Lotterie- und Wettkommission (Comlot)

Comlot: Jahresbericht 2016

Bern (ots) - Die interkantonale Lotterie- und Wettkommission (Comlot) blickt in ihrem Jahresbericht auf ein ereignisreiches Jahr zurück und zieht eine positive Bilanz aus ihrer Geschäftstätigkeit. Insgesamt hat sie 63 neue Spielangebote bewilligt. Wegen vermuteten Verstössen gegen die Lotteriegesetzgebung wurden gesamthaft 93 Dossiers eröffnet und 53 Hausdurchsuchungen begleitet.

Im Jahr 2016 bewilligte die Comlot der LoRo 38 und der Swisslos 25 Spiele. Die Reingewinne der Lotteriegesellschaften beliefen sich auf rund CHF 630 Millionen. Dieses Geld fliesst in die Kantone und wird für die Unterstützung gemeinnütziger Projekte eingesetzt.

Der Fokus der Aufsicht über die Lotteriegesellschaften und ihre Spiele lag im Berichtsjahr auf der Überwachung der Spieldurchführung, die sicher und sozialverträglich sein muss. Besonderes Gewicht lag auf der Überprüfung der Wirksamkeit der Online-Präventionsmassnahmen sowie auf dem Jugendschutz bei den elektronischen Spielen.

Die Comlot unternimmt weiterhin grosse Anstrengungen bei der Bekämpfung illegaler Glücksspielaktivitäten. Im Berichtsjahr wurden wegen vermuteten Verstössen gegen die Lotteriegesetzgebung gesamthaft 93 Dossiers eröffnet. Die Comlot begleitete insgesamt 53 Hausdurchsuchungen in verschiedenen Kantonen.

Kontakt:

Der Jahresbericht der Comlot kann auf www.comlot.ch heruntergeladen 
werden.
Für telefonische Auskünfte:
Manuel Richard (d), Direktor
Pascal Philipona (f), Stellvertretender Direktor
Tel. 031 313 13 03


Das könnte Sie auch interessieren: