Iron Mountain Digital

Nie wieder E-Mail-Ausfälle

    Neu-Isenburg/Frankfurt (ots) - Bislang sind weder große noch kleine Firmen vor Ausfällen ihrer E-Mail-Systeme gefeit. Mit zunehmender Abhängigkeit von der elektronischen Kommunikation wird es für Unternehmen immer entscheidender, über ein zweites E-Mail-System zu verfügen, das den kontinuierlichen Zugriff auf E-Mails gewährleistet. Damit der E-Mail-Verkehr künftig unterbrechungsfrei läuft, bringt Iron Mountain Digital, die Technologie-Unit von Iron Mountain Incorporated (NYSE:IRM), nun einen neuen E-Mail-Continuity-Service auf den Markt. Dabei handelt es sich um ein sekundäres, hochgradig skalierbares Standby-E-Mail-System, das den kontinuierlichen Zugriff auf E-Mails sicherstellt. Der Service ermöglicht zudem die ausfallfreie E-Mail-Kommunikation über Blackberries und andere Mobilgeräte.

    Der neue Service von Iron Mountain Digital ist innerhalb kürzester Zeit installiert und sofort einsatzfähig. In drei Schritten wird der Nonstop-E-Mail-Verkehr ermöglicht:

    1. Synchronisation mit Standby-Servern

    Im ersten Schritt wird der E-Mail-Server des Kunden mit Standby-Servern in externen Rechenzentren synchronisiert.

    2. Aktivierung des Sekundärsystems in Minutenschnelle

    Sobald das primäre E-Mail-System des Kunden (auch teilweise) ausfällt, kann der E-Mail-Continuity-Service innerhalb einer Minute aktiviert werden. Die Gründe für den System-Ausfall haben dabei keinen Einfluss auf die Wirksamkeit des Services. In Minutenschnelle haben alle betroffenen Anwender wieder direkten Zugriff auf ein Web-basierendes E-Mail-System mit vollem Funktionsumfang, das ihnen den Versand und Empfang von E-Mails über ihr gewohntes E-Mail-Konto ermöglicht. Das System bietet ihnen zudem Zugriff auf sämtliche Daten des primären Systems wie Kontaktlisten, Kalendereinträge oder Verteiler.

    3. Automatische Rückkehr zum Status quo

    Sobald das primäre E-Mail-System des Unternehmens wieder betriebsbereit ist, werden alle in der Zwischenzeit über das Sekundärsystem verschickten oder eingegangenen E-Mails mit dem Mailbestand im Primärsystem zusammengeführt.

    Der Service ist kompatibel mit den E-Mail-Systemen Microsoft Exchange und Lotus Notes sowie mit BlackBerry und anderen Mobilgeräten. Er ist ab sofort über Iron Mountain Digital erhältlich und wird auf der SYSTEMS in München (23.10.-27.10.) in Halle A4, Stand 430 vorgestellt. www.ironmountaindigital.de


ots Originaltext: Iron Mountain Digital
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


SCHWARTZ Public Relations
Tel. +49-89-211871-34
ir@schwartzpr.de
www.schwartzpr.de



Weitere Meldungen: Iron Mountain Digital

Das könnte Sie auch interessieren: