Peter Rapp AG

Auktionshaus Peter Rapp AG - Briefmarken für 15 Mio. unter dem Hammer

Begehrte Anlagen - Preise explodieren - Kunden aus Osteuropa und Asien

    Wil (ots) - Investoren entdecken den Wert und das Potenzial der Briefmarke neu. Sie kommen vom 7. bis 10. Mai aus aller Welt an die weltgrösste Briefmarkenauktion des Jahres beim Auktionshaus Rapp in Wil (SG): Für 15 Millionen Franken kommen Briefmarken unter den Hammer.

    Es herrscht ein regelrechter Boom für besonders Hochwertiges, wie der Briefmarkenhandel ihn seit langem nicht mehr erlebt hat. Neben traditionellen grossen Sammlern, die qualitätsbewusst kaufen und sich die ganz teuren Stücke leisten, bringt eine zweite Gruppe von Interessenten die Markenszene mächtig in Bewegung: Investoren und Finanzexperten in aller Welt haben die Briefmarke als Wert- und Anlageobjekt wiederentdeckt. Für sie ist weniger die Faszination der kleinen Markenkunst ausschlaggebend als das wirtschaftliche Potenzial, das sie entdeckt haben.

    Basler Dybli und andere Weltraritäten

    Es erstaunt deshalb nicht, dass das Auktionshaus Peter Rapp AG in seiner Jubiläumsauktion zum 35jährigen Firmenbestehen vom 7. bis 10. Mai 2007 die weltgrösste Briefmarkenauktion des Jahres durchführt. Und das mit einer atemberaubenden Fülle an philatelistischen Weltraritäten. Auch das legendäre Basler Dybli ist dabei, eine der schönsten Briefmarken, die weltweit Kultstatus geniesst.

    Tendenz steil steigend

    Das Potential für weitere Wertsteigerungen ist beachtlich. Schon heute werden weltweit jährlich mehrere Milliarden Franken mit Briefmarken umgesetzt. Allein in der Schweiz sind es über 100 Millionen. Praktisch monatlich registriert der Markt neue Rekordpreise. Kurse, wie sie noch vor ein, zwei Jahren kaum denkbar waren, sind heute an der Tagesordnung. Tendenz: steil steigend. Dabei sitzen die Käufer mehrheitlich im Ausland: in den europäischen Nachbarländern, in Skandinavien, häufig in Osteuropa, aber auch in Grossbritannien und den USA, sowie zunehmend auch in China, Singapur und anderen asiatischen Staaten.

ots Originaltext: Peter Rapp AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Marianne Rapp Ohmann
Presseverantwortliche
Peter Rapp AG
Toggenburgerstr. 139
CH-9500 Wil/Schweiz
Tel.:        +41/71/923'77'44
E-Mail:    info@rapp-auktionen.ch
Internet: http://www.rapp-auktionen.ch



Das könnte Sie auch interessieren: