Cytos Biotechnology AG

DGAP-Adhoc: Cytos Biotechnology AG: Erster Grippeimpfstoff in Singapur zeigt positive Immunogenitäts- und Vertraglichkeitsdaten

Cytos Biotechnology AG  / Schlagwort(e): Research Update/Studie

29.01.2014 07:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
---------------------------------------------------------------------------

Gemeinsame Medienmitteilung

ERSTER GRIPPEIMPFSTOFF IN SINGAPUR ZEIGT IN EINER KLINISCHEN STUDIE
POSITIVE IMMUNOGENITÄTS- UND VERTRÄGLICHKEITSDATEN

Singapur und Schlieren (Zürich), Schweiz, 29. Januar 2014 - Die A*STAR
(Singapore's Agency for Science, Technology and Research) und die Cytos
Biotechnology AG gaben heute bekannt, dass die klinische Phase-1-Studie mit
gesunden asiatischen Freiwilligen für ihren gemeinsam entwickelten
Grippeimpfstoff gH1-Qbeta den primären Endpunkt der Immunogenität
(Serokonversion basierend auf Hämagglutinations-Hemmungstitern gemäss
FDA-Kriterien) erreicht hat. Die hervorgerufene Immunantwort belegte eine
gute Kreuzreaktivität mit kürzlich veränderten H1N1-Stämmen. Der getestete
H1N1-Grippeimpfstoff basiert auf der Bakteriophage-Qbeta-VLP
(Virus-like-Particle)-Technologie von Cytos.

Die Studie startete im Mai 2013 1), und die Rekrutierung und Behandlung
aller 84 gesunden freiwilligen Studienteilnehmer wurde bis August 2013
abgeschlossen. Im Rahmen dieser Studie wurde der Impfstoff den Teilnehmern
zweimal im Zeitabstand von 21 Tagen injiziert. Die A*STAR und Cytos freuen
sich bekannt zu geben, dass sich der Impfstoff als sicher und gut
verträglich erwiesen hat und keine schwerwiegenden Nebenwirkungen während
der Studie auftraten. Die hervorgerufenen Immunantworten waren mit bereits
zugelassenen saisonalen Grippeimpfstoffen vergleichbar.

A*STAR entwickelt den Impfstoffkandidaten innerhalb eines Forschungs-
Entwicklungs- und Kommerzialisierungsabkommens, welches 2010 2) mit Cytos
abgeschlossen wurde - dies mit dem Ziel, die Regierung von Singapur mit
wirksamen Mitteln im Kampf gegen Grippeepidemien und Pandemien zu
unterstützen. Innerhalb dieses Abkommens hält Cytos die weltweiten
Entwicklungs- und Kommerzialisierungsrechte, während A*STARs
Tochtergesellschaften die Entwicklungs- und Kommerzialisierungsrechte für
Singapur und andere ASEAN Länder, sowie Royalties auf weltweiten Verkäufen,
erhalten.

Dr. Christian Itin, Präsident und Chief Executive Officer von Cytos,
erklärte: «Wir freuen uns sehr, dass Patienten nach der Behandlung mit
unserem bakteriell abgeleiteten rekombinanten Grippeimpfstoff eine
Serokonversion zeigen. Jetzt planen wir gemeinsam mit unserem Partner
A*STAR die nächsten Schritte. Darüber hinaus belegen die Studienergebnisse
den Nutzen unserer VLP-Impfplattform für die Behandlung von
Infektionskrankheiten.»

Prof. Alex Matter, CEO von D3 (Drug Discovery and Development) und dem
Experimental Therapeutics Centre (ETC) der A*STAR, sagte: «Wir sind hoch
erfreut über diese Studienresultate. Die positiven Daten belegen die
Wirksamkeit der VLP-Impfstrategie. Wir sind jetzt dabei, zusammen mit Cytos
das weitere Vorgehen bei diesem Projekt zu planen.»

1) http://www.a-star.edu.sg/Media/News/Press-Releases/ID/1821/Default.aspx
2) http://www.a-star.edu.sg/Portals/0/media/Press%20Release/20100715_ASTAR-
Cytos%20flu%20vaccine.pdf

Das ETC war die treibende Kraft hinter den multiinstitutionellen
Bemühungen, die schliesslich zur Aufnahme eines klinischen
Entwicklungsprogramms für den Impfstoff führten. Als lokale
wissenschaftliche bzw. klinische Partner in Singapur fungieren das IMCB
A*STAR Programm in Translational Research on Infectious Diseases and
Bioinformatics Institute (BII), die DSO National Laboratories sowie die
Duke-NUS Graduate Medical School. Im Rahmen des Entwicklungsprogramms wird
das Wirkkonzept des H1N1-Grippeimpfstoffs bei Menschen überprüft. Das
Projekt wird seit Anfang 2012 von der Initiative D3 geleitet, die Hand in
Hand mit Cytos und anderen lokalen Partnern arbeitet. Der klinische Teil
der Phase-1-Studie wurde von der SingHealth Investigational Medicine Unit
und der Changi General Hospital Clinical Trial Research Unit in Singapur
durchgeführt.

Die vollständigen Studienergebnisse wurden zur Veröffentlichung in einer
referierten Fachzeitschrift eingereicht. Der erfolgreiche präklinische
Proof-of-Concept für den Impfstoff wurden vor kurzem in der Fachzeitschrift
PLoS One publiziert (Skibinski, DA et al, PLoS One, 18. Okt. 2013,
8(10):e76571 und Jegerlehner, A. et al, PLoS One, 18. Nov. 2013,
8(11):e78947).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Agency for Science, Technology and Research (A*STAR)
Mui Ching Han
Tel: (65) 6826 6442
E-Mail: HAN_Mui_Ching@a-star.edu.sg

Cytos Biotechnology AG
Harry Welten
Chief Financial Officer
Tel: +41 44 733 46 46
E-Mail: harry.welten@cytos.com

Für Anfragen von US-Investoren
Susan A. Noonan
Tel: +1 (212) 966 3650
E-Mail: susan@sanoonan.com

Über Grippeinfektionen und Impfung
Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO werden bei saisonalen
Grippeepidemien jedes Jahr schätzungsweise 10 bis 20 Prozent der
Weltbevölkerung infiziert. Drei bis fünf Millionen Menschen erkranken dabei
schwer, und in 250'000 bis 500'000 Fällen verläuft die Grippeinfektion
tödlich . Impfungen sind eine der wirksamsten Methoden, um schwere
Erkrankungen und Todesfälle aufgrund von Grippeinfektionen deutlich zu
reduzieren. Bei Ausbruch einer Pandemie ist es wichtig, in kurzer Zeit
grosse Mengen von Impfstoff herzustellen, um möglichst viele Menschen
rechtzeitig impfen zu können, bevor sich der pandemische Grippeerreger
ausbreitet. Traditionell wird Grippeimpfstoff mit Hilfe von Hühnereiern
hergestellt. Dieses Verfahren ist jedoch zeitintensiv und bietet nur eine
geringe Produktausbeute. Eine zusätzliche Einschränkung besteht darin, dass
bestimmte Virenstämme toxisch für Vögel sind. Das Problem der Toxizität
kann ausgeschaltet werden, indem man die Viren in Zellkulturen herstellt.
Da sie aber weiterhin auf dieselbe Weise verarbeitet werden, bleiben die
Ausbringungsmengen des Herstellverfahrens gering, und zudem ist es sehr
kostspielig.

Über den Grippeimpfstoff von A*STAR und Cytos
Bei diesem Impfstoff kommt eine neuartige Technologie von Cytos zum
Einsatz, welche die Schwächen des konventionellen Herstellverfahrens
umgeht, indem beide Impfstoffkomponenten in grossen Mengen rekombinant in
E.coli produziert werden können. Der Impfstoff besteht aus dem klinisch
validierten Qbeta-VLP (Virus-ähnlicher Partikel) als immunologischem Träger
sowie Hämagglutinin (HA), das sich gleichförmig angeordnet auf der
Oberfläche der VLP befindet, als globulärer Domäne. Der resultierende
nicht-infektiöse Impfstoff präsentiert dem Immunsystem das von dem
Oberflächenprotein HA abgeleitete Grippe-Antigen auf hoch immunogene Weise.

Über die A*STAR (Agency for Science, Technology and Research)
Die Agency for Science, Technology and Research (A*STAR) ist die führende
Institution in Singapur zur Förderung erstklassiger Forschung und
hochqualifizierter Wissenschaftler. Ihr Ziel ist, das Wirtschaftswachstum
des Landes zu stärken und seine Entwicklung zu einer dynamischen,
kompetenzbasierten und innovationsgetriebenen Volkswirtschaft
voranzutreiben. Entsprechend diesem Auftrag fördert die A*STAR
F&E-Aktivitäten in Disziplinen, die von hoher Bedeutung für das Wachstum
des Produktionssektors sind und den Weg für neue Wachstumsbranchen ebnen.
Dementsprechende Wirtschaftscluster werden von der A*STAR mit
intellektuellen, personellen und industriellen Ressourcen unterstützt.

Die A*STAR leitet insgesamt 20 biomedizinische, physikalische und
technische Forschungseinheiten, die in den Forschungszentren Biopolis und
Fusionopolis oder ihrer näheren Umgebung angesiedelt sind. Die beiden
Zentren beherbergen eine hoch aktive, vielfältige Community aus lokalen und
internationalen Wissenschaftlern und Ingenieuren, die in
Forschungseinheiten der A*STAR und einer wachsenden Anzahl
privatwirtschaftlicher Labore tätig sind.

Weitere Informationen über A*STAR finden sich auf www.a-star.edu.sg

Über D3
D3 (Drug Discovery and Development) wurde 2012 mit dem Ziel gegründet, die
Verbindung zwischen wissenschaftlicher Forschung und klinischer Entwicklung
zu stärken. D3 setzt sich dafür ein, wissenschaftliche Resultate der
Frühphase in klinische Proof-of-Concept-Studien zu überführen sowie durch
Lizenzvergaben für Medikamente, die sich in der klinischen Entwicklung
befinden, wirtschaftlichen Nutzen zu schaffen. D3 greift auf bestehende
lokale Entwicklungskompetenzen zurück und stärkt so die Innovationskraft
Singapurs im biomedizinischen Bereich. Die Einheit soll als
kosteneffektiver, professioneller Entwicklungspartner Forschungsprojekte
der Frühphase vorantreiben und unterstützen, indem ihre Chancen und Risiken
auf mehrere Parteien verteilt werden. D3 konzentriert sich primär auf die
Medikamentenentwicklung für Krebs und Infektionskrankheiten, ist aber auch
für andere Therapiebereiche offen, sofern ein Partner die entsprechenden
Fachkompetenzen mitbringt. Finanziert wird D3 gemeinsam von der A*STAR, dem
National Medical Research Council des Gesundheitsministeriums und der
National Research Foundation. Weitere Informationen über D3 finden sich auf
www.d3.a-star.edu.sg

Über die Cytos Biotechnology AG
Cytos Biotechnology AG ist ein börsenkotiertes Schweizer
Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung Ihres führenden
Produktkandidaten CYT003 in allergischem Asthma fokussiert.

CYT003 hat eine klinische Phase-2-Studie erfolgreich in Patienten
abgeschlossen, welche unter persistierendem allergischem Asthma leiden und
inhalierbare Standardcorticosteroide erhielten. Diese Studie belegte, dass
die Lungenfunktion und Asthmakontrolle erhalten blieb, obwohl die
Corticosteroide schrittweise abgesetzt wurden. CYT003 hat bis heute in über
450 Patienten ein gutes Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil gezeigt.

Cytos wurde 1995 als Spin-off der Eidgenössischen Technischen Hochschule
(ETH) Zürich gegründet und hat ihren Sitz in Schlieren (Zürich). Cytos
Biotechnology AG ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG gemäss
Main Standard unter dem Symbol CYTN kotiert.

www.cytos.com

Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Medienmitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete
Aussagen, z.B. Angaben unter Verwendung der Worte wie «vorgesehen»,
«sollen», «werden», oder Formulierungen ähnlicher Art. Solche in die
Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken,
Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die
tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die
Performance des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in
diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Das
Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten
Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen
anzupassen. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass weitere
Wirkstoffe in die klinische Prüfung eintreten werden, dass die Resultate
solcher klinischer Studien Aussagen über zukünftige Resultate zulassen,
dass Wirkstoffe Gegenstand von Gesuchen um behördliche Zulassung sein
werden oder sie die Vertriebsbewilligung der U.S. Food and Drug
Administration oder anderer zuständiger Behörden erhalten werden, oder dass
Wirkstoffe erfolgreich vermarktet werden können. Vor dem Hintergrund dieser
Ungewissheiten sollte sich der Leser nicht auf derartige in die Zukunft
gerichtete Aussagen verlassen.



+++++
Zusatzmaterial zur Meldung:
Dokument: http://n.equitystory.com/c/fncls.ssp?u=BSQFCEKNAQ
Dokumenttitel: Cytos_Press_D_140129


29.01.2014 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

EQS veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen
mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen.
Die EQS Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300
börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit.
Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter
http://switzerland.eqs.com/de/News

---------------------------------------------------------------------------

Sprache:                Deutsch
Unternehmen:            Cytos Biotechnology AG
                        Wagistr. 25
                        8952 Schlieren
                        Schweiz
Telefon:                +41 44 733 4747
Fax:                    +41 44 733 4740
E-Mail:              info@cytos.com
Internet:            www.cytos.com
ISIN:                   CH0011025217, CH0029060735
Valorennummer:          -
Börsen:                 Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart;
                        Frankfurt in Open Market ; SIX

Ende der Mitteilung                             EQS Group News-Service

---------------------------------------------------------------------------

 



Weitere Meldungen: Cytos Biotechnology AG

Das könnte Sie auch interessieren: