SPARTA AG

euro adhoc: SPARTA AG
Zwischenmitteilung

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch   euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

18.05.2007

Zwischenmitteilung
                                  der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG
                                              für das 1. Quartal 2007

Geschäftsverlauf im 1. Quartal 2007 Die SPARTA AG schloss das erste Quartal 2007 mit einem Periodenverlust von  TEUR 40 ab. Wesentliche Mittelzuflüsse für die Gesellschaft erfolgen erst im  zweiten Halbjahr  des  laufenden  Jahres.  Gegenüber    der    im     Jahresabschluss    2006 dargestellten  Vermögenslage  gibt  es  keine wesentlichen  Änderungen  in  der Bilanzstruktur der SPARTA AG.

Mit einem vorläufigen Jahresüberschuss in Höhe von EUR 7,27 Mio. bestätigte  die FALKENSTEIN Nebenwerte AG, an der die SPARTA AG mit 46,15% beteiligt  ist,  ihre gute Entwicklung der Vorjahre. Auf Basis des  Ergebnisses  hat  die  FALKENSTEIN Nebenwerte AG der Hauptversammlung am 10. Juli 2007 die Zahlung einer  Dividende in Höhe von EUR 2,00 je Aktie angekündigt.

@@start.t2@@Die Heidelberger Beteiligungsholding AG hat Ende Januar  2007  ein  öffentliches Kaufangebot für bis zu 730.000 eigene Aktien zu einem Kaufpreis von EUR 2,40  je Aktie gemacht. Die SPARTA AG hat im  Rahmen  dieses  Kaufangebotes  ihre  Aktien angeboten. Dieses Angebot  wurde  angenommen.  Der  Erlös  aus  der  Transaktion erfolgt im zweiten Quartal 2007.

Die  Hauptversammlung  der  Gesellschaft  vom  17.  August    2006    hatte    eine@@end@@

Aktienzusammenlegung im  Verhältnis  14:1  beschlossen.  Bereits  im März  2007 erfolgte eine Glättung des Grundkapitals der Gesellschaft durch  Einziehung  von 18.122 SPARTA-Aktien. Das Grundkapital der SPARTA AG betrug dann  EUR  7.000.000 und war eingeteilt  in   7.000.000  Aktien  mit  einem  rechnerischen  Anteil  am Grundkapital von    je    EUR    1,00.    Die    börsentechnische    Umsetzung    der Aktienzusammenlegung erfolgte am 3. April 2007  nach  Börsenschluss. Durch  die Zusammenlegung  verminderte  sich  die  Aktienzahl  von   7.000.000    auf    jetzt insgesamt 500.000 Aktien, wobei sich der auf jede  einzelne  Aktie  entfallende Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 Euro auf EUR 14,00 erhöhte.

Hamburg, im Mai 2007

Der Vorstand

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 18.05.2007 10:22:03
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: SPARTA AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      DE000AONK3W4
WKN:        AONK3W
Börsen:  Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/General
              Standard
              Hamburger Wertpapierbörse / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: SPARTA AG

Das könnte Sie auch interessieren: