SAF-HOLLAND

SAF-HOLLAND startet Roadshow für Börsengang

    Bessenbach (ots) -

    - Preisspanne für SAF-HOLLAND Aktien auf EUR 22,50 bis EUR 28,00
        festgelegt
    - Geplantes Angebot umfasst bis zu 11.514.798 Mio. Aktien
        (zuzüglich Mehrzuteilung von weiteren 1.727.220 Aktien)
    - Erstnotiz im Prime Standard der Frankfurter Börse für den 24.
        Juli vorgesehen

    Die SAF-HOLLAND S.A., Luxembourg, einer der weltweit führenden Anbieter von hochwertigen Produktsystemen für Nutzfahrzeuge, hat heute die Eckdaten des geplanten Börsengangs veröffentlicht. Das Angebot umfasst bis zu 5.120.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie bis zu 6.394.798 Aktien aus dem Bestand der abgebenden Aktionäre. Die Altaktionäre stellen außerdem 1.727.220 Aktien für eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) zur Verfügung. Bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption kann damit bei insgesamt 18.837.375 Aktien ein Freefloat von bis zu 70% erreicht werden.

    Die Preisspanne wurde von der Gesellschaft und den abgebenden Aktionären zusammen mit Morgan Stanley als Sole Bookrunner auf EUR 22,50 bis EUR 28,00 festgesetzt. Das Emissionsvolumen beträgt entsprechend bis zu EUR 371 Mio.

    "Mit dem Zusammenschluss von SAF und HOLLAND haben wir SAF-HOLLAND zu einem führenden Anbieter von hochwertigen Produktsystemen für große Nutzfahrzeuge auf internationaler Ebene geformt. Jetzt sind wir reif für die Börse und werden in den kommenden Tagen dem Kapitalmarkt unsere Wachstumsperspektiven präsentieren", sagte Rudi Ludwig, CEO der SAF-HOLLAND S.A.

    Die Aktien der SAF-HOLLAND S.A. werden in einem öffentlichen Angebot in Deutschland von 09. Juli 2007 bis voraussichtlich 20. Juli 2007 zur Zeichnung angeboten. Zudem erfolgt eine internationale Privatplatzierung bei institutionellen Anlegern außerhalb von Deutschland und den U.S.A. "Mit den Erlösen aus dem Börsengang wollen wir unsere weltweiten Marktchancen nutzen. Dabei profitieren wir vom starken Wachstum des Logistik-Sektors. Vor allem in den Zukunftsmärkten Brasilien, Russland, Indien und China werden wir den Ausbau unserer Produktion und unseres Service- und Distributionsnetzwerks beschleunigen", sagte Ludwig.

    Die Aktien der SAF-HOLLAND S.A. sollen unter dem Börsenkürzel "SFQ" und der ISIN LU0307018795 im Amtlichen Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden.

    Über SAF-HOLLAND:

    SAF-HOLLAND erzielte im Jahr 2006 einen pro forma Umsatz von rund 770 Mio. Euro und beschäftigt über 3.100 Mitarbeiter an 20 Standorten auf fünf Kontinenten. Das pro forma Adjusted EBIT lag bei rund 65 Mio. Euro. Das Produktprogramm des Unternehmens reicht von Premium-Achsen und Achssystemen, Trailer- und LKW-Fahrwerken, Sattelkupplungen und "Königszapfen", dem Trailer-Gegenstück zur Sattelkupplung, bis hin zu Anhängerkupplungen und Stützvorrichtungen für Sattelauflieger. Zu den Kunden von SAF-HOLLAND zählt die Mehrzahl der großen LKW- und Anhänger-Produzenten weltweit. Über ein weltweites Service- und Distributionsnetzwerk werden die Produkte an Original Equipment Manufacturers (OEM), Original Equipment Suppliers (OES) und über den Ersatzteilmarkt direkt an den Endnutzer sowie an Servicewerkstätten verkauft. Derzeit hält die Beteiligungsgesellschaft Pamplona Capital Partners I, LP 61% der Anteile an SAF-HOLLAND, der Rest wird von den Gründerfamilien und dem Management gehalten.

    "Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Das Angebot in Deutschland erfolgt ausschließlich durch und auf Basis des von der relevanten Aufsichtsbehörde gebilligten Prospektes. Der Prospekt wurde auf der Internetseite der Gesellschaft (www.safholland.com) veröffentlicht und ist bei der Gesellschaft und den Konsortialbanken kostenlos erhältlich." "Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die "Verordnung"), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als "qualifizierte Personen" bezeichnet werden).   Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben.  Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln."


ots Originaltext: SAF-HOLLAND
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Medienkontakt:
Merlin Koene, CNC AG
+49 173 204 6365
merlin.koene@cnc-communications.com



Weitere Meldungen: SAF-HOLLAND

Das könnte Sie auch interessieren: