gcp gamma capital partners

First Closing von GCP’s neuem Venture-Capital Fonds GAMMA III im Mai 2007

Wien - Luxemburg (ots) - Rechtzeitig zum 5-jährigen Bestehen von GCP Gamma Capital Partners erfolgt im Mai 2007 das First Closing seines neuen, institutionellen Fonds GAMMA III. Als österreichischer Marktführer im Tech-Venture-Bereich knüpft GCP mit seinem neuen Produkt GAMMA III an die Erfolgsgeschichte der Vorgängerfonds an, wobei der Investmentfokus neben Österreich auch in Deutschland, der Schweiz und den neuen Beitrittsländern liegt. Die Größenordnung des First Closing wird zwischen Euro 20 Mio. und Euro 30 Mio. betragen. Das neue Produkt - GAMMA III. Nach den Erfolgen der Vorgängerfonds - so ist beispielsweise GAMMA II 2005 in seinem Jahrgang der zweitbeste Venture Fonds Europas - schafft GCP mit seinem neuen Produkt einen weiteren Meilenstein in seiner Unternehmensgeschichte. Der nach internationalen Top-Standards strukturierte Fonds soll erstmals auch namhafte internationale Investoren anziehen. Das GCP-Team arbeitet in diesem Bereich mit dem Londoner Fundraising-Experten Pete Flynn von Candela Capital zusammen. D-A-CH. New Europe. Als aktiver und international orientierter Investor ist GCP Gamma Capital Partners im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert und versteht sich als aktiver Wachstums-Gestalter für seine 13 hochkarätigen Technologie- und Wachstumsbeteiligungen in Österreich und Deutschland. Parallel zur Internationalisierung der Portfolio-Unternehmen setzt GCP konsequent eigene Internationalisierungsschritte. Neben der bestehenden Tochter in Lindenberg, Deutschland wurde zuletzt eine weitere Niederlassung in Bratislava, Slowakei gegründet. Investmentfokus und Investment-Allokation. In Fortsetzung der erfolgreichen bisherigen Investitionsstrategie werden die Mittel aus GAMMA III in über ein Dutzend technologieorientierte Wachstumsunternehmen in den Bereichen Information & Communication Technologies, Electronics, Life Sciences mit Schwerpunkt Medtech, Specialty & Materials sowie Renewable Energy / Cleantech investiert werden. Die regionale Diversifizierung über die Grenzen Österreichs hinaus wird ebenfalls einen hohen Stellenwert erhalten: Während zwei Drittel der Mittel für Österreich, Deutschland und Schweiz vorgesehen sind, soll ein Drittel des Fonds in neue Beitrittsländer (Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien) investiert werden. Internationales Advisory Committee. Das GCP-Team wird durch ein mit internationalen Top-Experten besetztes Advisory Board unterstützt. Neben den erfahrenen Größen aus der amerikanischen Venture Szene Warren Kaplan und Dr. Paul Steiner (Austrian-American Serial Entrepreneur) konnten auch europäische Experten wie Univ.-Prof. Dr. Elgar Fleisch (Universität St.Gallen) und Dr. Gernot Krämer (Top Consulter) gewonnen werden. Fondsstruktur und Zeichnung. GCP ist mit GAMMA III bewusst den Weg der international orientierten, pan-europäischen Fonds-Struktur SCA-SICAR gegangen. Als Kommanditgesellschaft nach luxemburgischem Recht ist die Struktur damit auf die unterschiedlichen Bedürfnisse internationaler Investoren optimal zugeschnitten. So werden beispielsweise neben ausschüttenden Aktien auch thesaurierende Aktien angeboten. Die Mindestzeichnungssumme für institutionelle Investoren liegt bei Euro 1 Mio., für Privatinvestoren bei Euro 125.000. Das First Closing (Ende der ersten Zeichnungsfrist) ist für Anfang Mai 2007 mit einem Volumen von Euro 20-30 Mio. anberaumt. Zwölf Monate später, im Mai 2008, wird das Final Closing bei Euro 50-75 Mio. angestrebt. Die maximale Fondsgröße liegt bei Euro100 Mio. Über gamma capital partners GCP Gamma Capital Partners - The VenturePreneurs ist die führende österreichische Venture Capital (VC) Gesellschaft. 2002 gegründet, ist GCP heute Österreichs aktivster Technologie Investor mit einem Investment Team aus sechs erfahrenen Venture Capital Professionals und gemeinsam über 40 Jahren Branchenerfahrung. Derzeit verwaltet GCP Investitionskapital von rund Euro38 Mio. in zwei Fonds (iLab24 MFAG und GAMMA II Beteiligungs-AG), spezialisiert auf Eigenkapitalfinanzierungen von technologieorientierten Wachstumsunternehmen in den Bereichen Medizintechnik und Biotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie, Werkstoffinnovation und Elektronik. Zu den Investoren der Fonds zählen führende österreichische und internationale Finanzinstitutionen sowie private Anleger. Das Portfolio der von GCP verwalteten Fonds besteht aus zahlreichen dynamischen Wachstumsunternehmen: appliLog (Supply Chain Event Management, Klagenfurt), CenterPoint Connective Software (Automated Process Control, Villach), CNSystems AG (Medizintechnik, Graz), EUCODIS (in vivo Rekombination, Wien), GAT Microencapsulation AG (Mikro-Verkapselung, Ebenfurth), IDENTEC SOLUTIONS AG (Long-Range RFID, Lustenau), Infoniqa Holding (Enterprise Software, Human Capital Management, Knowledge Management, Wien), SensiX (Netragon) (CRM und Business Services, Starnberg, D), ON DEMAND Microelectronics AG (Chip Design, Wien), ORIDIS Biomed (Biotech, Graz), Pro-Med (Infusionssysteme, Linz), The Siesta Group (Software für Schlafanalyse,. Wien), Xactdata Software (Warenwirtschafts-Software, Feldkirch). Exits: Inode (Rendite 340% IRR), Tiani Medgraph AG, Aphton Corporation (Igeneon), ArtiBrain. Weitere Infos: www.gamma-capital.com Rückfragehinweis: GCP Gamma Capital - The VenturePreneurs(C) Klaus Matzka, Managing Partner Nikolaus Spieckermann-Hutter, Principal k.matzka@gamma-capital.com; n.spieckermann@gamma-capital.com Web: www.gamma-capital.com; Tel: +43-1-5131072-0; Fax: +43-1-5131072-200 ots Originaltext: gcp gamma capital partners Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Das könnte Sie auch interessieren: