SYGNIS AG

SYGNIS meldet erfolgreichen Abschluss der klinischen Schlaganfallstudie IIa (AXIS) für AX200

    Heidelberg (ots) - Die SYGNIS Pharma AG hat die klinische Phase IIa-Studie (AXIS) für AX200 in der Indikation Schlaganfall erfolgreich abgeschlossen. Es handelte sich bei der IIa-Studie um eine multizentrische, doppelt-verblindete, Placebo-kontrollierte Dosisfindungsstudie. Die sorgfältige Analyse der Studiendaten hat ergeben, dass die primären und sekundären Endpunkte der Studie erreicht wurden. Damit kann der Einsatz von AX200 im Schlaganfallpatienten als sicher und gut verträglich gelten.

    Auch wenn die Erhebung von Sicherheits- und Verträglichkeitsdaten im Mittelpunkt der AXIS-Studie standen, wurden im Rahmen der Studie auch Daten zur Wirksamkeit von AX200 erhoben. Da diese Sicherheitsstudie nur eine geringe Patientenzahl erforderte, konnte in der Gesamtbetrachtung der gebräuchlichen klinischen Endpunkte ein signifikanter Unterschied zwischen AX200- und Placebo-behandelten Patienten nicht beobachtet werden. Eine detaillierte statistische Auswertung der Daten erbrachte allerdings Hinweise, dass bestimmte Schlaganfallpatienten möglicherweise von einer Behandlung mit AX200 profitieren können.

    AX200 zur Behandlung von akutem Schlaganfall ist der am weitesten entwickelte Medikamentenkandidat in der Produktpipeline der SYGNIS. Neben Schlaganfall testet SYGNIS das Eiweißmolekül AX200 derzeit präklinisch auch in weiteren neurodegenerativen Indikationen wie z.B. Amyotropher Lateralsklerose (ALS).

    Mit den positiven Ergebnissen der AXIS-Studie ist der Weg frei für die weitere klinische Entwicklung von AX200. Der nächste Schritt ist nun die Planung und Durchführung einer klinischen Phase IIb-Studie, deren Ziel es ist, die Wirksamkeit von AX200 in Schlaganfallpatienten nachzuweisen.

´    ###

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, bei denen es sich weder um ausgewiesene finanzielle Ergebnisse noch um andere historische Daten handelt, sind vorausblickender Natur. Es geht dabei insbesondere um Prognosen künftiger Ereignisse, Trends, Pläne oder Ziele. Solche Aussagen sind nicht als absolut gesichert zu betrachten, da sie naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und durch andere Faktoren beeinflusst werden können, in deren Folge die tatsächlichen Ergebnisse und die Pläne und Ziele der SYGNIS wesentlich von den getroffenen oder implizierten prognostischen Aussagen abweichen können. SYGNIS verpflichtet sich nicht, diese Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, weder im Lichte neuer Informationen, künftiger Ereignisse noch aus anderen Gründen.


ots Originaltext: SYGNIS Pharma AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Dr. Franz-Werner Haas
VP Operations / General Counsel
Tel: +49 (0) 6221-454 812
Email: franz-werner.haas@sygnis.de



Weitere Meldungen: SYGNIS AG

Das könnte Sie auch interessieren: