Frauenthal Holding AG

EANS-Adhoc: Frauenthal Holding AG erwartet ein negatives IFRS-Konzernjahresergebnis für das Geschäftsjahr 2013 im Ausmaß von rund EUR 28 Millionen bis rund EUR 31 Millionen.

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresergebnis/Negatives IFRS-Konzernjahresergebnis 2013 erwartet  
28.02.2014


Erwartete negative Entwicklungen erfordern Abwertungen im Geschäftsbereich
"Stahlfedern"/Segment Automotive, die sich im IFRS-Konzernabschluss zum
31.12.2013 ergebniswirksam niederschlagen werden.



Die börsenotierte Frauenthal Holding erwartet ein negatives
IFRS-Konzernjahresergebnis für das Geschäftsjahr 2013 im Ausmaß von rund EUR 28
Millionen bis EUR 31 Millionen. Dieses ist auf die im IFRS-Konzernabschluss der
Frauenthal Holding zum 31.12.2013 außerordentlichen, ergebniswirksamen
Abwertungen im Geschäftsbereich "Stahlfedern" im Automotive Segment der
Frauenthal Holding zurückzuführen, nicht jedoch auf das Ergebnis des operativen
Geschäfts, das sich in allen Geschäftsbereichen der Frauenthal Gruppe im Rahmen
der Erwartungen laut der Quartals- bzw Halbjahresberichterstattung im
Geschäftsjahr 2013 entwickelte.

Die Abwertungen sind das Resultat der von Frauenthal Holding durchgeführten
strategischen Evaluierung des Geschäftsbereichs "Stahlfedern". Diese wurden
aufgrund der negativen Aussichten für den von einem schwierigen Marktumfeld
gekennzeichneten Stahlfedernbereich und der damit verbundenen Erwartungen der
Frauenthal Holding für ihren Geschäftsbereich "Stahlfedern" nötig. Diese
strategische Evaluierung lässt aufgrund geänderter Markteinschätzungen nunmehr
einen erheblichen Abwertungsbedarf erwarten.

Die Abwertungen auf den gesunkenen Verkehrswert im Geschäftsbereich
"Stahlfedern"/Segment Automotive werden im IFRS-Konzernabschluss der Frauenthal
Holding zum 31.12.2013 ergebniswirksam zu berücksichtigen sein, weshalb
Frauenthal Holding ein negatives IFRS-Konzernjahresergebnis im eingangs
erwähnten Ausmaß erwartet. Das genaue Ausmaß steht noch nicht fest, weil die
Erstellung des IFRS-Konzernabschlusses zum 31.12.2013 noch nicht abgeschlossen
ist.


Rückfragehinweis:
Frauenthal Holding AG

Dr. Martin Sailer
E-Mail: m.sailer@frauenthal.at

Mag. Erika Hochrieser
E-Mail: e.hochrieser@frauenthal.at

Rooseveltplatz 10
A-1090 Wien
Tel + 43(1) 505 42 06
Fax + 43(1) 505 42 06-33
www.frauenthal.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Frauenthal Holding AG
             Rooseveltplatz 10
             A-1090 Wien
Telefon:     +43 1 505 42 06
FAX:         +43 1 505 42 06 -33
Email:    holding@frauenthal.at
WWW:      www.frauenthal.at
Branche:     Technologie
ISIN:        AT0000762406, AT0000492749
Indizes:     ATX Prime
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch