Netmoms.de

NetMoms.de, das erfolgreiche Online-Netzwerk von Müttern für Mütter, expandiert in die Schweiz

    Köln (ots) -

    - Ab sofort können sich schweizerische Mütter und werdende Mütter
        bei www.netmoms.ch anmelden
    - Das Portal bietet Müttern und werdenden Müttern die Möglichkeit,
        in einem informellen und sicheren Umfeld Kontakt miteinander
        aufzunehmen und sich auszutauschen
    - Nur eine von vielen Besonderheiten des Netzwerks sind lokale
        Gruppen, in denen Mütter andere Mütter aus ihrer Stadt oder
        Region kennenlernen können.

    Am 4. Juni 2007 geht das erste deutschsprachige Online-Netzwerk, das von Müttern für Mütter gemacht wird, in der Schweiz an den Start. Gründerinnen des erfolgreichen Start-up Unternehmens, das im April zunächst auf dem deutschen Markt gelauncht wurde, sind Tanja Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont und Stephanie Staar.

    Beide fragten sich, wieso eigentlich Studenten und Geschäftsleute ihre eigenen Netzwerke haben, nicht aber Mütter. Zumal laut einer Studie allein in Deutschland 4,5 Millionen Mütter mit Kindern unter 14 Jahren im Internet aktiv sind. Die Internetnutzung bei Müttern ist damit höher als in der Gesamtbevölkerung Deutschlands (AWA 2006). Auch bei den schweizerischen Müttern erwarten Tanja Waldeck und Stephanie Staar eine hohe Online-Affinität, denn auf der Liste der am weitesten entwickelten Internetstaaten liegt die Schweiz auf Platz 5, Deutschland folgt erst auf dem 19. Platz (EIU 2007). Insgesamt nutzen 68,8% der Schweizer regelmäßig das Internet, in Deutschland sind es hingegen nur 61,2% der Gesamtbevölkerung (InternetWorldStats.com   2007)

    Der Erfolg gibt den Gründerinnen Recht. Seit dem NetMoms.de-Start in Deutschland Anfang April dieses Jahres verzeichnet das Portal täglich stark wachsende Nutzerzahlen.

    "Wie bringe ich Beruf und Kind unter einen Hut?", "Wie kriege ich mein Kind zum Zähneputzen?", "Wie verändert sich mein Sexleben nach der Geburt?", "Roller oder Laufrad?" - Dies alles sind Fragen, die von nun an auch in der Schweiz diskutiert werden können.

    Ein weiteres Feature des Netzwerks von Müttern für Mütter sind unterschiedliche Gruppen, denen die NetMoms beitreten können. Dies sind zum einen Interessengruppen zu den unterschiedlichsten Themen, wie "Leben im Ausland", "Zwillinge" oder "Patchworkfamilie". Zum anderen lokale Gruppen, in denen sich Mütter aus derselben Stadt oder derselben Region zusammenfinden können. In Deutschland haben sich bereits mehr als 30 lokale NetMoms-Gruppen gebildet. Viele der Mitglieder haben sich zu ersten privaten Treffen verabredet. Tanja Waldeck und Stephanie Staar möchten diesen Trend nun auch in der Schweiz fortsetzen und dazu beitragen, dass auch schweizerische Mütter noch schneller Kontakt zu anderen Frauen in ihrer Umgebung finden können.

    Der starke lokale Bezug, der von Anfang an ein Kernelement von NetMoms gewesen ist, soll auch mit dem neuen "Lokalteil", der Mitte Juni online geht, noch weiter unterstützt werden. Hier werden Mütter die Möglichkeit haben, sich zu Kursen, Kindergärten, Babysittern oder kinderfreundlichen Freizeitaktivitäten in ihrer Umgebung auszutauschen.

    "Mit NetMoms möchten wir nicht nur ein neues Netzwerk schaffen, sondern auch bestehende, lokale Kontakte und Aktivitäten zusammenführen. Kurz, wir möchten, dass man sich bei NetMoms wiederfinden und zuhause fühlen kann." erläutert Tanja zu Waldeck.


ots Originaltext: Netmoms.de
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:

NetMoms GmbH
Stephanie Staar                                                                                      
steffi@netmoms.de                                                                                  
+49-175-388-7234



Das könnte Sie auch interessieren: