Miramonte Mining AG

Miramonte Mining AG erwirbt strategisch wichtiges Konzessionsgebiet in Ecuador

Miramonte Mining hat eine strategisch wichtige Konzession erworben, die dem Unternehmen vielfältige Möglichkeiten eröffnen wird und den eigentlichen Schlüssel zu den Goldabbaugebieten in und um Zaruma in Ecuador darstellt. Das Konzessionsgebiet «Confraternidad» ermöglicht einen vereinfachten Zugang zu anderen Konzessionsgebieten, erleichtert die Entwässerung der Schächte und Tunnels und gewährleistet die kostenlose Abfuhr von Abraum. Mit diesem Zukauf ist Miramonte Mining nun in der Lage ihre diversen Konzessionsgebiete in Zaruma auf die effizienteste und profitabelste Art und Weise zu bewirtschaften.

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Industrie/Gold

Zürich, 4. Juni 2007 (euro adhoc) - Mit dem Konzessionsgebiet «Confraternidad» erweitert Miramonte Mining sein Potfolio um eine strategische Akquisition, die für die effizienteste Bewirtschaftung ihrer diversen Konzessionsgebiete unerlässlich ist. Confraternidad erstreckt sich über eine Fläche von 77 Hektar nördlich von Zaruma und bildet den tiefstgelegenen Zugangspunkt zu den anderen Konzessionsgebieten von Miramonte Mining. Das Unternehmen plant ausgehend von Confraternidad einen Haupttunnel von 400 bis 600 Meter Länge in den Berg hinein zu graben. Auf diese Weise können andere Konzessionsgebiete bzw. ihre Goldadern von unten her erschlossen werden. Sobald man auf Adern stösst, können grosse Tunnels nördlich und südlich des Haupttunnels gegraben werden. Die Seitentunnels lägen dann genau unter den anderen Konzessionsgebieten Pillacela, Miranda und Nuevo Esperanza #4. Dieses Vorgehen entspricht der mit Abstand effizientesten Methode diese spezifischen Gebiete zu bewirtschaften.

Gleichzeitig kann der Haupttunnel ideal zur Entwässerung der Schächte und Tunnels eingesetzt werden, da er aufgrund seiner Lage einen Abfluss für alle anderen, höher gelegenen Tunnels und Schächte darstellt. Abraum kann am Eingang zum Haupttunnel kostenlos deponiert werden, denn mit der Stadtverwaltung von Zaruma, der staatlichen Bergbaubehörde sowie dem Ministerium für öffentliche Infrastruktur wurde vereinbart, dass dieser Abraum für den Unterhalt der nahegelegenen Schotterpisten verwendet wird. Neben diesen Vorteilen ist Confraternidad mehrheitlich unberührt und hat bei Tests einige der höchsten Goldvorkommen der Region hervorgebracht.

Über Miramonte Mining AG Miramonte Mining ist ein mittelständisches Goldmineunternehmen mit einem wachsenden Portfolio von Konzessionsgebieten in Ecuador, wo die operative Tätigkeit 2006 aufgenommen worden ist. Im Gegensatz zu den vielen Unternehmen, die sich auf Exploration beschränken, war es Miramonte Mining von Anfang an wichtig, die gesamte Wertschöpfungskette der Goldproduktion abzudecken, um so die einzelnen Teilbereiche detailliert aufeinander abzustimmen und eine höhere Effizienz zu erzielen. Miramonte Mining beschäftigt derzeit sechzig Personen und plant weitere Konzessionsgebiete in Südamerika sowie auf anderen Kontinenten zu erwerben und zu bewirtschaften.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 04.06.2007 08:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Miramonte Mining AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Miramonte Mining AG
Bellerivestrasse 28
CH-8008 Zürich
Tel +41 (0)43 500 16 23
Fax +41 (0)43 500 16 24
investors@miramontemining.com
www.miramontemining.com

Branche: Metalle & Mineralien
ISIN:      CH0028351796
WKN:        A0MMH6
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr/Entry Standard



Weitere Meldungen: Miramonte Mining AG

Das könnte Sie auch interessieren: