LHS Aktiengesellschaft

LHS Aktiengesellschaft weiterhin auf Erfolgskurs

Umsatz steigt im dritten Quartal 2007 um 35,5 Prozent - Ausblick angehoben: für das Geschäftsjahr 2007 wird nun ein Umsatz von 97 bis 98 Millionen Euro erwartet - darüber hinaus wurden weltweit neue Mitarbeiter eingestellt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

Frankfurt am Main (euro adhoc) - 25. Oktober 2007 - LHS, einer  der   weltweit führenden Anbieter von Software für  Abrechnungs-  und   Kundenverwaltungssysteme  für Telekommunikationsanbieter,  hat  heute die  Ergebnisse  für  das    dritte Geschäftsquartal (Abschluss: 30. September 2007) bekannt gegeben.

Die Ergebnisse wurden gemäß den  Internationalen   Rechnungslegungsstandards (IFRS), die für  alle   kapitalmarktorientierten  Unternehmen  verpflichtend sind, erstellt. Sie weisen die folgenden wesentlichen  Kennzahlen  für  das abgelaufene Geschäftsquartal aus:

* Im dritten Quartal 2007 erhöhte  sich  der  Umsatz  von  LHS  auf   25,3 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von rund  35,5 Prozent gegenüber  dem  entsprechenden  Vorjahresquartal.  Somit   stiegen    die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten 2007 sogar um 48,8 Prozent  auf 71,1 Millionen. LHS hat dadurch bereits in den   ersten  drei  Quartalen des Jahres 2007 nahezu den Gesamtumsatz des ganzen Vorjahres erreicht. * Das  angepasste  Ergebnis  für  den   Gewinn    vor    Zinsen,    Steuern, Abschreibungen  auf    Sachanlagen   und    immaterielle    Vermögenswerte (angepasstes EBITDA) stieg im dritten Quartal um rund 82,1 Prozent  von 3,2  Millionen  Euro  auf   5,7  Millionen  Euro.  Kumuliert  wuchs  das angepasste EBITDA in den ersten neun Monaten um 120,1 Prozent auf  14,7 Millionen Euro. * Der resultierende Anstieg der angepassten EBITDA-Marge auf 22,7 Prozent im dritten Quartal spiegelt das konsequente  Kostenmanagement  bei   LHS wider. Bezogen auf die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2007  hat sich die angepasste EBITDA-Marge ebenfalls verbessert und beläuft  sich nach dem dritten Quartal auf 20,6 Prozent. * Das angepasste Periodenergebnis nahm im dritten Quartal 2007  um  121,7 Prozent zu und beläuft sich auf 3,7 Millionen Euro. Kumuliert  auf   der Basis der  ersten  neun  Monate  des  Geschäftsjahres  2007   stieg  das angepasste Periodenergebnis um 177,7 Prozent auf 10,9 Millionen Euro. * Das angepasste Ergebnis je Aktie beträgt EUR  0,26 (unverwässert)  für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2007. Das verwässerte  Ergebnis je Aktie liegt bei EUR 0,25 Euro.  Die   entsprechenden  Werte  für  die ersten  neun  Monate  belaufen  sich auf    EUR    0,77    (unverwässert) beziehungsweise EUR 0,74 (verwässert). * Im dritten Quartal 2007 konnte LHS  einen  "Free   Cash  Flow"  von  5,5 Millionen  Euro  erreichen.  Damit  erzielte     das    Unternehmen    eine Steigerung von mehr als 232 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die Höhepunkte im operativen Geschäft Neben  den  erfreulichen   Finanzkennzahlen  zeigt  sich  die    erfolgreiche Wachstumsstrategie der LHS auch in der    Dynamik  im  operativen  Geschäft. Die wichtigsten Meilensteine im dritten Quartal 2007 waren: * Insgesamt konnten  zwei  Projektverträge  mit  Neukunden  unterzeichnet werden. Damit beträgt die Anzahl der Projekte, in  denen  die  erst  im Oktober 2006 vorgestellten Version BSCS iX Release 2 zum Einsatz kommt, bereits dreizehn. * Am  Ende  des  3.  Quartals  2007   verfügte  LHS  über  insgesamt  123 Installationen, im Vergleich zu 119 Ende 2006. * Im dritten Quartal 2007 hat LHS 36 neue Arbeitsplätze geschaffen, davon unter  anderem  13  am   Heimatstandort  Frankfurt,  zwei  in  der    neu gegründeten Vertriebsniederlassung in Madrid, vier in Sao  Paulo  sowie 14 in Kuala Lumpur. Dies entspricht einem  Zuwachs  von  insgesamt  123 Arbeitsplätzen  in  den  ersten  neun  Monaten  des  Jahres  2007.   LHS beschäftigte am  30.  September  2007  weltweit  626  fest   angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Erfolgreiche Geschäftstätigkeit Für das letzte Quartal 2007 erwartet die  LHS  eine  Fortführung  der  sehr positiven Entwicklung des Unternehmens.  Wolfgang  Kroh,  Vorsitzender  des Vorstands    von     LHS,    kommentierte    die    Quartalsergebnisse:    "Unsere Investitionen  in  unsere  Software    und    unsere    global     ausgerichtete Wachstumsstrategie zahlen sich weiter aus: Die erreichten Ergebnisse  haben unseren im Juli 2007 veröffentlichten Ausblick für das dritte Quartal  noch einmal übertroffen. Die Erfolge im Jahr 2007  sind  wiederum  das  Resultat einer  weltweit   vernetzten  Teamarbeit.  Den    Mitarbeitern    an    unseren internationalen Standorten und in der Unternehmenszentrale in Frankfurt  am Main danke ich im Namen des gesamten Vorstands für ihr Engagement. Auch bei unseren Kunden möchte ich mich für das entgegengebrachte Vertrauen herzlich bedanken."

Ausblick angehoben Für das Gesamtjahr 2007 hat die LHS aufgrund  der vorliegenden  Ergebnisse den  Jahresausblick  angepasst:  Im   Vergleich  zu  den  Ende  des    ersten Halbjahres  2007   angekündigten  rund  95  Millionen    Euro    rechnet    das Unternehmen mit erhöhten Umsatzerlösen in Höhe von 97 bis 98 Millionen Euro bei einer angepasste EBITDA-Marge von 21  Prozent.  Gemäß  den   Erwartungen dürfte für das vierte Quartal 2007 ein Umsatz von 26 bis 27 Millionen  Euro und eine angepasste EBITDA-Marge von rund 22 Prozent erwirtschaftet werden.

Der vollständige Quartalsbericht ist ab heute auf der Internetseite der LHS unter folgendem Link verfügbar: http://www.lhsgroup.com/inter net/pages/investor_relations/d/home/thema.php

5.465 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile.

Über LHS LHS ist nach Anzahl der Installationen einer  der  führenden
Anbieter  von Software für Abrechnungs- und  Kundenverwaltungssysteme
für  Anbieter  von Telefonie- und Datendienstleistungen über
Mobilfunk- und Festnetz. Unsere Business-Support-Systeme bieten volle
Konvergenz  auf  verschiedenen Ebenen und unterstützen alle  
Business-Modelle  sowohl  für  Festnetz-  und Mobilfunkdienste als
auch für Prepaid- und Postpaid-Dienste. LHS entwickelt innovative
Systeme, die unsere Kunden in die Lage versetzen, neue Dienste bei
minimalen Betriebskosten  schnell  einzuführen  und  damit ihre
Gewinne zu steigern. LHS wurden 2005 und 2006 der "IIR  World  
Billing Award" für seine "Overall Best Contribution to Billing" in
London und  2005 der "Best Billing or Customer Care Solution Award"
von der GSM Association in Cannes verliehen, sowie der "Stratecast
Global Investment of R&D Resources to Address Core Billing Needs
Award" von Frost & Sullivan in 2007. LHS    ist    ein    unabhängiger  
Software-Anbieter    mit    Firmensitz      in Frankfurt/Main,
Deutschland, und Niederlassungen in Brasilien,  Frankreich, Malaysia,
der Tschechischen Republik,  der  Türkei  sowie  den  Vereinigten
Arabischen Emiraten. LHS gehört zur LHS Gruppe. Die LHS  
Aktiengesellschaft als Gruppen-Holding ist ein an der Frankfurter
Börse notiertes  Unternehmen (LHS400).

Für weitergehende Informationen besuchen Sie uns unter www.lhsgroup.com.

Disclaimer: Diese Presseerklärung enthält Aussagen, bei denen es sich weder um ausgewiesene Ergebnisse noch um sonstige historische Informationen handelt. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der LHS Aktiengesellschaft beruhen, unterliegen Risiken und   Ungewissheiten, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen können. Viele dieser Risiken und Unsicherheiten hängen mit Faktoren zusammen, die die LHS Aktiengesellschaft weder kontrollieren noch genau einschätzen kann. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen zwecks Berücksichtung von Ereignissen oder Umständen nach dem Datum dieser   Presseerklärung zu veröffentlichen oder die zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 25.10.2007 07:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: LHS Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Pressekontakt:
LHS
Oliver Madsen
Investor Relations Officer
Herriotstrasse 1
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69-2383 3264  
Fax: +49 (0)69-2383 5710
E-Mail: oliver.madsen@lhsgroup.com

Commercial Register: Amtsgericht Frankfurt/Main - Registration Number HRA 42727
Personally Liable Partner: LHS Management GmbH - Registration Number HRB 75504
Amtsgericht Frankfurt/Main
Managing Directors: Wolfgang Kroh, Axel Barta, Dr. Jens Troetscher

Fink & Fuchs Public Relations AG
Stefanie Wegner
Senior Consultant
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
Telefon: +49 (0)611-74 131-66
Fax: +49 (0)611-74 131-22
E-Mail: stefanie.wegner@ffpr.de
www.ffpress.net

Branche: Software
ISIN:      DE000LHS4000
WKN:        LHS400
Börsen:  Börse Frankfurt / Amtlicher Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: LHS Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: