HISTORIA SWISS Travel Club

Pressereise: Aude - Land der Katharer, Südwestfrankreich

Die Aude - ein Resumé Frankreichs

    Locarno (ots) - Die Füsse im Mittelmeer, den Kopf in den pyrenäischen Bergspitzen und den Rest  in den Garrigues, den Weinbergen, kleinen Seen, Eichen- oder Nadelholzwäldern, den historischen Stätten und nicht zuletzt auf dem Canal du Midi.

    Die Aude - Kreuzweg der Geschichte Europas

    Im südfranzösischen Departement  Aude entwickelten die Katharer im 13. Jahrhundert ein äusserst asketisches, christliches Glaubensbekenntnis, welches in vollem Widerspruch zur Kirche Roms stand. Die Bewohner der Aude, Adel und Bevölkerung, schlossen sich in grosser Zahl dieser neuen Glaubensrichtung an. Der damalige Papst Innozenz III. beschloss die Ausrottung der Katharer. Er befahl den ersten europäischen Kreuzzug gegen sie und richtete ein Glaubensgericht, die Inquisition, ein. Während 47 Jahren dauerten die Verfolgungen. Das Land wurde verwüstet und die Katharer ausgerottet. 1255 stiegen die letzten Katharer auf der Burg Quéribus in die Flammen. Es gab keine Katharer mehr, doch ihr Gedankengut überlebte.

    Die Aude - Canal du Midi, ein Meisterwerk aus dem 17. Kahrhundert

    Im 17. Jahrhundert wurde ein Traum Karls des Grossen Wirklichkeit. Pierre Paul  Riquet, ein Bürger aus dem Lande Aude, baute in 17 Jahren mit 12'000 Arbeitern den Verbindungskanal zwischen dem Mittelmeer und dem atlantischen Ozean : den "Canal Royal des deux mers", heute Canal du Midi genannt, ein Meisterwerk der damaligen Kanal - und Wasserbauarchitektur.

    Die Aude - der erste "Schaumwein" aller Zeiten wurde hier hergestellt

    1531 entdeckte ein Mönch in den Kellereien der Abtei St. Hilaire, dass sein Wein in den Flaschen, die mit einem Korkzapfen versehen waren, zu "perlen" begann. Der erste Schaumwein aller Zeiten, der so genannte "Brut",  war geboren.

    Pressereise   16.05. - 20.05.07

    Tag 1: Bahnreise TGV, 12.35 ab Genf - Montpellier, Bustransfer Montpellier Carcassonne Besuch der mittelalterlichen Festungsstadt Carcassonne.

    Tag 2: Flussfahrt auf dem Canal du Midi, ein Meisterwerk der Fluss-Architektur. Besuch der Ausstellung "Eldorando", ein Konzept für Wanderreisen. Schnupperwanderung. Degustation der ältesten Weine Frankreichs und des ersten Schaumweins aller Zeiten.

    Tag 3: auf den Spuren der Katharer, Besuch von schwindelerregenden Hochburgen, die letzte Zuflucht der Katharer. Gastronomischer Höhepunkt aus dem Mittelalter.

    Tag 4: Besichtigung der Zisterzienser Abtei Fontfroide. Das Meer in Gruissan; der Meeresstrand, die Salinen und das malerische Fischerdorf.

    Tag 5: Besuch der Stadt Narbonne und deren Kathedrale. Rückfahrt nach Montpellier und mit dem TGV zurück nach Genf.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.historiaswiss.com

ots Originaltext: HISTORIA SWISS Travel Club
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
HISTORIA SWISS Travel Club
via Romerio 1
CH-6600 LOCARNO
Tel:    +41/91/751'09'49
Fax:    +41/91/751'09'47
Email: info@historiaswiss.com



Weitere Meldungen: HISTORIA SWISS Travel Club

Das könnte Sie auch interessieren: