LHS Aktiengesellschaft

LHS Aktiengesellschaft gibt Ergebnisse für das erste Geschäftsquartal 2007 bekannt

Umsatzwachstum von 56 Prozent im ersten Quartal 2007 - Erhöhtes Umsatzziel für 2007 von 90 - 93 Millionen Euro - 45 neue Mitarbeiter eingestellt -------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Finanzen Frankfurt am Main (euro adhoc) - 25. April 2007 - LHS, einer der weltweit führenden Anbieter von Software für Abrechnungs- und Kundenverwaltungssysteme für Telekommunikationsunternehmen, gibt heute die Ergebnisse für das erste Geschäftsquartal (Abschluss: 31. März 2007) bekannt. Die geprüften Ergebnisse wurden gemäß den Internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS), die für alle kapitalmarktorientierten Unternehmen verpflichtend sind, erstellt. Sie weisen die folgenden wesentlichen Kennzahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal aus: - Der Umsatz von LHS ist von 14 Millionen Euro im ersten Quartal 2006 auf 21,7 Millionen Euro im ersten Quartal 2007 gestiegen. Das entspricht einem Wachstum von 56 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres. - Das angepasste Ergebnis für den Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte (angepasstes EBITDA) stieg von 1,7 Millionen Euro im ersten Quartal 2006 auf 4,1 Millionen Euro im ersten Geschäftsquartal 2007 an, was einem Wachstum von 135 Prozent entspricht. - Das angepasste, um Aufwendungen aus Aktienoptionen bereinigte Periodenergebnis beläuft sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 auf 3,7 Millionen Euro im Vergleich zu 0,5 Millionen Euro im ersten Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahres. - Der angepasste Basisgewinn je Aktie, bezogen auf das angepasste Periodenergebnis, beträgt 0,26 Euro für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2007. Das verwässerte Ergebnis je Aktie beträgt ebenfalls 0,26 Euro. - Im Berichtszeitraum hat das Unternehmen den "Free Cash Flow" von 2,5 Millionen Euro auf 5 Millionen Euro gesteigert . Die globalen Telekommunikationsmärkte wachsen weiter dynamisch. In den Wachstumsmärkten im Mittleren Osten, Afrika und Asien erzielte LHS im ersten Geschäftsquartal 2007 mit 9,7 Millionen Euro ein Wachstum von 83 Prozent und einen Umsatzanteil von 44,8 Prozent. In Europa konnte die Gesellschaft mit 7,1 Millionen Euro einen Zuwachs von 21,5 Prozent erzielen. Hier beträgt der Umsatzanteil 32,8 Prozent. In Lateinamerika konnte eine Umsatzsteigerung auf 4,9 Millionen erzielt werden, was einem Wachstum von 74,2 Prozent entspricht. Der Umsatzanteil für Lateinamerika beträgt 22,3 Prozent. Höhepunkte im operativen Geschäft Das erste Geschäftsquartal 2007 verlief für LHS sehr erfolgreich. Zu den Höhepunkten der operativen Geschäftstätigkeit gehören unter anderem: - Insgesamt konnten Verträge über fünf neue Projekte unterzeichnet werden. Die Projekte umfassten einen neuen Kunden in der Region Mittlerer und Naher Osten sowie vier existierende Kunden, die auf die neuesten Versionen von BSCS migrieren. Die Anzahl der Projekte für die neuste Version von BSCS iX, die erst im Oktober 2006 auf den Markt gebracht wurde, beträgt damit acht. - Am Ende des ersten Geschäftsquartals 2007 verfügte die LHS über insgesamt 122 Installationen, im Vergleich zu 114 Installationen im ersten Quartal 2006. - LHS hast sich erfolgreich im Markt für Pre- und Postpaid Konvergenz positioniert. - Das Unternehmen hat 45 neue Arbeitsplätze geschaffen, davon 20 in Frankfurt/Deutschland, 18 in Sao Paolo/Brasilien und 7 in Kuala Lumpur/Malaysia. Wolfgang Kroh, Vorsitzender des Vorstands von LHS, kommentierte die Quartalsergebnisse: "Die hervorrragenden Ergebnisse des ersten Quartals haben uns auf unserem Wachstumspfad einen weiteren Schritt nach vorne gebracht und sind das Ergebnis weltweit vernetzter Zusammenarbeit. Wir sind gerade in aufstrebenden Wirtschaftsnationen und Schwellenländern stark gewachsen. Dies gilt besonders für die Länder im Mittleren und Nahen Osten, sowie auch in Lateinamerika, wo wir stark zugelegt haben. Zusammen mit unseren Partnern werden wir weiter in allen Bereichen an unserem Ziel der weltweiten Marktführerschaft als unabhängiges Softwareunternehmen in unserem Marktsegment arbeiten." Positive Aussichten Für das Geschäftsjahr 2007 erwartet LHS eine Fortführung der positiven Entwicklung des Unternehmens bei anhaltendem Wachstum. Das Unternehmen hat das Umsatzziel für 2007 von 86 - 89 Millionen Euro auf 90 - 93 Millionen Euro erhöht. Das erwartete angepasste EBITDA bleibt bei etwa 20 Prozent. Gemäß den Erwartungen dürften im zweiten Geschäftsquartal 2007 ein Umsatz von 23 Millionen Euro und ein angepasstes EBITDA von ca. 19 Prozent erwirtschaftet werden. "Die exzellenten Ergebnisse des ersten Geschäftsquartals 2007 zeigen, dass die Ausrichtung des Unternehmens auf ein nachhaltiges profitables Wachstum erfolgreich waren, erklärt Wolfgang Kroh, Vorstandsvorsitzender bei LHS. "Eine unserer wesentlichen Stärken ist die breite Kundenbasis und wir werden weiterhin in jeder Hinsicht daran arbeiten, diese zu erhalten und zu stärken, um das Wachstum von LHS auf eine noch breitere Basis zu stellen." Der vollständige Quartalsbericht ist ab heute auf unserer Internetseite verfügbar http://www.lhsgroup.com/internet/pages/invest or_relations/d/home/thema.php Über LHS LHS ist nach Anzahl der Installationen einer der führenden Anbieter von Software für Abrechnungs- und Kundenverwaltungssysteme für Anbieter von Telefonie- und Datendienstleistungen über Mobilfunk- und Festnetz. Unsere Business-Support-Systeme bieten volle Konvergenz auf verschiedenen Ebenen und unterstützen alle Business-Modelle sowohl für Festnetz- und Mobilfunkdienste als auch für Prepaid- und Postpaid-Dienste. LHS entwickelt innovative Systeme, die unsere Kunden in die Lage versetzen, neue Dienste bei minimalen Betriebskosten schnell einzuführen und damit ihre Gewinne zu steigern. LHS wurden 2005 und 2006 der "IIR World Billing Award" für seine "Overall Best Contribution to Billing" in London und 2005 der "Best Billing or Customer Care Solution Award" von der GSM Association in Cannes verliehen. LHS ist ein unabhängiger Software-Anbieter mit Firmensitz in Frankfurt/Main, Deutschland, und Niederlassungen in Brasilien, Frankreich, Malaysia, der Tschechischen Republik, der Türkei sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten. LHS gehört zur LHS Gruppe. Die LHS Aktiengesellschaft als Gruppen-Holding ist ein an der Frankfurter Börse notiertes Unternehmen (LHS400). Für weitergehende Informationen besuchen Sie uns unter www.lhsgroup.com. Disclaimer: Diese Presseerklärung enthält Aussagen, bei denen es sich weder um ausgewiesene Ergebnisse noch um sonstige historische Informationen handelt. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der LHS Aktiengesellschaft beruhen, unterliegen Risiken und Ungewissheiten, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen können. Viele dieser Risiken und Unsicherheiten hängen mit Faktoren zusammen, die die LHS Aktiengesellschaft weder kontrollieren noch genau einschätzen kann. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen zwecks Berücksichtung von Ereignissen oder Umständen nach dem Datum dieser Presseerklärung zu veröffentlichen oder die zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Ende der Mitteilung euro adhoc 25.04.2007 07:00:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: LHS Aktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: LHS Nicole Thierhoff Director Market Strategy & PR Herriotstraße 1 60528 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69-2383 3555 Fax: +49 (0)69-2383 5710 E-Mail: nicole.thierhoff@lhsgroup.com Fink & Fuchs Public Relations AG Stefanie Wegner Senior Consultant Berliner Straße 164 65205 Wiesbaden Telefon: +49 (0)611-74 131-66 Fax: +49 (0)611-74 131-22 E-Mail: stefanie.wegner@ffpr.de www.ffpress.net Branche: Software ISIN: DE000LHS4000 WKN: LHS400 Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: