Rail Cargo Austria

Rail Cargo Austria - Wir bewegen Automobile

RCA-Tochter Car Rail Logistics präsentierte ein weltweit einzigartiges Wagonkonzept für den geschlossenen Autotransport.

    Wien (ots) - In nur 18 Monaten wurde von der CRL Car Rail Logistics GmbH ein neues, weltweit einzigartiges Wagonkonzept für den geschlossenen Doppelstock-Autotransport entwickelt. Die RCA-Tochter reagiert damit auf die kontinuierlich steigenden Anforderungen der Automobilproduzenten und die Nachfrage nach technisch ausgereiften, geschlossenen Autotransportwagons. Transportschutz vor Vandalismus oder Diebstahl und Umweltschutz durch Wegfall der Fahrzeugkonservierung, die vorrangigen Anforderungen der Industrie, werden vom Wagonkonzept erfüllt. Der Prototyp dieser neuen Wagon-Generation (Hccrrss) wurde in Zusammenarbeit mit WBN Waggonbau Niesky GmbH gebaut.

    Bahn auf der Überholspur

    Rail Cargo Austria stärkt mit dieser Innovation ihre Stellung als bevorzugter Logistik-Partner der Automotive-Industrie. Mit Zugang zum gesamteuropäischen Schienennetz, Gesamt-Logistik-Lösungen, maßgeschneiderten Serviceleistungen und hochwertigem Transport-Equipment verschafft sie ihren Kunden einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Über eine Mio. Neu-PKW befördert Rail Cargo Austria jährlich, und erfüllt dabei höchste Ansprüche.

    Sicherheit durch geschützte Technologien

    Beim neu entwickelten Hccrrss kann auf einer effektiven Ladelänge von 27 Meter  jede Fahrzeugtype vom tiefer gelegten Sportwagen, über klassische Limousinen bis hin zum Mini-Van oder Großraum-PKW (SUV) auf jeweils zwei Ebenen transportiert werden. Die Ladelänge wird durch zwei kurzgekuppelte Wagons erreicht. An diesem Wagenübergang kommt eine neue Abdeckung zum Einsatz, die Verschmutzungs- und Eindringschutz bietet. Für das Innere des Wagons wurde ein höhenverstellbares Radvorlegersystem entwickelt. Beide Innovationen sind geschützte Technologien und schaffen ein wesentliches Mehr an Sicherheit für die sensible Ladung.

    Vielseitigkeit und Bedienkomfort haben Vorrang

    Hauptaugenmerk bei der Entwicklung des neuen Wagons wurde auf möglichst geringe Instandhaltungskosten über die gesamte Lebensdauer, maximale Ladekapazität, Vielseitigkeit, einfache Bedienung sowie Bewegungsfreiheit und gute Beleuchtung im Inneren des Wagons gelegt. Das bewegliche und öffnungsfähige Hubdach sorgt in der Ladestellung für die volle Durchfahrtshöhe und damit für eine komfortable Be- und Entladung. Obere Ladeebene und Hubdach können für wechselnde Ladefälle und Transportrelationen individuell eingestellt werden. Die besondere Gestaltung der Einfahrtsschrägen ermöglicht auch den Transport von Fahrzeugen mit sehr geringer Bodenfreiheit. Ein elektronisches Bedienkonzept ermöglicht die Steuerung dieser Funktionen von einer zentralen Wagenstelle aus.

    Eigenstärke und Wissenstransfer

    Die CRL GmbH baut durch diese innovative Weiterentwicklung ihre branchenspezifischen Eigenstärken im Segment des geschlossenen Automobiltransports weiter aus. Zusammen mit dem Know-how- und Kompetenztransfer von der RCA AG ist das Unternehmen ein zuverlässiger Partner mit Eisenbahn-, Instandhaltungs-, Prozess- und Service-Wissen. Von spezifischen Marktkenntnissen und dessen Anforderungen bis hin zu technischem Detail-Wissen hält Car Rail Logistics alle relevanten Kompetenzen im geschlossenen Automobiltransport.

    Rückfragehinweis:

    ÖBB Holding AG     Mag. Thomas Berger     Konzernkommunikation     Tel.: +43 1 93000 44277     mailto:thomas.berger@oebb.at     www.oebb.at


ots Originaltext: Rail Cargo Austria
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Rail Cargo Austria

Das könnte Sie auch interessieren: