Northwest Biotherapeutics, Inc.

Northwest Biotherapeutics erweitert laufende Studie zum Hirnkrebs

Bethesda, Maryland (ots/PRNewswire) - - Mehr klinische Standorte als vorgesehen

Northwest Biotherapeutics (OTC.BB: NWBO) gab heute bekannt, dass es die Erweiterung der klinischen Studien auf weitere Standorte beschleunigt hat und somit das Ziel, das darin bestand, in diesem Kalenderquartal eine Verdopplung dieser Standorte in den ganzen USA zu erreichen, überschreitet. Somit können neue Patienten in die laufende randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte klinische Studie zur DCVax(R)-Immuntherpaie für Glioblastoma multiforme (GBM), der tödlichsten Art des Hirntumors, teilnehmen. Bis jetzt sind 240 Patienten an der Studie beteiligt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110329/SF73084LOGO)

Das Unternehmen gab vor kurzem 4 klinische Standorte für eine weitere Anmeldung zur laufenden Studie bekannt. Dabei handelt es sich um Rochester, Cleveland, Detroit und Minneapolis. Das Unternehmen hat nun auch New York City (NYU) und Los Angeles (UCLA) hinzugefügt. Zudem nähert sich das Unternehmen 4 weiteren Standorten, in New Jersey, Michigan, Texas und Washington. Das Unternehmen rechnet somit mit 10 Studienstandorten für die Neuanmeldungen zu seiner GBM-Hirnkrebsstudie in diesem Kalenderquartal. Dies überschreitet die Erwartungen des Unternehmens im Bezug auf die Erweiterung der klinischen Studie in diesem Quartal erheblich. Mindestens 5 weitere klinische Standorte sind für das dritte Quartal dieses Jahres vorgesehen, womit insgesamt 15 Standorte zur Verfügung stehen würden.

"Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir so ein grosses Interesse und eine solche Zusammenarbeit seitens der klinischen Zentren in den USA geniessen durften. Wir freuen uns ebenfalls darüber, dass wir unsere Erwartungen übertroffen haben und die langen und komplexen institutionellen Prozesse, die nötig sind, um diese Zentren für die Anmeldung neuer Patienten für unsere GBM-Hirnkrebsstudie vorzubereiten, abgeschlossen haben", so Dr. Alton Boynton, CEO of NWBT.

In vorhergehenden klinischen Studien zur DCVax(R)-Immuntherapie für GBM-Hirnkrebs waren die Ergebnisse bemerkenswert: Die Patienten, die die DCVax(R) bekamen, hatten eine durchschnittliche Überlebensdauer von 3 Jahren, im Vergleich zu einer durchschnittlichen Überlebensdauer von 14,6 Monaten mit der heutigen Standardbehandlung (Operation, Bestrahlung und Chemotherapie). Zudem zeigten die mit DCVax(R) behandelten Patienten durchschnittlich innerhalb von ca. zwei Jahre keine Rekurrenz ihres Tumors auf, im Vergleich zur Standardbehandlung, bei der die Tumoren nach nur 7 Monaten wieder auftauchten. Die mit DCVax(R) behandelten Patienten berichteten ausserdem nicht über toxische Nebenwirkungen, was sich klar von der Chemotherapie unterscheidet.

Informationen zu Northwest Biotherapeutics

Northwest Biotherapeutics, Inc. ist ein Biotechnologieunternehmen mit Schwerpunkt auf der Entwicklung von Immuntherapieprodukten, die Krebs wirksamer als die gegenwärtig verfügbaren Therapiemethoden behandeln, keine Toxizität aufweisen und auf einer kosteneffektiven Basis hergestellt werden. Das Unternehmen verfügt über eine grosse Technologieplattform für dentrische, zellbasierte Impfungstoffe. Die massgebliche klinische Studie des Unternehmens ist eine Phase-II-Studie mit 240 Patienten, bei denen eine neu gestellte Diagnose von Glioblastoma multiforme ("GBM") vorliegt, der aggressivsten und tödlich verlaufenden Form eines Hirntumors. Das Unternehmen hat bereits eine Genehmigung der FDA für die Durchführung einer Phase-III-Studie von Prostatakrebs bei 612 Patienten erhalten, sowie eine Genehmigung der FDA zur Durchführung von Phase-I-Studien bei fünf anderen Krebsarten. Das Unternehmen hat auch eine Phase-I/II-Studie mit DCVax(R) bei rezidivierendem metastatischem Ovarialkrebs durchgeführt.

Weitere Informationen über klinische Prüfzentren und über das Unternehmen befinden sich auf der Website des Unternehmens unter www.nwbio.com.

Haftungsausschluss

Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Tatsachen sind, z.B. Aussagen über die zukünftige Behandlung von Patienten mit GBM, die DCVax(R)-Brain anwenden, und über zukünftige klinische Studien sind vorausschauende Aussagen, wie sie im Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 definiert sind. Vorausschauende Aussagen sind gekennzeichnet durch Worte wie "erwartet", "glaubt", "beabsichtigt" und ähnliche Ausdrücke. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen abweichen, die in den vorausschauenden Aussagen vorhergesagt wurden. Es gibt eine Anzahl bestimmter wichtiger Faktoren, die für die erheblichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den angenommenen verantwortlich sein könnten, z.B. die Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliches Kapital aufzubringen, Risiken, die mit der Möglichkeit des Unternehmens zusammenhängen, Patienten in seine klinischen Studien aufzunehmen und die Studien zeitgerecht abzuschliessen, die Unsicherheit des Verlaufs klinischer Studien, Unsicherheiten über die zeitgerechte Durchführung von Dienstleistungen dritter Parteien, und ob die Produkte des Unternehmens sich als sicher und wirksam erweisen. Weitere Informationen über diese und andere Faktoren, z.B. die Risiken, die die Ergebnisse des Unternehmens beeinflussen könnten, sind den an die Securities and Exchange Commission ("SEC") übermittelten Veröffentlichungen des Unternehmens zu entnehmen. Schlussendlich kann es weitere Faktoren geben, die zuvor nicht genannt wurden oder die nicht in den SEC-Unterlagen des Unternehmens genannt sind, die für die Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den in den vorausschauenden Aussagen genannten verantwortlich sein können. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen als Folge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder Entwicklungen zu aktualisieren.

Kontakt:

Dr. Alton Boynton, +1-425-503-6351



Weitere Meldungen: Northwest Biotherapeutics, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: