Kapsch TrafficCom AG

EANS-Adhoc: Kapsch TrafficCom verzeichnete im ersten Quartal des Wirtschaftsjahres 2011/12 strategische und operative Erfolge

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
3-Monatsbericht

22.08.2011

22.08.2011

• Umsatz verdoppelt, EBIT nahezu verfünffacht
• Wesentliche Meilensteine für Gesamtjahr bereits erreicht
• Erfolgreiche Kapitalerhöhung im Juli durchgeführt
• Ausschreibungen für neue Projekte in Vorbereitung


Q1: 1. April - 30. Juni                   WJ 12-Q1     +/- %     WJ 11-Q1
Umsatz (in Mio. EUR)                        134,7      103 %       66,3
EBIT (in Mio. EUR)                           22,2      359 %        4,8
Periodenergebnis (in Mio. EUR)               13,9      210 %        4,5
Ergebnis je Aktie (in EUR)                   0,91      308 %       0,22
On-Board Units ausgeliefert (in Mio. Units)  2,77      269 %       0,75


Wien, am 22. August 2011 - Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch
TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) verzeichnete ein äußerst erfolgreiches erstes
Quartal des Wirtschaftsjahres 2011/12. Neben beachtlichen Steigerungen bei
Umsatz und Ergebnis erzielte die Unternehmensgruppe große Fortschritte bei
wesentlichen strategischen Projekten. Einige der Meilensteine für das
Wirtschaftsjahr konnten auf dieser Basis bereits kurz nach Quartalsende
abgeschlossen werden.

Insbesondere die Inbetriebnahme des landesweiten elektronischen Mautsystems in
Polen, die Auswahl für einen neuen zehnjährigen Technologie- und Servicevertrag
mit dem weltweit größten Anbieter von Mautinteroperabilität in den USA, der E-Z
Pass® Group, sowie die Vorbereitung einer Kapitalerhöhung zählten zu diesen
Kernthemen des Berichtsquartals.

Umsatz- und Ergebnissituation
Der Umsatz der Kapsch TrafficCom Group konnte von 66,3 Mio. EUR im ersten
Quartal des Vorjahres auf 134,7 Mio. EUR im Berichtszeitraum gesteigert werden.
Nach der Erhöhung um 92 Prozent im Vorjahr bedeutet dies erneut eine
Verdoppelung des Umsatzes. Das EBIT stieg überproportional und wurde von 4,8
Mio. EUR im ersten Quartal des Vorjahres auf 22,2 Mio. EUR im Berichtszeitraum
nahezu verfünffacht. Die EBIT-Marge erreichte somit 16,5 Prozent nach 7,3
Prozent im Vorjahr. Das Periodenergebnis erhöhte sich dementsprechend auf 13,9
Mio. EUR (WJ11-Q1: 4,5 Mio. EUR). Zu diesen Steigerungen trugen die
Projektfortschritte ebenso bei wie die im November 2010 erfolgte Akquisition zum
Ausbau des US-Geschäftes. Kapsch TrafficCom konnte somit in beiden großen
Segmenten signifikante Verbesserungen erzielen.

Im Segment Road Solution Projects (RSP) stieg der Umsatz von 23,4 Mio. EUR im
ersten Quartal des Vorjahres um 134 % auf 54,8 Mio. EUR. Das EBIT war mit 3,5
Mio. EUR erstmalig nach zwei Geschäftsjahren bereits im ersten Quartal wieder
positiv, die EBIT-Marge erreichte 6,4 %. Einen wesentlichen Beitrag dazu
lieferte der Projektfortschritt des landesweiten Mautprojektes in Polen. Weiters
trugen das Mautprojekt in der südafrikanischen Provinz Gauteng, die Errichtung
eines Systems für den öffentlichen Nahverkehr der Stadt Johannesburg, Südafrika,
und die Umsetzung des australischen Airport-Link-Projektes zu der
Umsatzsteigerung bei.

Im Segment Services, System Extensions, Components Sales (SEC) stieg der Umsatz
von 41,0 Mio. EUR um 91,5 % auf 78,5 Mio. EUR. Das EBIT wurde von 7,3 Mio EUR
auf 18,5 Mio. EUR gesteigert, die EBIT-Marge lag mit 23,6 % deutlich über dem
Vorjahreswert von 17,9 %. Die Umsatzausweitung wurde im Wesentlichen durch die
Umsätze der im dritten Quartal 2010/11 akquirierten kanadischen, mexikanischen
und US-amerikanischen Mark IV IVHS Tochtergesellschaften sowie durch die
Pre-Operations-Phase des südafrikanischen Gauteng-Projektes und die in diesem
Zusammenhang ausgelieferten On-Board Units möglich. Die Anzahl der
ausgelieferten On-Board Units konnte insgesamt von 0,75 Mio. im Vorjahr auf 2,77
Mio. Stück gesteigert werden und trug auch wesentlich zu der erzielten
Ergebnisverbesserung bei.

Vermögenslage und Geldfluss
Das Projektgeschäft führte im Berichtsquartal zu einer Ausweitung der
Bilanzsumme. Auf der Aktivseite erhöhten sich insbesondere die Vorräte sowie die
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, die sich auch in einer Erhöhung des
Nettoumlaufvermögens widerspiegeln. Auf der Passivseite stiegen vor allem die
kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten und die Verbindlichkeiten aus Lieferungen
und Leistungen. Der Free Cashflow verringerte sich auf -9,0 Mio. EUR nach 3,2
Mio. EUR im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Trotz gleichzeitiger Erhöhung des
Finanzmittelbestandes führte der projektbedingte Anstieg der kurzfristigen
Finanzverbindlichkeiten zu einem Anstieg der Nettoverschuldung auf 56,0 Mio.
EUR.

Ausblick
Mit Blick auf das Wirtschaftsjahr 2011/12 stehen für die Kapsch TrafficCom Group
einerseits der Fortschritt laufender Projekte, wie des Mautsystems in der
Provinz Gauteng in Südafrika, und der Projektstart der gewonnenen Ausschreibung
in Portugal im Vordergrund. Andererseits blickt das Unternehmen weiteren
Ausschreibungen für interessante Projekte entgegen: In Russland konnte sich
Kapsch TrafficCom Russia mit einem Joint Venture für die abschließende Phase
einer Ausschreibung qualifizieren. In Slowenien begann Anfang August die
Ausschreibung für ein landesweites elektronisches LKW-Mautsystem, in Ungarn und
Dänemark sind Ausschreibungen in Vorbereitung.

Der Bericht über das erste Quartal des Wirtschaftsjahres 2011/12 ist unter
www.kapsch.net/en/ktc/investor_relations/financial_information abrufbar.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
================================================================================
Kapsch TrafficCom ist ein internationaler Anbieter von anspruchsvollen
Intelligent Transportation Systems (ITS) und liefert vorrangig elektronische
Mautsysteme. Kapsch TrafficCom deckt dabei mit einem durchgängigen
Lösungsportfolio die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden, von Produkten und
Systemen über deren Integration bis hin zum Betrieb, aus einer Hand ab. Darüber
hinaus bietet Kapsch TrafficCom Lösungen für den Stadtzugang sowie für die
Verkehrssicherheit an. Zusatzapplikationen für diese Lösungen, wie etwa die
Verkehrsdatenerfassung, runden das Angebot ab. Mit Referenzen in 41 Ländern auf
allen fünf Kontinenten hat sich Kapsch TrafficCom bei Intelligent Transportation
Systems unter den weltweit anerkannten Anbietern positioniert. Die Kapsch
TrafficCom AG hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und ist in 25 Ländern
vertreten.

Rückfragehinweis:
Mag. Marcus Handl 
Investor Relations 
Kapsch TrafficCom AG 
Tel: +43 (0) 50 811 1120 
A-1120 Wien, Am Europlatz 2
E-Mail: ir.kapschtraffic@kapsch.net
www.kapschtraffic.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Kapsch TrafficCom AG
             Am Europlatz  2
             A-1121 Wien
Telefon:     +43 1 50811 1122
FAX:         +43 1 50811 99 1122
Email:    ir.kapschtraffic@kapsch.net
WWW:      www.kapschtraffic.com
Branche:     Technologie
ISIN:        AT000KAPSCH9
Indizes:     Prime Market
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Kapsch TrafficCom AG

Das könnte Sie auch interessieren: