Juli ein neues Charity-     Auktionsportal an den Start

    Ersteigern Sie ein Dinner mit Bill Clinton

    Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten: Das Stargebot der Stunde heißt, einmal den Stars so nah sein wie nie und dabei auch noch Gutes tun. Mit www.stargebot.de startet am 13. Juli 2007 ein neues Charity-Auktionsportal.

    Was hätten Sie gerne? Ein Dinner mit Bill Clinton oder einen Tennisschläger von Boris Becker?

    Bei www.stargebot.de werden ausschließlich ganz besondere Erlebnisse mit oder Gegenstände von Prominenten versteigert, die es nicht zu kaufen gibt.

    Ob sich Bill Clinton für ein Dinner zur Verfügung stellt oder Harald Schmidt ein handgeschriebenes Manuskript seiner Focus-Kolumne versteigern lässt - nichts ist unmöglich und echte Fans finden hier alles, was das Herz begehrt. Alle Erlöse der Auktionen fließen an gemeinnützige Organisationen oder Projekte.

    Jede Auktionsrunde, in der zu Gunsten einer Organisation mehrere Objekte versteigert werden, läuft in der Regel vier Wochen.

    Alle zwei Wochen wechseln nicht nur die Angebote, die unter den Hammer kommen, sondern auch die Organisationen und Projekte, die von den Auktionen profitieren. Besucher der Site können außerdem - unabhängig davon, ob sie mitbieten oder nicht - Charity- Organisationen vorschlagen, die bedacht werden sollen oder sich bestimmte Auktionsgegenstände von Prominenten "wünschen".

    Gutes tun und Spaß haben

    Ins Leben gerufen haben www.stargebot.de Corinna Busch, ehemalige Mitarbeiterin von Harald Schmidt und Reinhard Schmidt, der Bruder des TV-Entertainers. "Wir möchten einfach etwas bewegen und uns sozial engagieren", erklärt Busch ihre Motivation. "Soziales Engagement ist wichtig und macht auch Spaß. Die Idee, unsere weitreichenden Kontakte zu Prominenten mit dem Medium Internet und dem Auktionsgedanken zu verknüpfen, war dann schnell geboren und umgesetzt", ergänzt Schmidt.

    Die Erlöse der ersten Auktionen gehen an www.MyHandicap.com

    Die Auktionserlöse der ersten vier Wochen nach dem Launch gehen an das Portal www.MyHandicap.com , ein Online-Netzwerk für körperlich Behinderte, das deren gesellschaftliche Integration und die Erleichterung des Alltags zum Ziel hat.

    Im Shop von www.stargebot.de werden zum Start Kindershirts und Bodys für Babys angeboten. Ein großer Teil der Gewinne aus dem Shopverkauf gehen in den ersten beiden Monaten an die Deutsche Kinderkrebsstiftung.

    Viele Informationen und Entertainment rund um Auktionen und Charity

    Außerdem gibt es natürlich neben den reinen Auktionen viel zu entdecken und zu lesen bei www.stargebot.de . Hintergrundgeschichten und Informationen zu den jeweiligen Prominenten und sozialen Einrichtungen, einen Userservice für Fragen und Anregungen, Stargebot-T-Shirts und Charity-Bändchen und vieles mehr.

    Alle Texte und Bilder finden Sie auch im Internet in der digitalen Stargebot Pressemappe bei www.presseportal.de


ots Originaltext: Stargebot Charity Auktionsportal
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:

Stargebot - Charity Auktionsportal
Kurt-Schumacher-Straße 2
53113 Bonn

Homepage: www.stargebot.de

Ansprechpartner: Corinna Busch
E-Mail: busch@stargebot.de

Telefon: 0228 / 24 93 51 44
Fax: 0228 / 24 93 51 89



Weitere Meldungen: Stargebot Charity Auktionsportal

Das könnte Sie auch interessieren: