WaferGen Bio-systems, Inc.

WaferGen beendet zweiten Abschluss von Privatplatzierung mit Gesamteinnahmen von 12 Mio. US-Dollar

Fremont, Kalifornien (ots/PRNewswire) - - Joel Kanter und Dr. R. Dean Hautamaki werden Vorstandsmitglieder, Dr. Eugene A. Bauer wird zum Vorsitzenden des Scientific Advisory Boards ernannt WaferGen Bio-systems, Inc., ein in Nevada ansässiges Unternehmen (OTC Bulletin Board: WGBS), das sich auf die Entwicklung moderner Systeme zur Genexpression, Genotypbestimmung und Stammzellenforschung für die Biowissenschaften und die Pharmaindustrie konzentriert, meldete den zweiten Abschluss einer Privatplatzierung von Stammaktien und Optionsscheinen an akkreditierte Investoren, welcher die Gesamteinnahmen seiner Privatplatzierungen auf 12 Mio. US-Dollar bringt. Ausserdem beförderte WaferGen Joel Kanter und R. Dean Hautamaki, M.D. in seinen Firmenvorstand und Eugene A. Bauer M.D. zum Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beratungsausschusses des Unternehmens. "Wir sind hocherfreut, solch hochgradig fähige und anerkannte Fachkräfte in WaferGens Vorstand zu berufen. Ihr wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und finanzieller Scharfsinn wird helfen, die Entwicklung und Kommerzialisierung unserer neuartigen SmartSlide(TM)- und SmartChip(TM)-Produkte voranzutreiben", sagte Alnoor Shivji, Chairman und CEO von WaferGen. Joel Kanter ist seit drei Jahrzehnten in der Finanzdienstleistungsbranche tätig und hat sich auf die Beschaffung von Kapital und Überbrückungsfinanzierungen für kleine bis mittelgrosse Firmen und die institutionelle Finanzierung von ausgereiften Unternehmen spezialisiert. Er fungierte als Präsident der privaten Investitionsgesellschaft Windy City, Inc. und als der CEO und Präsident von Walnut Financial Services, Inc., einem börsennotierten Unternehmen. Kanter ist ein Vorstandsmitglied bei mehreren privaten und öffentlich gehandelten Unternehmen: Aquamatrix, Inc., Echo Healthcare Acquisition Corp., Modigene, Inc., I-Flow Corporation und Magna-Lab, Inc. Mr. Kanter hat einen B.A.-Abschluss in Politologie und einen B.S.-Abschluss in Psychologie von der Tulane University. R. Dean Hautamaki, M.D. ist ein praktizierender Internist und Facharzt für die Intensivpflege von Lungenerkrankungen in Sarasota, Florida. Dr. Hautamaki ist als Assistant Clinical Professor of Medicine an der Florida State University tätig und betreute mehr als 40 klinische Arzneimittelstudien als wissenschaftlicher Leiter. Zuvor war er Direktor für Intensivmedizin sowie medizinischer Vorsitzender im Sarasota Memorial Hospital. Er machte seinen Abschluss an der Alpha Omega Alpha des College of Medicine an der University of Florida und absolvierte seine Ausbildung zum Facharzt und sein Fellowship an der Washington University School of Medicine in St. Louis, Missouri. Er ist der Autor vieler Artikel und dozierte an zahlreichen US-amerikanischen Universitäten über Lungenkrankheiten. Eugene Bauer, M.D. ist der CEO von Neosil, Inc., einem Biotech-Unternehmen. Dr. Bauer war zuvor Vice President für medizinische Angelegenheiten an der Stanford University, Dekan der medizinischen Fakultät und Vorsitzender der Dermatologieabteilung. Dr. Bauer ist einer der drei Mitbegründer der Connetics Corp. Er ist Mitglied in den Vorständen von Protalex, Inc., Echo Healthcare Acquisition Corp., Modigene, Inc., Peplin, Ltd. und gehört zahlreichen akademischen Verbänden an, darunter das Institute of Medicine der National Academy of Sciences. Informationen zu WaferGen WaferGen konzentriert sich auf die Entwicklung moderner Systeme zur Genexpression, Genotypbestimmung und Stammzellenforschung für die Biowissenschaften und die Pharmaindustrie. Die Produkte von WaferGen richten sich an Fachkräfte, die sich mit Genanalysen und Zellbiologie befassen, in erster Linie für Pharma- und Biotechunternehmen, akademische und private Forschungszentren und auf dem Gebiet der Biomarkerforschung tätigen Diagnostikunternehmen. Mit seinen SmartChip- und SmartSlide-Produkten hilft WaferGen Fachkräften, durch bedeutende Zeit- und Kosteneinsparungen neue Leistungsstandards in den Bereichen der Pharmakogenomik und der Toxikogenomik zu erreichen. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter: http://www.wafergen.com. Zukunftsweisende Aussagen Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsweisende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 in seiner gültigen Fassung. Solche Aussagen können Aussagen über die Wirksamkeit und die beabsichtigten Verwendungszwecke der Technologien des Unternehmens, die Zeitpläne für die Markteinführung solcher Produkte und die Verfügbarkeit von Finanzmitteln für die fortgesetzte Entwicklung solcher Produkte sowie sonstige Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, beinhalten, einschliesslich Aussagen, die durch Begriffe wie "beabsichtigt", "könnte", "wird", "plant", "erwartet", "rechnet mit", "projiziert", "sagt voraus", "schätzt", "zielt ab", "glaubt", "hofft", "Potenzial" oder ähnliche Worte eingeleitet werden. Für solche Aussagen beruft sich das Unternehmen auf den Schutz des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsweisende Aussagen bieten keine Gewähr für zukünftige Leistungen, basieren auf bestimmten Annahmen und unterliegen verschiedenen bekannten und unbekannten Risiken und Unabwägbarkeiten, auf die das Unternehmen in vielen Fällen keinen Einfluss hat. Tatsächliche Ergebnisse können massgeblich von den in den zukunftsweisenden Aussagen enthaltenen Erwartungen abweichen. Faktoren, aufgrund derer solche Abweichungen auftreten können, schliessen folgende Risiken ein: (i) Das Unternehmen könnte bei der kommerziellen Entwicklung seiner Produkte oder der Schaffung von Marktakzeptanz für neue oder relativ unbekannte Technologien erfolglos sein. (ii) Das Unternehmen wird weiteres Kapital zur Abdeckung seiner zukünftigen Betriebsbedürfnisse aufbringen müssen und das Unternehmen könnte dazu nicht unter annehmbaren Bedingungen oder überhaupt in der Lage sein. (iii) Die Rechte des Unternehmens an geistigem Eigentum könnten seine Produkte und Technologien nicht hinlänglich schützen. (iv) Das Unternehmen rechnet mit intensivem Wettbewerb in seinen Zielmärkten, auch durch Konkurrenten, die über umfangreichere Ressourcen als das Unternehmen verfügen und es kann nicht gewährleistet werden, dass es dem Unternehmen gelingt, diesen Wettbewerb effektiv zu bewältigen. Nähere Informationen über das Unternehmen und die Risikofaktoren, welche das Eintreten der zukunftsweisenden Aussagen beeinflussen könnten, sind in den Eingaben des Unternehmens an die US- amerikanische Börsenaufsicht SEC dargelegt, unter anderem in dem aktuellen Bericht des Unternehmens, der am 5. Juni 2007 auf Formblatt 8-K bei der SEC eingereicht wurde. Es wird Investoren und Eigentümern von Wertpapieren dringend nahegelegt, dieses kostenlos auf der Webseite der SEC unter http://www.sec.gov erhältliche Dokument zu lesen. Das Unternehmen verpflichtet sich in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung seiner zukunftsweisenden Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Gründe. Kontakt: WaferGen Mona Chadha mona@wafergen.com +1-510-651-4450 Investor Relations Jennifer Larson jlarson@labfive.com +1-415-409-2729 Webseite: http://www.wafergen.com ots Originaltext: WaferGen Bio-systems, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Mona Chadha von WaferGen Bio-systems, Inc., +1-510-651-4450, mona@wafergen.com; oder Investor Relations, Jennifer Larson +1-415-409-2729, jlarson@labfive.com, für WaferGen Bio-systems, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: