Kapsch TrafficCom AG

euro adhoc: Kapsch TrafficCom AG
Öffentliche Aufträge
Das tschechische Verkehrministerium (CZ MoT) hat einen Vertragszusatz mit dem von Kapsch TrafficCom angeführten Konsortium unterschrieben Nicht zur Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten ...

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Verträge

28.12.2007

Wie das tschechische Verkehrministerium (CZ MoT) heute mitteilte, wurden nunmehr mit der Unterzeichnung eines neuen Vertragszusatzes zum Vertrag über die Lieferung und zum Vertrag über den Betrieb des auf Mikrowellen-Technologie basierenden Mautsystems in der Tschechischen Republik, die Verhandlungen zwischen dem CZ MoT und dem von Kapsch TrafficCom angeführten Konsortium (Kapsch-Konsortium) finalisiert. Der Vertragszusatz konkretisiert den Inhalt der Phase II der Errichtung des elektronischen LKW-Mautsystems in der Tschechischen Republik in dem Sinne, dass das System anstatt auf ursprünglich geplant ungefähr 1.000 km Straßen der 1. Ordnung nunmehr auf rund 1.000 km Autobahnen und Schnellstraßen erweitert wird, mit deren Ausbau bis Ende des Jahres 2017 begonnen wird.

"Da sich die ursprüngliche Vorstellung des CZ MoT über die Bemautung der Straßen der 1. Ordnung mittels eines auf Mikrowellen-Technologie basierenden Mautsystems, wie im Jahr 2006 mit dem Kapsch-Konsortium vertraglich vereinbart, als praktisch nicht realisierbar gezeigt hatte, mußten wir mit dem Kapsch-Konsortium eine Art und Weise suchen, wie im Rahmen des gleichen Vertrages und unter Berücksichtigung der ursprünglichen Verdingungsdokumentation der Ausschreibung, der Inhalt der vom Staat bestellten Lieferungen und Dienstleistungen zu ändern ist", sagt Jirí Hodac, stellvertretender Verkehrsminister für Infrastruktur.

Das Kapsch-Konsortium wird zum 1. Jänner 2008 insgesamt 37 Mautbrücken auf ungefähr 180 km Straßen der 1. Ordnung in Betrieb setzen. Es handelt sich dabei um solche Abschnitte, die im Wesentlichen vom internationalen Transit-Verkehr benutzt werden.

Mit 1. Jänner 2009 soll nach der gegenwärtigen Planung des CZ MoT die fahrleistungsabhängige Bemautung auf Fahrzeuge ab 3,5 t ausgeweitet werden. Kapsch TrafficCom Construction & Realisation, Lieferant des Mautsystems in der Tschechischen Republik, wird daher die Anpassungen des bestehenden Mautsystems vornehmen und die Lieferung weiterer 350.000 On-Board Units (OBUs) sicherstellen. Der neue Vertragszusatz sieht keine Änderung des Gesamtpreises des ursprünglichen Auftrages im Wert von 18,5 Mrd. CZK (ohne MwSt) für die Lieferung und den 10-jährigen Betrieb des Systems vor. Mit Ausnahme der Teile, die das spezifisches Know-How des Kapsch-Konsortiums betreffen, wird der Vertragszusatz auf der Website des Verkehrsministeriums www.mdcr.cz veröffentlicht.

Im Zuge der erweiterten Nutzung des bestehenden Mautsystems hat das CZ MoT bzw. das Direktorium der Straßen und Autobahnen (Reditelství silnic a dálnic - ?SD), der Besitzer des elektronischen LKW-Mautsystems in der Tschechischen Republik, das Kapsch-Konsortium sowohl mit der Implementierung der technologischen Schnittstelle für eine zukünftige satellitengestützte Mauteinhebung auf Straßen der 1., 2. und 3. Ordnung als auch mit der Lieferung der Schnittstelle für telematische Applikationen und der Implementierung der Applikation der Linien-Verkehrsregelung der Autobahn D1, die zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit führt und die Optimierung des Verkehrsflusses ermöglicht, beauftragt. ?SD hat ferner mit Kapsch Telematic Services, Tschechische Republik, formell den "Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen", von 5 auf 10 Jahre verlängert, so wie es in der ursprünglichen Ausschreibung vorgesehen war.

Der gesamte Umfang dieser Zusatzlieferungen seitens des Kapsch-Konsortiums wird ungefähr 3 Mrd. CZK betragen, wobei sich daran zu einem großen Teil tschechische Sublieferanten beteiligen werden.

Kapsch TrafficCom AG ist ein international agierender Anbieter für innovative Verkehrstelematiksysteme, -produkte und -dienstleistungen. Das Unternehmen entwickelt und liefert vorrangig elektronische Mautsysteme, insbesondere Multi-Lane Free-Flow Systeme und sorgt für deren technischen und kommerziellen Betrieb. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagement-Lösungen, elektronische Zutrittskontrollsysteme und Parkraumbewirtschaftung an. Mit weltweit mehr als 130 installierten Systemen in 30 Ländern in Europa, Australien, Lateinamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum und in Südafrika hat sich Kapsch TrafficCom unter den Markführern positioniert. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen rund 150 im Bereich Forschung & Entwicklung tätig sind.

Wien, am 28. Dezember 2007

Rechtlicher Hinweis: Diese Ad hoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden. Diese Ad hoc-Mitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika (U.S.A.) bzw. innerhalb der U.S.A. bestimmt und dürfen nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den U.S.A. verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den U.S.A. dar. Die Wertpapiere der Kapsch TrafficCom AG wurden nicht gemäß den Vorschriften der Securities Act registriert und dürfen ohne eine vorherige Registrierung bzw. ohne das Vorliegen einer Ausnahmeregelung von der Registrierungsverpflichtung nicht an U.S. persons verkauft, zum Kauf angeboten oder geliefert werden. Diese Ad hoc-Mitteilung ist nur an Personen gerichtet, (i) die außerhalb des Vereinigten Königreichs sind oder (ii) die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung) (die "Order") haben oder (iii) die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order ("high net worth companies, unincorporated associations etc.") erfasst sind (alle solche Personen im folgenden "Relevante Personen" genannt). Jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf Grund dieser Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen unternommen.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Kapsch TrafficCom AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Für weitere Informationen:
Mag. Marcus Handl
Investor Relations
Kapsch TrafficCom AG
Tel.: +43 (0) 50 811 1122
1120 Wien, Wagenseilgasse 1
E-Mail: ir.kapschtraffic @ kapsch.net
www.kapschtraffic.com

Branche: Technologie
ISIN:      AT000KAPSCH9
WKN:        
Index:    Prime.market
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Kapsch TrafficCom AG

Das könnte Sie auch interessieren: