Vorarlberger Kraftwerke AG

euro adhoc: Vorarlberger Kraftwerke AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
VKW beabsichtigt den Verkauf der Häusle-Gruppe

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Beteiligungsveräußerung

01.03.2007

VKW beabsichtigt den Verkauf ihrer Beteiligung in der Abfallbranche

Im Vorfeld der Liberalisierung des europäischen Energiemarktes Ende der neunziger Jahre hat die VKW - wie viele andere Unternehmen der Elektrizitätswirtschaft auch - im Rahmen einer Diversifikationsstrategie eine Ausweitung ihrer geschäftlichen Aktivitäten geprüft, um neue Geschäftsfelder zu erschließen. Dabei wurde ein so genannter "Multi-Utility-Ansatz" verfolgt, welcher das gebündelte Anbieten von Versorgungs- und Entsorgungsdienstleistungen durch ein Unternehmen bzw. einen Konzern vorsieht.

In der Folge erwarb die VKW im Jahr 1998 die Häusle-Gruppe in Vorarlberg. Diese Unternehmensgruppe umfasst mehrere Gesellschaften, welche in der Abfallbranche tätig sind und verschiedene Dienstleistungen im Entsorgungssektor in Vorarlberg sowie der angrenzenden Ostschweiz anbieten. Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Sammlung, Sortierung, Aufarbeitung und Verwertung von Abfällen sowie diversen Kanaldienstleistungen. In den vergangenen Jahren hat sich die Häusle- Gruppe zu einem Ressourcenmanager entwickelt, welche ihren Kunden das Konzept einer Gesamtentsorgung über alle Stoffströme anbietet.

Zwischenzeitlich haben sich viele Energieversorgungsunternehmen von ihren Beteiligungen in der Abfallbranche getrennt, da man sich wieder zunehmend auf das Kerngeschäft konzentriert. Auch die VKW konnte sich im liberalisierten Markt gut behaupten und in ihrem Kerngeschäft weiter wachsen. Die Unternehmensstrategie der VKW sieht daher eine verstärkte Konzentration auf das Kerngeschäft und kerngeschäftsnaher Aktivitäten vor.

Aus diesem Grund beabsichtigt die VKW, sich aus der Abfallbranche zurückzuziehen und ihre Beteiligung an der Häusle-Gruppe zu veräußern.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 01.03.2007 16:52:35
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Vorarlberger Kraftwerke AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Mag. Jakob Netzer
Tel. (05574) 601-83110
jakob.netzer@illwerke.at

ISIN:      
WKN:        
Börsen:  Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr



Weitere Meldungen: Vorarlberger Kraftwerke AG

Das könnte Sie auch interessieren: