Walt Disney Studios

Disney's " Pirates " sprengt die Kassenrekorde mit beispiellosen 404 Mio. US-Dollar in seinen ersten 6 Tagen

    Burbank, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    - DER FILM SETZT AM WOCHENENDE VON 4 TAGEN IN DEN USA NEUE MASSSTÄBE UND STEIGERT SEINE EINNAHMEN AUF 153 MIO. US-DOLLAR

    - INTERNATIONALE PREMIERE STELLT MIT BRUTTOEINNAHMEN VON 251 MIO. US-DOLLAR NEUEN REKORD AUF

    Mark Zoradi, President von Walt Disney Studios Motion Picture Marketing and Distribution, verkündete heute, dass Disneys Kassenschlager: " Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt " von Produzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Gore Verbinski weiter in unerforschte Gewässer vordrang und mit beispiellosen Einnahmen während seiner globalen Premierenwoche in Höhe von 404 Mio. US-Dollar neue Rekorde aufstellte. Der Film übertraf mit seinem Sechs-Tages-Ergebnis die Erwartungen für das Wochenende und stellte den ehemaligen Premierenrekord von 382 Mio. US-Dollar, der vor nur wenigen Wochen von " Spider-Man 3 " aufgestellt wurde, problemlos in den Schatten. Zuschauer aus aller Welt nahmen den Film begeistert auf, wobei Zuschauerbefragungen durchweg überzeugend stark ausfielen.

    In den USA setzte " Pirates of the Caribbean: At World's End " einen neuen Meilenstein mit dem grössten viertägigen Kasseneinnahmen an einem langen Wochenende. Der Film spielte während der vier arbeitsfreien Tage (Freitag bis Montag) 139,8 Mio. US-Dollar ein und steigerte sein Gesamtergebnis auf verwegene 153 Mio. US-Dollar.

    Zur weiteren Bestätigung seines Rufs als ein Kassenphänomen in 102 internationalen Regionen (auf beispiellosen 17.500 Leinwänden) segelte Disneys neues " Pirates "-Abenteuer mit seinen Premiereneinnahmen (bis einschl. Montag) in Höhe von 251 Mio. US-Dollar in die Rekordbücher. Der Film stellte in den folgenden 17 Regionen Premierenrekorde auf: Argentinien, Ecuador, Holland, Island, Israel, Japan, Korea, Lettland, Malaysia, Norwegen, Panama, Russland, Slovenien, Spanien, Taiwan, Ukraine und Venezuela. Bis zum Montag, dem 28. Mai, erzielte der Film Unternehmensrekorde für die Walt Disney Studios in Ländern wie Grossbritannien (34, 5 Mio. US-Dollar), Deutschland (22,9 Mio. US-Dollar), Frankreich (22 Mio. US-Dollar), Korea (19,3 Mio. US-Dollar), Japan (18,4 Mio. US-Dollar), Russland (15,4 Mio. US-Dollar), Spanien (13,2 Mio. US-Dollar), Australien (10,5 Mio. US-Dollar) sowie Gesamtbruttoeinnahmen aus Lateinamerika in Höhe von 22,9 Mio. US-Dollar. " Pirates " hat noch einige Märkte zu erschliessen, darunter China und Indien.

    Zorandi bemerkte zu der Bekanntmachung: " Der Film Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt " entwickelt sich wirklich zu einem kulturellen Phänomen in der ganzen Welt und die weltweiten Kasseneinnahmen haben unsere Erwartungen und Prognosen weiter übertroffen. Wir freuen uns sehr, dass dieses epische Abenteuer den Zuschauern überall gefällt und dass sie dies offensichtlich weitersagen. Jerry Bruckheimer und Gore Verbinski sowie das spektakuläre, von Johnny Depp angeführte Schauspieleraufgebot haben einen Spielfilm geschaffen, der einen auf so vielen Ebenen anspricht und befriedigt. Wir sind von dieser Rekordpremiere begeistert und haben gewaltige Erwartungen für eine lange und profitable Laufzeit in den Kinos. "

    " Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt " setzt die Erfolgsserie der Trilogie genau dort fort, wo der Kinorenner von 2006 aufhörte. Unsere Helden Will Turner (Orlando Bloom) und Elizabeth Swann (Keira Knightley) verbünden sich mit dem Captain Barbossa (Geoffrey Rush), um in einem verzweifelten Unterfangen Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) aus den Fängen von Davy Jones zu retten. Mit dem furchterregenden Geisterschiff" Der Fliegende Holländer "  und dessen Kommandanten Davy Jones unter der Kontrolle der East India Trading  Company ist auf den sieben Weltmeeren die Hölle los. Die Odyssee des  Heldentrios führt durch Heimtücke, Verrat und wilde Wasser bis in das  exotische Singapur, wo es dem verschlagenen chinesischen Piraten Sao Feng  (Chow Yun-Fat) entgegentreten muss. Nun unterwegs jenseits des letzten Endes  der Welt muss sich jeder für eine Seite in dem titanischen Endkampf  entscheiden -- denn nicht nur ihr Leben und ihr Glück sondern die gesamte  Zukunft des freiheitsliebenden Piratenlebens stehen auf dem Spiel.

ots Originaltext: Walt Disney Studios
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Heidi Trotta von The Walt Disney Studios, +1-818-560-7280



Das könnte Sie auch interessieren: