Premier Farnell Plc

"Intelligenter Standby-Energiesparer" kann weltweiten Energieverbrauch in Privathaushalten um 10 % reduzieren und jährlich das Äquivalent zur Hälfte der europäischen CO2-Emmission sparen

    London (ots/PRNewswire) -

    - Siegreicher Entwurf erhält den ersten Preis auf der Preisverleihung des weltweiten Umweltwettbewerbs von Premier Farnell "Live EDGE -Electronic Design for the Global Environment"

    - Ein Stipendium in Höhe von 10.000 USD von Premier Farnell zugunsten von Ingenieurstudenten bekannt gegeben

    Premier Farnell plc (LSE:pfl), der führende Multi-Channel- und High-Service-Vertreiber und seine Unternehmen (Farnell, Newark, Premier Electronics, Farnell-Newark CPC und MCM), gibt Pedro Rodrigues aus Portugal als Gewinner des "Live EDGE 2008- Electronic Design for the Global Environment"-Wettbewerbs bekannt. Rodrigues erhält ein einzigartiges Preispaket, zu dem ein Bar-Preis von 25.000 USD sowie Unterstützungsleistungen im Wert von weiteren 25.000 USD durch Experten aus den Bereichen Designberatung, Marketing, Recht und Handel gehören. Dieses Paket soll dazu dienen, den Entwurf in Richtung Herstellung voranzubringen. Bei dem siegreichen Entwurf von Rodrigues handelt es sich um einen "Intelligenten Standby-Energiesparer" - ein System, dass den Standby-Betrieb von elektrischen Geräten automatisch erkennt und den Strom abschaltet, wenn er nicht benötigt wird.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090402/343123-a )

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090402/343123-b )

    "Bei diesem einzigartigen Stromreglerkonzept wird der Stromverbrauch mittels eines KI-Algorithmus analysiert, der in einem Hochleistungs-Mikrocontroller implementiert ist", so Pedro Rodrigues, Gewinner von Live EDGE 2008. "So kann der "Intelligente Standby-Energiesparer" selbst dann zwischen "Standby-" und "Nicht-Standby"-Betrieb unterscheiden, wenn komplexe Stromverbrauchsmuster vorliegen, und den Strom entsprechend abschalten. Das Gerät ist mit Sensoren ausgestattet, die Veränderungen in der Umgebung registrieren und auf intelligente Weise bei Bedarf die Stromversorgung wiederherstellen."

    Die Stromeinsparungen werden durch intelligente Kontrolle der Stromversorgung von Konsumartikeln wie Fernsehern und Unterhaltungssystemen erzielt, was zu einer effektiven Senkung des kumulierten Standby-Stromverbrauchs führt.

    "Das Konzept des "Intelligenten Standby-Energiesparers" stellt eine radikal unterschiedliche und technisch überlegenen Methode zur Bestimmung des Stromverbrauchs dar", so Sir Peter Gershon, Vorsitzender von Premier Farnell und Live EDGE-Preisrichter. "Die Idee, einen neuralen Netzwerk-Algorithmus einzusetzen, um das Energiesparkonzept von Rodrigues zu realisieren, ist originär und es ist klar erkennbar, dass dieses Konzept effizienter ist als konventionelle Methoden des Energiesparens."

    Der erste hochgelobte und mit 5.000 USD ausgezeichnete Gewinner des Live EDGE-Wettbewerbs ist John Tillson aus England. Sein Beitrag, ein PowerShift-Stromregler ist so konzipiert, dass er kritische Lasten im Falle eines Ungleichgewichts zwischen Versorgung und Bedarf abschaltet und so die Belastung der landesweiten Stromnetze zu Zeiten von Bedarfsspitzen mindert. Die Funktionsweise des Systems beruht auf der Erkennung von Spitzenzeiten des Stromverbrauchs und dem nachfolgenden Abschalten aller geeigneten elektrischen Geräte, um so die Gesamtbelastung des Stromnetzes zu verringern.

    Der zweite hochgelobte und mit 5.000 USD ausgezeichnete Gewinner ist Antonio Lalguna aus Spanien, der für seinen Entwurf eines automatischen Bewässerungssystems zur Verbesserung fotovoltaischer Systeme ausgezeichnet wurde. Das Gerät zielt auf eine Verbesserung der Effizienz von Sonnenkollektoren um 30 % mittels eines Sammelsystems für Regenwasser ab, das die Kollektoren automatisch reinigt und kühlt.

    "Wir beglückwünschen Pedro, John und Antonio. Wir freuen uns sehr darauf, Pedro bei der Registrierung seines Entwurfs zu helfen und ihn dabei zu unterstützen, im kommenden Jahr das Gerät vom Prototyp bis hin zur Herstellung zu entwickeln", so Harriet Green, CEO von Premier Farnell. "Wir glauben, dass der Live EDGE-Wettbewerb eine hervorragende Gelegenheit für Elektronik-Konstrukteure ist, ihre umweltfreundlichen Konzepte auf den Markt zu bringen. Wir sind stolz darauf, das Entwerfen von Produkten zu fördern, die einen positiven Einfluss auf das Leben von mindestens 3 Milliarden Menschen weltweit haben könnten. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, unseren extrem wichtigen Entwurfsplanungs-Kunden wie Pedro Rodrigues den allerbesten Service sowie die allerbeste Technik und Unterstützung zur Verfügung zu stellen."

    Redaktioneller Hinweis:

    Der Gewinner des 2007 Live EDGE-Wettbewerbs, John Noble, hat sein Konzept bereits vollständig realisiert und rechnet damit, dass sein Produkt im weiteren Verlauf des Jahres für den Vertrieb zur Verfügung stehen wird. Weitere Informationen zu seinem Energiespar-Produkt finden Sie unter: http://www.haikufan.com.

    Die Schätzungen, wie viel Strom im Standby-Betrieb verbraucht wird, schwanken, aber man ist sich einig, dass ca. 5-10 %(1) des Stromverbrauchs in Privathaushalten für den Standby-Betrieb verschwendet wird; eine Studie der britischen Regierung spricht von 8 %(2). Von Reed Elsevier(3) veröffentlichte Untersuchungen stellen fest, dass China sechs Kraftwerke ständig betreiben muss, nur um Strom für den Standby-Betrieb zur Verfügung zu stellen. Im Jahr 2004 beliefen sich die jährlichen CO2-Emissionen auf 27.245.758 tausend metrische Tonnen; eine zehnprozentige Einsparung würde mehr als der Hälfte der CO2-Emissionen der Europäischen Union von 4.001.222 t entsprechen.

    Bild 1

    Hochauflösende Bilder des Gewinners von 2008 Live EDGE und der Trophäen finden Sie unter:

    http://www.pinnaclemarcoms.com/PR_PICTURES/Premier_Farnell/LiveEd ge_Awards.jpg

    Bild 2

    Hochauflösende Bilder des Gewinners von 2008 Live EDGE und der Trophäen finden Sie unter:

    http://www.pinnaclemarcoms.com/PR_PICTURES/Premier_Farnell/LiveEd ge_Winner_Ck.jpg

    Bild 3

    Hochauflösende Bilder des Gewinners von 2008 Live EDGE und der Trophäen finden Sie unter:

    http://www.pinnaclemarcoms.com/PR_PICTURES/Premier_Farnell/LiveEd ge_Winner_Tr.jpg

    Informationen zu Premier Farnell

    Premier Farnell plc (LSE:pfl) ist ein führendes High-Service- und Multi-Channel-Vertriebsunternehmen für Elektronik- und Betriebsprodukte sowie spezialisierte Dienstleistungen in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika und im asiatisch-pazifischen Raum. Das Unternehmen verfügt über ein differenziertes Wertversprechen, Marketingleistungen der Spitzenklasse, einen Lagerbestand von mehr als 450.000 Produkten und Zugang zu weiteren 4 Millionen Erzeugnissen von mehr als 3.500 weltweit führenden Herstellern. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von 823,1 Mio. GBP und beschäftigt weltweit 4.100 Mitarbeiter.

    Obwohl Premier Farnell ein global tätiges Unternehmen ist, erkennt es die individuellen Anforderungen jedes Marktes und globalisiert kontinuierlich sein Geschäftsmodell. Das Unternehmen treibt Handel vor Ort unter verschiedenen Markennamen. Seine hauptsächlichen Elektronikgeschäfte sind in Grossbritannien, Indien, Europa, Australien und Neuseeland als Farnell bekannt, in den USA, Kanada und Mexiko als Newark und in China als Premier Electronics. In Singapur, Malaysia, Hongkong und Brasilien ist das Unternehmen als Farnell Newark bekannt.

    Premier Farnell nimmt seit drei Jahren am "Business in the Community CR Index" teil und gehörte in den vergangenen zwei Jahren zu den Unternehmen des Index, die sich am deutlichsten verbessert haben. Das Unternehmen ist zudem Mitglied im "FTSE4Good Index of Corporate and Social Responsibility" und veröffentlicht seit 2002 seinen eigenen "Corporate Social Responsibility"-Bericht.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website unter http://www.premierfarnell.com.

    ---------------------------------

    (1) "A trickle turns into a flood: standby power loss in China", Jiang Lin, Lawrence Berkley National Laboratory

    (2) "TV standby buttons will be outlawed",

    http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/article686287.ece; Lewis Smith und

    Mark Henderson

    (3) "Standby power use in Chinese homes", Alan Meier, Jiang Lin, Jiang Liu und Tienan Li.

ots Originaltext: Premier Farnell Plc
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kontaktdaten: Jenny Peters, Leiterin Unternehmenskommunikation,
Premier Farnell plc, und Asien, Tel: +44(0)207-851-4102, E-Mail:
jpeters@premierfarnell.com; Janice Fleisher, Managerin für
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, Newark, Nord-, Mittel- und
Südamerika, Tel: +1-773-907-5941, E-Mail: jfleisher@newark.com;
Jonathan Roberts, Etatdirektor, Pinnacle Marketing Communications
Ltd, Tel: +44(0)208-869-9339, E-Mail: jonathan@pinnaclemarcom.com;
Claire Haikings, Farnell, Europa, Tel: +44(0)133-2790101 Durchwahl
3433; E-Mail: chaikings@farnell.com



Weitere Meldungen: Premier Farnell Plc

Das könnte Sie auch interessieren: