Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

"Weltspiegel" korrigiert Reportage über Polygamie

Frankfurt (ots) - Die Redaktion des ARD-Auslandsmagazins "Weltspiegel" hat Korrekturen an einer Fernsehreportage über Polygamie vorgenommen. In dem am 24. Juni ausgestrahlten Beitrag hieß es ursprünglich, bei Polygamisten im Westen der USA handele es sich um "Mormonen". In einer überarbeiteten Video-Fassung im Internet fehlt diese irrtümliche Begriffszuschreibung. Als "Mormonen" werden landläufig Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bezeichnet. Diese veröffentlichte bereits im Jahr 1890 ein Lehrdokument, das das Ende der Mehrehe verbindlich regelt. Mitglieder der Kirche, die die Mehrehe praktizieren, werden exkommuniziert. Polygamisten, die sich zum Teil auf die frühere Praxis berufen, gehören nicht der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage an. Die Beschreibung von Polygamisten als "Mormonen" wäre daher irreführend. ots Originaltext: Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Dr. phil. Ralf Grünke Stellvertretender Direktor Öffentlichkeitsarbeit Europa Mitte Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage Porthstraße 5-7, 60435 Frankfurt am Main Tel. 0 69/54 802-265 Mobil 0 171/4753287 Fax 0 69/54 802-300 E-Mail: GruenkeRa@ldschurch.org www.kirche-jesu-christi.org

Das könnte Sie auch interessieren: