Vorarlberger Kraftwerke AG

EANS-Adhoc: Vorarlberger Kraftwerke AG
Erste drei Quartale bringen besseres Ergebnis

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Quartalsbericht 11.11.2009 Die Marktentwicklung im Energiebereich hat bei der Vorarlberger Kraftwerke AG in den ersten neun Monaten zu einem gegenüber dem letzten Jahr verbesserten Ergebnis geführt. Der Preisverfall der Energiepreise in der zweiten Jahreshälfte des Jahres 2008 setzte sich auch im Jahr 2009 fort. Die sich bereits seit Jahresbeginn auf tiefem Niveau bewegenden Spotmarktpreise beeinflussten auch die Geschäftstätigkeit in den ersten drei Quartalen 2009. Vorstandsvorsitzender Dr. Ludwig Summer: "Der Stromverbrauch unserer Kunden wurde in den ersten neun Monaten dieses Jahres maßgeblich durch die laufende Wirtschaftskrise beeinflusst. So war im Segment der Großkunden eine Reduktion von ca. 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr festzustellen. Über alle Kunden im Versorgungsbereich Vorarlberg und Allgäu nahm die Netzstromabgabe um 3,3 Prozent ab. Die Stromabgabe im Vertrieb konnte gegenüber dem Vorjahr konstant gehalten werden." Die Stromaufbringung aus den eigenen Kraftwerken lag um 11,6 Prozent unter den Regelwerten und um 9,1 Prozent unter den Vorjahreswerten. Da auch der Bezug aus den Strombezugsrechten niedriger war als im Vorjahr, sind die Fremdstrombezüge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,4 Prozent gestiegen. Im Geschäftsbereich Strom hat diese Marktentwicklung zu einem verbesserten Ergebnis gegenüber dem Vorjahr beigetragen. Die Umsatzrückgänge bei den Kunden konnten im Stromhandel kompensiert werden, sodass gegenüber dem Vorjahr um 12 Mio EUR höhere Umsatzerlöse erzielt werden konnten. Durch die deutlich niedrigeren Bezugskosten hat sich der Aufwand für Fremdstrombezüge nicht im selben Ausmaß erhöht, sodass das Betriebsergebnis gesteigert werden konnte. Auch das Finanzergebnis hat sich verbessert. In der Gassparte haben sich die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum geringfügig verringert. Die Gasbezugspreise sind ab April 2009 gesunken und konnten auf einem tieferen Niveau stabilisiert werden. Durch die gesunkenen Gasbezugskosten konnte auch das Ergebnis verbessert werden. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Vorarlberger Kraftwerke AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Mag. Jakob Netzer Tel. 05574 601-83110 jakob.netzer@illwerke.at Branche: Strom ISIN: AT0000824503 WKN: 082450 Index: WBI Börsen: Wien / Geregelter Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: