African Progress Panel

Das Africa Progress Panel erinnert Entscheider aus Politik und Wirtschaft an ihre Verpflichtungen gegenüber Afrika

    Berlin (ots) - Das Africa Progress Panel wurde heute in Berlin gegründet und erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Herausragende Persönlichkeiten wie Kofi Annan, ehemaliger UNO-Generalsekretär, Michel Camdessus, ehemaliger Direktor des Internationalen Währungsfonds, Prof. Peter Eigen, Gründer von Transparency International, Bob Geldof, Rockstar und Initiator der Live Aid Konzerte, Graça Machel, ehemalige First Lady von Mosambik, Robert Rubin, US-Finanzminister unter Bill Clinton, und Muhammad Yunus, Friedensnobelpreisträger 2006, haben sich zusammengeschlossen, um mit Afrika und dessen Partnern zusammenzuarbeiten und sich dafür einzusetzen, dass die Verpflichtungen gegenüber Afrika eingehalten werden.

    Bei der heutigen Vorstellung des Africa Progress Panel betonte Kofi Annan, Vorsitzender des Panels, dass Afrika vor einem großen Veränderungsprozess steht. Damit dieser gelingen kann, muss die internationale Staatengemeinschaft, so der ehemalige UNO-Generalsekretär weiter, ihre Versprechen gegenüber Afrika unbedingt einhalten.

    Angesichts der bevorstehenden Herausforderungen sagte Annan: "Afrika hat ein enormes Potential und den Drang nach Veränderung - und der Welt muss daran gelegen sein, diese Chance zu ergreifen und sich in einer echten Partnerschaft mit Afrika dafür einzusetzen, dass die Millenniumsziele erreicht werden."

    Das APP ist ein unabhängiger und einzigartiger Zusammenschluss aus international anerkannten Persönlichkeiten. Es hat sich eine klare Aufgabe gesetzt. In Berlin erklärten die Repräsentanten des APP, in einen kontinuierlichen Dialog mit Entscheidungsträgern aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik treten zu wollen. Ihnen soll immer wieder vor Augen geführt werden, welche Ziele bereits erreicht wurden und welche Herausforderungen noch zu bewältigen sind. Auf diese Weise wollen sie die Entwicklung Afrikas und die Erfüllung der Millenniumsziele vorantreiben.

    Heute stellte das Africa Progress Panel sein erstes öffentliches Communiqué vor und benannte darin Prioritäten der künftigen Entwicklung Afrikas: Good Governance, Frieden, Sicherheit, effektive Investitionen, Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung des Handels, Gesundheit und Bildung der Bevölkerung sowie solide Finanzierung.

    Das Panel nimmt seine Arbeit sofort auf. Die Vertreter des Panel treffen heute Abend auf Bundeskanzlerin Angela Merkel und den britischen Premierminister Tony Blair. Hier werden sie auf die Notwendigkeit hinweisen, noch vor dem im Juni in Heiligendamm stattfindenden G8-Gipfel die Verpflichtungen der G8-Staaten gegenüber Afrika festzulegen.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website des Africa Progress Panel unter www.africaprogresspanel.org.


ots Originaltext: African Progress Panel
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Für Fragen steht Ihnen Christian Simon telefonisch unter 030 / 28 87
58 54 und per Email unter christian.simon@hillandknowlton.com zur
Verfügung.



Das könnte Sie auch interessieren: