BENE AG

EANS-Adhoc: BENE AG
Bene mit deutlicher Ergebnisverbesserung und leichtem Umsatzrückgang im Geschäftsjahr 2010/11 (mit Dokument)

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Jahresgeschäftsbericht

19.05.2011

- EBITDA wieder positiv - EBIT um EUR 5,8 Mio. verbessert - Rohertragsmarge auf 53,8 % weiter verbessert - Deutlich positiver Operativer Cash Flow (EUR 13,8 Mio.)

Wien/Waidhofen an der Ybbs, 19. Mai 2011. Die an der Wiener Börse notierte Bene Gruppe hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. Februar 2010 bis 31. Jänner 2011), in dem sich - unter schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen - der Konsolidierungsprozess in der spätzyklischen Branche weiter beschleunigt hat, mit einem leichten Umsatzrückgang aber deutlichen Steigerungen bei EBITDA und EBIT gut am Markt behaupten können. Auf die seit 2008/09 vorherrschenden herausfordernden Rahmenbedingungen hat die Bene Gruppe rasch und entschlossen reagiert ohne dabei die strategische Grundausrichtung zu verlassen. Dementsprechend hat der internationale Spezialist für Büro- und Arbeitswelten in den letzten Jahren sein Sortiment durch den Einstieg in das Drehstuhl- und Polstermöbelsegment wesentlich ausgebaut, den Direktvertrieb sinnvoll erweitert sowie Inhalt und Bekanntheit der Marke "Bene" deutlich gestärkt. Operativ hat die Bene Gruppe 2010/11 die Rohertragsmarge weiter auf 53,8 % (2009/10: 51,5 %) verbessert und den Anteil margenstarker Produkte am Umsatz deutlich erhöht.

Umsatz im zweiten Halbjahr deutlich erhöht - Rohertragsmargen weiter verbessert Im ersten Halbjahr der Berichtsperiode verringerte sich der Umsatz gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um 19,5 % auf EUR 77,1 Mio. (1. HJ 2009/10: EUR 95,8 Mio.). Im zweiten Halbjahr 2010/11 erreichte der Umsatz EUR 93,7 Mio. und lag damit bereits um 12,2 % über dem entsprechenden Vorjahreswert. Insgesamt hat die Bene Gruppe im Geschäftsjahr 2010/11 damit im Jahresvergleich nur einen leichten Umsatzrückgang um 4,7 % auf EUR 170,8 Mio. (2009/10: EUR 179,3 Mio.) hinnehmen müssen.

Im Segment Österreich steigerte die Bene Gruppe im Geschäftsjahr 2010/11 den Umsatz um 3,0 % auf EUR 55,1 Mio. (2009/10: EUR 53,5 Mio.). In einem insgesamt schwierigen wirtschaftlichen Umfeld reduzierte sich der Umsatz im Segment Deutschland im Geschäftsjahr 2010/11 um 13,4 % auf EUR 44,1 Mio. (2009/10: 50,9 Mio.). Nach zwei schwierigen Jahren erreichte die Bene Gruppe im Segment UK den Turnaround und steigerte den Umsatz um 20,0 % auf EUR 19,0 Mio. (2009/10: EUR 15,8 Mio.) Dem anhaltend schwierigen Marktumfeld in Russland konnte sich auch die Bene Gruppe nicht entziehen und musste im Segment Russland einen Umsatzrückgang um 36,8 % auf EUR 14,9 Mio. (2009/10: EUR 23,6 Mio.) hinnehmen. Im Segment `Sonstige Märkte` erhöhte sich der Umsatz von EUR 35,4 Mio. um 6,3 % auf EUR 37,7 Mio.

Deutliche Steigerung bei Ertragskennzahlen - EBITDA wieder positiv Auf Basis der gesteigerten Rohertragsmarge, der gezielten Stärkung der Vertriebsstrukturen sowie eines im Rahmen der strategischen Ziele angemessenen Kostenmanagements erzielte die Bene Gruppe ein mit EUR 0,5 Mio. leicht positives EBITDA, das deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahres (2009/10: EUR -5,2 Mio.) lag. Trotz des leicht rückläufigen Umsatzes hat sich das EBIT gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres auf EUR -8,2 Mio. (2009/10: EUR -14,0 Mio.) verbessert.

Bilanzstruktur weiterhin solide Mit einem Wert von EUR 149,2 Mio. lag die Bilanzsumme zum Bilanzstichtag 31.01.2011 um 7,7 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres (31.01.2010: EUR 161,7 Mio.). Die Eigenkapitalquote erreichte 25,9 % (31.01.2010: 31,7 %). Trotz des deutlich negativen operativen Ergebnisses erzielte die Bene Gruppe im Geschäftsjahr 2010/11 einen markant positiven operativen Cash Flow in Höhe von EUR 13,8 Mio. (2009/10: EUR 7,4 Mio.). Einen wesentlichen Beitrag dazu leistete die Reduktion des Working Capital um EUR 9,9 Mio. auf EUR 11,0 Mio. (2009/10: EUR 20,9 Mio.). Mit 19,2 % wies die Bene Gruppe auch beim Net Gearing einen soliden Wert aus und verfügt über eine langfristig orientierte Finanzierungsstruktur.

Mitarbeiterstand leicht erhöht Zum Stichtag 31.01.2011 beschäftigte die Bene Gruppe weltweit insgesamt 1.271 Mitarbeiter. Das entspricht einem Anstieg von 23 Mitarbeitern oder 1,8 % im Vergleich zum 31.01.2010.

Dividendenpolitik Aufgrund des wirtschaftlichen Umfeldes und der Ergebnisentwicklung wird der Hauptversammlung vorgeschlagen, für das Geschäftsjahr 2010/11 keine Dividende auszuzahlen.

Ausblick Für das Geschäftsjahr 2011/12 geht das Management der Bene Gruppe von einer Bodenbildung in den relevanten Märkten aus, erwartet aber weiterhin hohe Volatilitäten auf den Märkten und bei den Preisniveaus. Für das Geschäftsjahr 2011/12 ist der Vorstand der Bene Gruppe daher optimistisch, eine deutliche Umsatzverbesserung zu erzielen sowie die Ertragssituation nochmals zu steigern. Für das gesamte Geschäftsjahr 2011/12 wird Bene aber voraussichtlich ein leicht negatives Ergebnis ausweisen. Die Gruppe verfügt aufgrund bestehender Produktionskapazitäten über ein großes organisches Wachstumspotenzial, das sie heben kann und wird, sofern sich die Märkte weiter positiv entwickeln.

Hinweis Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistung zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen Annahmen abweichen.

Über Bene Bene ist überzeugt, dass ein klarer Zusammenhang zwischen der Gestaltung von Büro- und Arbeitswelten, der Unternehmenskultur und dem Erfolg eines Unternehmens besteht. Dies setzt Bene mit seinen Konzepten, Produkten und Dienstleistungen überzeugend um. Entwicklung, Design und Produktion als auch Beratung und Verkauf sind unter einem Dach vereint. Bene bietet mit 82 Standorten in 35 Ländern und 1.271 Mitarbeitern weltweit seinen Kunden regionalen Zugang zu allen Bene Leistungen. Im Geschäftsjahr 2010/11 erzielte Bene einen konsolidierten Gruppenumsatz von EUR 170,8 Mio. Bene ist Marktführer in Österreich und Nummer fünf in Europa.

Anhänge zur Meldung: ---------------------------------------------- http://resources.euroadhoc.com/us/seAerGsw http://resources.euroadhoc.com/us/mJfLrh7z

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 
Anhänge zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/us/seAerGsw
http://resources.euroadhoc.com/us/mJfLrh7z


Emittent:    BENE AG
          Schwarzwiesenstrasse 3
          A-3340 Waidhofen/Ybbs
Telefon:     +43/7442/500-0
FAX:         +43/7442/500-3380
Email:    office@bene.com
WWW:      www.bene.com
Branche:     Möbel
ISIN:        AT00000BENE6
Indizes:     ATX Prime
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien
Sprache:  Deutsch 

Kontakt:

Investor Relations:
Martina Vomela
Schwarzwiesenstraße 3
A-3340 Waidhofen/Ybbs
IR Hotline: +43-7442-500-3100
ir@bene.com

Branche: Möbel
ISIN: AT00000BENE6
WKN:
Index: ATX Prime
Börsen: Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: BENE AG

Das könnte Sie auch interessieren: