VVA Kommunikation GmbH

"Leer und austauschbar": Top-Fotografin kritisiert in solitaire oberflächliches Verständnis von Schönheit

    Essen (ots) - Gabriele Oestreich-Trivellini, 44, besser bekannt als Gabo, hält die Gesichter junger Nachwuchsmodels zwar für wunderschön. Doch "ihre Gesichter sind leider relativ leer und austauschbar." Die Fotografin, selbst ein Ex-Model, fordert in einem Interview mit der Zeitschrift solitaire eine weniger oberflächliche Definition von Schönheit. "Schönheit ist nicht nur das, was man sieht", sagt Gabo, die durch Porträts von Boris Becker und Kevin Kostner bekannt geworden ist und für den "Playboy" Susan Stahnke und Boxweltmeisterin Regina Halmich fotografierte. Mittlerweile fotografiert sie lieber ältere Menschen, deren "Gesichter Geschichten erzählen".

    Weitere Themen in solitaire:

    solitaire zeigt, dass filigraner Farbsteinschmuck und bayrische Gemütlichkeit zusammenpassen. Da wird zur derben Lederhose feinster Schmuck des brasilianischen Top-Designers H.Stern kombiniert. Am Hirschgeweih hängen italienische Juwelen von Al Coro und neben der Brezel leuchten die knalligen Armbänder von Louis Fiessler. Wer jetzt noch nach frischem Schmuck passend zur Sommergarderobe sucht, wird hier genau das Richtige finden.

    solitaire zeigt die Schmucktrends 2007, zum Beispiel mechanische Uhren für Frauen. Die tickende Leidenschaft für Komplikationen und ein komplexes Innenleben der Uhr ist nicht mehr den Männern vorbehalten. Immer mehr Manufakturen wie Jaeger-LeCoultre und Frederique Constant bringen jetzt Automatikuhren mit weiblichem Charme und Diamanten auf den Markt. Außerdem ein Thema: die Wiederentdeckung des Roségoldes. Waren im letzten Jahr noch kaum Schmuckstücke mit dem weichen Rotschimmer zu bekommen, bieten nun sämtliche Schmuckhersteller feinste Goldschmiedearbeiten in Roségold an. solitaire zeigt eine Auswahl der schönsten Stücke.

    solitaire - lust auf luxus ist das einzige Kundenmagazin für den deutschsprachigen Schmuck- und Uhrenfachhandel. solitaire erscheint vierteljährlich und ist erhältlich beim Juwelier, in allen mods hair-Filialen, in 4- und 5-Sterne-Hotels sowie in allen Hilton-Hotels. solitaire berichtet über Trends und Akteure der Schmuck- und Uhrenbranche sowie über Fashion & Accessoires, Beauty & Wellness, Kultur & Reise. solitaire erscheint im Rühle Diebener Verlag, der zur VVA-Verlagsgruppe aus Essen gehört.


ots Originaltext: VVA Kommunikation GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Jens Poggenpohl
Theodor-Althoff-Str. 39
45133 Essen
Tel.: 0201/871 26-55
j.poggenpohl@vva.de



Das könnte Sie auch interessieren: