BENE AG

EANS-Adhoc: BENE AG
Bene gibt erste Einschätzung zu den Ergebnissen 2010/11

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen

06.04.2011

Wien/Waidhofen an der Ybbs, 6. April 2011. Die an der Wiener Börse notierte Bene Gruppe veröffentlicht heute im Rahmen einer institutionellen Investorenveranstaltung eine erste Einschätzung zum Ergebnis des am 31. Jänner 2011 zu Ende gegangenen Geschäftsjahres 2010/11.

Demnach wird sich der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr voraussichtlich nochmals leicht um rund 5 % (2009/10: EUR 179,3 Mio.) verringern. Während sich der Umsatz allerdings im 1. Halbjahr noch um 19,5 % auf EUR 77,1 (1. HJ 2009/10: EUR 95,8 Mio.) verringerte hat der Umsatz im 2. Halbjahr 2010/11 deutlich zugelegt und wird voraussichtlich den entsprechenden Vorjahreswert um mehr als 10 % übertreffen. Gleichzeitig hat die Bene Gruppe den Anteil der margenstarken Produkte am Gesamtumsatz im Jahresverlauf deutlich erhöht und damit die Rohertragsmarge weiter verbessert, sowie ganz gezielt weitere Kosten eingespart und insgesamt die Effizienz der Organisation gesteigert. Damit wird der österreichische Büromöbelhersteller trotz des Umsatzrückganges für das Geschäftsjahr 2010/11 voraussichtlich ein positives EBITDA ausweisen, das damit deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahres liegen wird (2009/10: EUR -5,2 Mio.). Verbessert hat die Bene Gruppe nach vorläufigen Zahlen auch ihr EBIT, das aber dennoch ein negatives Vorzeichen aufweisen wird. Dies ist in engem Zusammenhang mit der Zyklizität der Büromöbelindustrie zu sehen, die traditio-nell zeitversetzt um etwa zwei Quartale auf die wirtschaftlichen Entwicklungen in den einzelnen Märkten reagiert.

Basierend auf einem deutlich positiven operativen Cash Flow erwartet die Bene Gruppe im Verlauf des Geschäftsjahres wieder auf den Wachstumspfad zurückzukehren. Mit der moderaten Verbesserung des Weltwirtschaftsklimas im Jahr 2010 konnte die Bene Gruppe im Laufe des Wirtschaftsjahres 2010/11 eine positive Trendumkehr bei den Quartalsumsätzen einleiten. Das Management der Bene Gruppe geht daher von einer Bodenbildung in den relevanten Märkten, sowie zeitversetzt von positiven Auswirkungen auch auf das Unternehmen aus und erwartet für das Geschäftsjahr 2011/12 eine deutliche Umsatzverbesserung.

Die endgültigen Ergebnisse des Geschäftsjahres 2010/11 werden gemäß Finanzkalender am 19. Mai 2011 publiziert.

Über Bene. Bene ist überzeugt, dass ein klarer Zusammenhang zwischen der Gestaltung von Büro- und Arbeitswelten, der Unternehmenskultur und dem Erfolg eines Unternehmens besteht. Dies setzt Bene mit seinen Konzepten, Produkten und Dienstleistungen überzeugend um. Entwicklung, Design und Produktion als auch Beratung und Verkauf sind unter einem Dach vereint. Bene bietet mit 83 Standorten in 33 Ländern und 1.248 Mitarbeitern weltweit seinen Kunden regionalen Zugang zu allen Bene Leistungen. Im Geschäftsjahr 2009/10 erzielte Bene einen konsolidierten Gruppenumsatz von EUR 179,3 Mio. Bene ist Marktführer in Österreich und Nummer fünf in Europa.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Investor Relations:
Martina Vomela
Schwarzwiesenstraße 3
A-3340 Waidhofen/Ybbs
IR Hotline: +43-7442-500-3100
ir@bene.com

Branche: Möbel
ISIN: AT00000BENE6
WKN:
Index: ATX Prime
Börsen: Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: BENE AG

Das könnte Sie auch interessieren: