North American Gem Inc.

Die North American Gem Inc. erweitert ihr Bonny-Fault-Gebiet um 46.000 Acres im Bereich der Charles Lake Shear Zone

    Vancouver, Kanada (ots/PRNewswire) - Die North American Gem Inc. (TSX-V symbol: NAG) ist erfreut, den Erwerb des Charles-Lake-Geländes bekanntzugeben, ein insgesamt ca. 46.000 Acres umfassendes Grundstück entlang der Charles Lake Shear Zone in  Nordost-Alberta, nördlich des Athabascabeckens.

    Ein für die Uranexploration interessanter Abschnitt der Charles-Lake-Region liegt an der Charles Lake Shear Zone. Das als der Charles-Lake-Granitgürtel bekannte Gebiet setzt sich aus foliierten Granitoiden, Basement-Gneisen, mylonitischen Felsen und hochgradigen Metasedimenten (Godfrey, 1966) zusammen. Die Charles Lake Shear Zone hat im allgemeinen einen nord-südlichen Strichverlauf, welcher der Ausrichtung der Basement-Gneise entlang des Nordufers des Atahabascasees folgt. Diese Scherzone liegt parallel zu den wichtigsten Störformationen der Region, die ebenfalls einen nord-südlichen Trendverlauf aufweisen. Diese entlang der Scherzone verlaufenden Basement-Gneise grenzen auf beiden Seiten an die Granitoide. Die Basement-Gneise erstrecken sich bis über 30 km östlich des Andrew-Lake, wobei das dazwischenliegende Gebiet hochgradig gestört ist.

    Zahlreiche historische Funde von Radioaktivität und Seltenerdenmetallen (REE) wurden im Gebiet zwischen dem Charles-Lake und dem Andrew-Lake dokumentiert. Diese Funde weisen ein allgemeines räumliches Verhältnis zu den dominanten Scher- und Störzonen innerhalb des Gebiets auf. In der Nähe des Charles-Lake gibt es mehr als ein Dutzend historischer Fundstellen, die direkt entlang der Scherzonen liegen. Zu diesen gehören radioaktive Funde von Uran, Thorium und Seltenerdenmetallen. Eine Anzahl dieser Funde kommen in Metasedimenten innerhalb der Basement-Gneise vor, wobei die Mehrzahl in Pegmatiteinheiten innerhalb der Metasedimente eingeschlossen ist. Referenzen zu historischen Funden: (Godfrey, 1966); (Lanenberg et al, 1993)

    Charles Desjardins sagt: "Die Strukturen am Charles-See mit ihren Norwest-Südost-Trends in Verbindung mit den historischen Funden und unseren vor Kurzem erstellten Luftaufnahmen des Bonny Faults führen uns zu der Annahme, dass unser neues Explorationsgebiet am Charles-Lake eine bedeutende Erweiterung unserer 160.000 Acres umfassenden Bonny-Fault-Liegenschaft darstellt."

    Ein im Jahr 2006 am Bonny Fault aus der Luft durchgeführtes geophysisches Programm stellte anhand linearer und Punktquellenuntersuchungen 276 Urananomalien fest und fand mehrere bedeutende interessante Strukturen. Ausserdem befinden sich mindestens 50 bekannte metallische Mineralienvorkommen innerhalb des Gebiets.

    Das für den Sommer 2007 geplante Explorationsprogramm sieht aus der Luft durchzuführende radiometrische Nachfolgeuntersuchungen von ca. 41 Prioritätszielen vor, soweit die Zeit dazu ausreicht. Das Programm wird auch die Zonen mit historischen hochgradigen Uranmineralisierungen an der Oberfläche untersuchen.

    An der ca. 400 m westlich des Andrew-Lake gelegenen Big-Bend-Uranfundstelle sammelte Godfrey (1958) Mitte der 50er Jahre drei wie folgt beschaffene Proben:

@@start.t1@@      An der ca. 400 m westlich des Andrew-Lake gelegenen
      Big-Bend-Uranfundstelle sammelte Godfrey (1958) Mitte der 50er Jahre
      drei wie folgt beschaffene Proben:
      ---------------------------------------------------------------------
        Probe Nr.                                  U(3)O(8) %                                  Mo %
      ---------------------------------------------------------------------
      JG-58-44-1A                                      1,03                                         0,69
      JG-58-44-1B                                      3,93                                         1,03
      JG-58-44-1C                                      3,29                                         1,40
      ---------------------------------------------------------------------
      (x) Die Zahlen dieser Tabelle wurden vor Inkrafttreten des NI 43-101
      erstellt.@@end@@

    "Das Unternehmen verfolgt ein aggressives Explorationsprogramm für seine derzeitigen Urangebiete und erwägt im Moment mehrere Joint-Venture-Möglichkeiten auf seinen Uranschürfstellen", erklärt Charles Desjardins.

    Unter den Bedingungen des Optionsvertrags über den 100-prozentigen Anteil an der Liegenschaft zahlt das Unternehmen 105.000 kanadische Dollar in bar und gibt 450.000 Aktien an den Optionsgeber aus. Zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung sind 32.500 kanadische Dollar und 150.000 Stammaktien fällig, zum ersten Jahrestag fallen weitere 35.000 kanadische Dollar und 150.000 Stammaktien an und 37.500 kanadische Dollar sowie 150.000 Stammaktien sind am zweiten Jahrestag abzugeben. Die Liegenschaft unterliegt einer Lizenzgebühr von 2 Prozent des Schmelzertrags (NSR) für Metalle und einer 2-prozentigen vorrangigen Bruttolizenzgebühr (GORR) im Fall von Edelsteinen und anderen wirtschaftsrelevanten Mineralien. Der Erwerb unterliegt der Zustimmung der Aktionäre.

    Das Projekt steht unter der Leitung von Glenn S. Hartley P. Geol., der im Sinne des National Instrument 43-101 die qualifizierte Person für das Projekt ist.

    JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

    Die North American Gem Inc. ("NAG") meldet, dass ihre Jahreshauptversammlung am 22. Juni 2007 abgehalten wurde. Alle im Rundbrief aufgeführten Tagesordnungspunkte wurden angenommen und alle Direktoren des Unternehmens wurden in ihrem Amt bestätigt.

    Über die North American Gem Inc.

    Die North American Gem Inc. (TSX-V-Symbol: NAG) ist ein junges Explorationsunternehmen mit Sitz in Westkanada. Es konzentriert sich hauptsächlich auf die Suche nach Uran, Molybden, Gold, Kupfer und anderen Metallrohstoffen. Das Unternehmen verfolgt mehrere Gelegenheiten aktiv, darunter das Vorkommen von Kupfer, Gold, Molybden und Silber am Louise-Lake in British Columbia, Kanada. Ausserdem arbeitet das Unternehmen an seinen Uranprojekten namens Whiskey Gap, Del Bonita, Western Basin und Bonny Fault, die alle in der kanadischen Provinz Alberta liegen, sowie an seinem Mosquito-Gulch-Urangrundstück in den Nordwest-Territorien.

    Im Auftrag des Board of Directors

    NORTH AMERICAN GEM INC.

    "Charles Desjardins"

    Charles Desjardins

    President und Director

    Die TSX Venture Exchange hat diese Mitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit. Aussagen dieser Pressemitteilung, bei denen es sich nicht um rein historische Informationen handelt, darunter Aussagen bezüglich der Zukunftspläne und Ziele oder erwarteten Ergebnisse des Unternehmens, sind zukunftsbezogene Aussagen, denen kein übermässiges Vertrauen beigemessen werden sollte. Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen im Sinne von Paragraf 21E des US-amerikanischen Securities Exchange Act von 1934 i.d.g.F. Zukunftsbezogene Aussagen basieren auf zahlreichen Einschätzungen und unterliegen allen Risiken und Unabwägbarkeiten, die dem Geschäft des Unternehmens innewohnen, einschliesslich der Rohstoffexploration und Ressourcenentwicklung innewohnende Risiken. Infolgedessen können tatsächliche Ergebnisse massgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen.

    www.northamericangem.com

ots Originaltext: North American Gem Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen: North American Gem Inc., 1788 - 650 West
Georgia Street, Vancouver, BC, Kanada, V6B 2N8, Telefon
+1-604-683-5445, Telefax +1-604-687-9631, info@northamericangem.com



Das könnte Sie auch interessieren: