Vorarlberger Kraftwerke AG

euro adhoc: Vorarlberger Kraftwerke AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Erfolgreiches Geschäftsjahr für die VKW

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Geschäftsjahr 2006 01.06.2007 Erfolgreiches Geschäftsjahr für die VKW Das Geschäftsjahr 2006 verlief für die Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW), ein Unternehmen von illwerke vkw, insgesamt positiv. Stark schwankende Strompreise, extreme Wetterverhältnisse und Änderungen in den gesetzlichen Regelungen stellten im Jahr 2006 die wichtigsten Rahmenbedingungen für die europäische Energiewirtschaft dar. Die VKW konnte ihre Marktposition trotz dieses schwierigen Umfeldes absichern. Der gesamte Stromumsatz der VKW als Stromlieferant entsprach mit 3.981,0 Millionen kWh annähernd dem Vergleichswert des Vorjahres. Dabei erhöhten sich die Stromlieferungen an Endkunden und Wiederverkäufer in der eigenen Regelzone um 2,03 Prozent. Der Stromhandel war leicht rückläufig. Bei den Umsatzerlösen konnte die VKW im Jahr 2006 Steigerungen verzeichnen. Der Jahresüberschuss liegt mit 25,11 Mio. EUR knapp unter dem Vorjahresergebnis. Vorstandsvorsitzender Dr. Ludwig Summer: "Angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen sind wir mit dem Ergebnis zufrieden." Für 2007 zeichnet sich erneut eine positive Entwicklung ab. Der geringere Stromverbrauch aufgrund des warmen Winters konnte durch das Gewinnen neuer Kunden außerhalb des Heimmarktes ausgeglichen werden. Kennzahlen 2006 Bilanzsumme 612,1 Mio. EUR Umsatzerlöse 336,7 Mio. EUR Jahresüberschuss 25,11 Mio. EUR Investitionen (ohne Finanzanlagen) 18,4 Mio. EUR Stromumsatz 3.981,0 Mio. kWh Mitarbeiter (im Jahresschnitt) 583 zuzüglich 55 Lehrlinge Entwicklung des Stromgeschäftes 2006 Die Stromlieferungen an Endkunden und Wiederverkäufer in der eigenen Regelzone erhöhten sich von 2.660 Millionen kWh im Jahr 2005 auf 2.714 Millionen kWh. Das ist eine Zunahme von 2,03 Prozent. Die Lieferungen an Kunden in anderen Regelzonen betrugen knapp unter dem Vorjahresniveau 329 Millionen kWh. Im Stromhandel wurden im Jahr 2006 716,2 Millionen kWh gegenüber 754,1 Millionen kWh im Vorjahr abgesetzt, womit ein Rückgang von 5,0 Prozent zu verzeichnen war. Der gesamte Stromumsatz der VKW als Stromlieferant entsprach annähernd dem Vorjahresvergleichswert und belief sich auf 3.981,0 Millionen kWh. Die Stromaufbringung der VKW setzt sich aus der Erzeugung aus eigenen Wasserkraftwerken, aus Bezügen von Kraftwerken, an denen das Unternehmen Strombezugsrechte hat und aus Zukäufen im Stromhandel zusammen. Im Jahr 2006 lag die Stromeigenaufbringung mit 1.703,4 Millionen kWh um 49,2 Millionen kWh oder 2,8 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres. Ergebnisentwicklung Geschäftsjahr 2006 Die Umsatzerlöse der VKW erhöhten sich 2006 gegenüber dem Vorjahr um 31,72 Mio. EUR auf 336,74 Mio. EUR. Darin sind Stromerlöse einschließlich Elektrizitätsabgabe und Zuschläge laut Ökostromgesetz mit 320,55 Mio. EUR enthalten. Insgesamt ergab sich im Stromgeschäft bei einer Gesamtstromabgabe von 3.981 Mio. kWh eine Umsatzsteigerung (ohne Berücksichtigung der Elektrizitätsabgabe und der Zuschläge laut Ökostromgesetz) von 27,94 Mio. EUR bzw. rund 11,3 Prozent. Die Aufwendungen für Material und sonstige bezogene Herstellungsleistungen erhöhten sich um 30,35 Mio. EUR auf 173,9 Mio. EUR. Die Erhöhung resultiert vor allem aus den gestiegenen Kosten für Fremdstrombezüge. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit hat sich von 36,07 Mio. EUR im Vorjahr auf 36,61 Mio. EUR im Jahr 2006 erhöht. Nach Berücksichtigung der Ertragsteuern in Höhe von 11,50 Mio. EUR verbleibt ein Jahresüberschuss von 25,11 Mio. EUR gegenüber 25,91 Mio. EUR im Jahr 2005. Entwicklung 2007 Die außerordentlich hohen Durchschnittstemperaturen bis März 2007 führten zu einem Rückgang des Strombedarfes bei den Kunden gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 3,5 Prozent. Da der Vertrieb jedoch außerhalb des Heimmarktes neue Kunden gewinnen konnte, nahm der gesamte Stromabsatz dennoch um 1,2 Prozent zu. Die Stromerzeugung in den eigenen Kraftwerken inklusive den Strombezugsrechten lag in den ersten fünf Monaten des Jahres 2007 deutlich unter dem langjährigen Mittelwert. Für das Geschäftsjahr 2007 wird dennoch insgesamt eine weitere positive Entwicklung erwartet. Ende der Mitteilung euro adhoc 01.06.2007 13:25:15 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Vorarlberger Kraftwerke AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Mag. Jakob Netzer Branche: Strom ISIN: AT0000824503 WKN: 082450 Index: WBI Börsen: Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: