ODEC

Generationenwechsel an der Spitze von EurEta

    Winterthur (ots) - An der Generalversammlung des EurEta "Europäischer Verband höherer Berufe des Ingenieurwesens und der Technik" in Helsinki fand mit der Wahl von Urs Gassmann zum Präsidenten ein Generationenwechsel statt. Der 43-jährige Urs Gassmann aus Uesslingen TG, ist Geschäftsführer vom ODEC "Schweizerischer Verband der Absolventen Höherer Fachschulen". Weitere Mitglieder des Vorstands sind Raffaele Gulizia aus Italien und Ahti Junttila aus Finnland. Der Sitz von EurEta ist in Brüssel.

    Die höchsten nicht-universitären Studienabschlüsse, welche sich durch Praxis- und Fachkompetenz auszeichnen, geniessen in Europa grosses Ansehen, sind aber schwer unter den einzelnen Ländern vergleichbar. EurEta hat sich zur Aufgabe gesetzt, diese Studienabschlüsse der Technik in Europa zu positionieren und zu repräsentieren.

    Für die registrierten Techniker und Ingenieure muss die Mobilität verbessert werden, ganz nach dem Motto "Free to move". Die Zollschranken sind gefallen, für die Mobilität der hochqualifizierten Fachkräfte bestehen aber weiterhin Schranken. Durch eine Vergleichbarkeit und Positionierung der Abschlüsse, welche EurEta vertritt, sollen auch diese Schranken aufgehoben werden.

    EurEta ist ein Dachverband der von Nationalmitgliedern einzelner Länder aus Europa getragen wird. In der Schweiz wird die Organisation vom ODEC, dem schweizerischen Verband der Absolventen Höherer Fachschulen, repräsentiert. Folgende Abschlüsse werden durch ODEC innerhalb EurEta vertreten: dipl. Techniker/in HF und dipl. Techniker/in TS.

    Bild Urs Gassmann www.odec.ch/pages/index.cfm?dom=1&rub=1041

ots Originaltext: ODEC
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Urs Gassmann
Tel.:        +41/52/214'22'40
Mobile:    +41/78/740'08'14
Internet: www.eureta.ch / www.eureta.org



Das könnte Sie auch interessieren: