LHS Aktiengesellschaft

LHS Aktiengesellschaft: Wachstum setzt sich auch im dritten Quartal 2008 fort

Angepasstes EBITDA steigt im dritten Quartal 2008 um 23 Prozent – Umsatzwachstum von 8 Prozent

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Bilanz

Frankfurt am Main (euro adhoc) - LHS, einer der führenden unabhängigen Software-Anbieter für Abrechnungs- und Kundenverwaltungssysteme für die Telekommunikationsbranche, gibt heute die Ergebnisse für das dritte Geschäftsquartal 2008 (Abschluss: 30. September 2008) bekannt.

Die Ergebnisse wurden gemäß den Internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS), die für alle kapitalmarktorientierten Unternehmen verpflichtend sind, erstellt. Sie weisen die folgenden wesentlichen Kennzahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal aus:

- Der Umsatz von LHS ist im dritten Quartal 2008 auf 27,4 Millionen Euro gestiegen. Dies entspricht einem Wachstum von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Umsatz beträgt in den ersten neun Monaten des Jahres 2008 kumuliert 79,4 Millionen Euro im Vergleich zu 71,1 Millionen Euro innerhalb der ersten neun Monate 2007. Dies entspricht einer Steigerung von 12 Prozent.

- Das angepasste Ergebnis für den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte sowie Kosten für Aktienoptionen (angepasstes EBITDA) beträgt im Berichtsquartal 7,0 Millionen Euro und entspricht einer Steigerung von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im Neun-Monats-Zeitraum 2008 erzielte LHS ein angepasstes EBITDA von 17,1 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Steigerung von 17 Prozent.

- Das Ergebnis je Aktie (unverwässert und verwässert) beträgt 0,32 Euro für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2008. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug das Ergebnis je Aktie unverwässert -0,33 Euro und verwässert -0,31 Euro.

- Das Ergebnis je Aktie (unverwässert und verwässert) beträgt in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 0,76 Euro im Vergleich zu -0,27 Euro unverwässert und -0,26 Euro verwässert im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

- Die LHS Aktiengesellschaft konnte das Periodenergebnis signifikant auf 11,1 Millionen Euro steigern.

- Für das Gesamtjahr 2008 erwartet das Unternehmen einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr, der mit der bisherigen Entwicklung vergleichbar ist. Grundlage hierfür ist eine unveränderte bis leicht verbesserte Rentabilität bezogen auf das angepasste EBITDA.

Mittlerer Osten und Afrika treiben Wachstum voran In der Wirtschaftsregion Mittlerer Osten und Afrika (MEA) erzielte LHS im dritten Quartal 2008 einen Gesamtumsatz von 8,3 Millionen Euro, was einer Steigerung im Bezug auf das Vorjahresquartal von etwa 60 Prozent entspricht. Damit trägt diese LHS-Division rund ein Drittel zum Umsatz des Unternehmens im Betrachtungszeitraum bei. Im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum (APAC) konnte LHS den Umsatz im dritten Quartal 2008 um 43 Prozent von 1,6 auf 2,3 Millionen Euro erhöhen. Europa konnte auch im dritten Quartal 2008 mit einem Umsatz von 9,1 Millionen Euro und einem Anteil am Gesamtumsatz von 33 Prozent die Spitzenposition unter den LHS-Divisionen verteidigen.

Highlights im dritten Geschäftsquartal

- Insgesamt konnten im dritten Geschäftsquartal 2008 Verträge über fünf neue Projekte unterzeichnet werden. Drei davon waren Neukunden aus Lateinamerika und zwei Verträge wurde mit Kunden aus dem Wirtschaftsraum MEA abgeschlossen. Die Anzahl der Installationen mit BSCS iX Release 2 beträgt nun 21.

- Im dritten Quartal 2008 wurden rund 105 Millionen Postpaid-Mobilfunk-Kunden mit BSCS-Lösungen abgerechnet. Dies entspricht etwa 21,4 Prozent der Postpaid-Mobilfunk-Kunden in den Zielmärkten von LHS und rund 10 Prozent weltweit.

- Am Stichtag 30. September 2008 betrieb LHS 130 BSCS-Installationen weltweit. Ende 2007 waren es insgesamt 125.

- Das Unternehmen hat im Berichtszeitraum 13 neue Arbeitsplätze geschaffen. Somit waren am Ende des dritten Geschäftsquartals insgesamt 740 Mitarbeiter weltweit bei LHS beschäftigt.

Wolfgang Kroh, Vorsitzender des Vorstands der LHS Aktiengesellschaft, kommentiert das Quartalsergebnis wie folgt: "Die erneute Steigerung der Umsatzzahlen und des EBITDA im dritten Quartal des Jahres 2008 belegen eindeutig, dass wir mit unserer Strategie des kontinuierlichen Wachstums unsere Ziele konsequent verfolgen. In Zusammenarbeit mit Ericsson werden wir diesen Weg fortsetzen, um der weltweit führende Anbieter für konvergente Kundenverwaltungs- und Abrechnungssysteme zu werden. Ein besonderer Dank gebührt allen Mitarbeitern in den Divisionen von LHS, deren Einsatz entscheidend zu dem sehr guten Quartalsergebnis beigetragen hat. Zusammen mit unseren Partnern werden wir auch in Zukunft engagiert an unseren Zielen arbeiten."

Der vollständige Quartalsbericht ist ab heute auf unserer Internetseite verfügbar: http://www.lhsgroup.com/ir-de

4.866 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile

Über LHS

LHS ist einer der führenden unabhängigen Software-Anbieter für Abrechnungs- und Kundenverwaltungssysteme für die Telekommunikationsbranche. Die mit zahlreichen Awards ausgezeichneten Lösungen des Unternehmens werden weltweit bei den führenden Netzwerkbetreibern eingesetzt, um konsequent die Erlösstruktur zu verwalten und zu sichern.

Die Business Support Systeme von LHS bieten volle Konvergenz auf verschiedenen Ebenen und unterstützen alle Geschäftsmodelle sowohl für Festnetz- und Mobilfunkdienste als auch für Prepaid- und Postpaid-Dienste. LHS entwickelt innovative Systeme, die es Kunden ermöglicht neue Dienste bei minimalen Betriebskosten schnell einzuführen und damit ihre Gewinne zu steigern und die operativen Kosten zu minimieren.

Der Hauptsitz von LHS ist in Frankfurt am Main mit weiteren Niederlassungen in Brasilien, Frankreich, Malaysia und den Vereinigten Arabischen Emiraten. LHS gehört zur LHS Gruppe. Die LHS Aktiengesellschaft als Gruppen-Holding ist ein an der Frankfurter Börse notiertes Unternehmen (LHS400). Für weitergehende Informationen besuchen Sie uns unter www.lhsgroup.com.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: LHS Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
LHS
Michael Groß
Manager Public Relations & Communications
Herriotstraße 1
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69-2383 3000
Fax: +49 (0)69-2383 5710
E-Mail: enquiries@lhsgroup.com

Commercial Register: Amtsgericht Frankfurt/Main - Registration Number HRA 42727
Personally Liable Partner: LHS Management GmbH - Registration Number HRB 77913
Amtsgericht Frankfurt/Main
Vorstand: Wolfgang Kroh, Axel Barta, Dr. Jens Troetscher

Branche: Software
ISIN:      DE000LHS4000
WKN:        LHS400
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Das könnte Sie auch interessieren: