IEC International Electrotechnical Commission

Das Normen-Gremium appelliert an Experten in aller Welt, bei der Nutzbarmachung erneuerbarer Energien aus Wellen und Gezeiten zu helfen

    Genf (ots) - Die IEC, das Weltgremium für Normen betreffend die elektrische Energie, sucht gegenwärtig Experten aus der ganzen Welt, um internationale Normen für eine Technologie zur Gewinnung von Energie aus Wellen und Gezeiten auszuarbeiten. Die Experten sollen dabei helfen, diese vielversprechende Quelle erneuerbarer Energie als eine wettbewerbsfähige Form der Erzeugung elektrischer Energie zu etablieren.

    Während laut Einschätzung der Internationalen Energie-Agentur (IEA) in den nächsten 25 Jahren mit einer Verdoppelung der weltweit erzeugten Menge an Elektrizität zu rechnen ist, rechnet man bei der Erzeugung erneuerbarer Energien mit einem Zuwachs um 57 %. Die Nutzung erneuerbarer Energien in grossem Umfang ist wichtig für die Zukunft, um nicht mehr von fossilen Brennstoffen abhängig zu sein und um die Auswirkungen der globalen Erwärmung abzuschwächen.

    Nach Kontakten zur Internationalen Energie-Agentur (zu deren 26 Mitgliedsländern Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, die USA sowie das Vereinigte Königreich zählen), deren momentanes Programm sich auf Meereswellen und Seewinde konzentriert, richtet die IEC eine Expertengruppe ein. Laut IEA: "kann der beschleunigte Einsatz erneuerbarer Energiequellen in signifikantem Umfang zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen führen, die Energiesicherheit erhöhen und zu einer weiteren Verminderung der Technologiekosten beitragen."

    Die IEC wird dabei helfen sicherzustellen, dass, während die Technologien zur Gewinnung von Energie aus dem Meer immer ausgereifter werden, internationale Normen dazu beitragen, die Technologiekosten zu senken und somit die erneuerbaren Energien gegenüber den vorhandenen Energiealternativen immer wettbewerbsfähiger zu machen.

    Unter den Experten erwartet man solche aus Privatunternehmen, die mit der Technologie der Energiegewinnung aus Wellen und Gezeiten befasst sind, sowie Vertreter von Regierungen und Endnutzergruppen.

    Über IEC

    Die IEC ist eine gemeinnützige Nichtregieringsorganisation, die internationale Normen für alle Elektro-, Elektronik- und verwandten Technologien entwickelt. Die IEC vereint 143 Länder und rund 10 000 Experten aus Industrie, Regierung und akademischer Welt sowie Endnutzer.  Die IEC-Normen umfassen einen breiten Bereich an Technologien einschliesslich Stromerzeugung, Haushaltsgeräten und Büroausrüstung, Solarenergie und Nano-Technologien. Gegründet im Jahr 1906 zu Beginn der Elektrifizierung, widmet sich die IEC heute der Sicherstellung einer effizienten Normierung von Technologien, um die Auswirkungen der globalen Erwärmung abzuschwächen. Die IEC veröffentlicht IT-Normen gemeinsam mit der Internationalen Normungsorganisation (ISO).

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.iec.ch/zone/renergy/

ots Originaltext: IEC
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Jonathan Buck
Tel:         +41/22/919'02'11
Internet: www.iec.ch
E-Mail:    info@iec.ch



Das könnte Sie auch interessieren: