Synosia Therapeutics

Neuer Vertrag stärkt Pipeline von Synosia Therapeutics

London (ots/PRNewswire) - Synosia Therapeutics gab heute bekannt, dass es eine Lizenz für die Entwicklung einer möglicherweise neuartigen Behandlung des Morbus Parkinson von Syngenta erworben hat. Dies ist die dritte Mitteilung eines Pharma-Vertragsabschlusses zum Unternehmen Synosia, das Anfang dieses Jahres zur Entwicklung neuer Therapien für Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS) gegründet wurde. Damit befinden sich jetzt sieben Verbindungen in der Pipeline des Unternehmens, mit der Option des Erwerbs einer achten Substanz, die sich nach Geschäften mit Roche und Novartis ergab. Dr. Ian Massey, Chief Executive Officer und President von Synosia Therapeutics sagte: " Diese Verbindung passt perfekt zu unserer Strategie, kleine, intelligente klinische Studie durchzuführen, um rasch den Proof-of-Concept zu erbringen und das volle Potential der auf die Stufe der klinischen Entwicklung gebrachten Arzneimittel zu ergründen. " " Wir wissen bereits sehr viel über dieses Molekül. Mit innovativen Formen des klinischen Studiendesigns und den neuesten bildgebenden Verfahren können wir in kurzer Zeit klinische Informationen in neuen Therapiebereichen sammeln ", sagte er. Die Verbindung hat den Namen SYN-118 und ist ein Hydroxyphenylpyruvat-Dioxygenase (HPPD)-Inhibitor. In den USA und Europa ist sie bereits für die Behandlung der hereditären Tyrosinämie vom Typ 1, einer lebensbedrohlichen Stoffwechselstörung, zugelassen. Das Medikament wird von Swedish Orphan International unter dem Namen Orfadin(R) (Nitisinon) mit Lizenz von Syngenta vermarktet. Vertragsbedingungen Die Bedingungen des Vertrages sehen vor, das Synosia die Verantwortung für die weitere klinische Entwicklung und Kommerzialisierung SYN-118 im ZNS-Bereich übernimmt. In Abhängigkeit vom erzielten Fortschritt wird Syngenta Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren bei Kommerzialisierung erhalten. Informationen zu Synosia Therapeutics Synosia Therapeutics ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen für die Entwicklung von Arzneimitteln, das sich der Entwicklung neuer Therapien für Erkrankungen des Zentralnervensystems widmet. Sein Führungsteam kann auf insgesamt mehr als 180 Jahre Erfahrung im Bereich der Arzneimittelentwicklung zurückgreifen. Synosia unterhält Niederlassungen in Basel, Schweiz, und hat seinen Hauptsitz in South San Francisco, Kalifornien. Synosia entstand als Spin-out-Unternehmen von EuroVentures Inc., einem hundertprozentigen Inkubator von Versant Ventures, und änderte vor kurzem seinen Namen von Synosis Therapeutics zu Synosia Therapeutics. Synosia Therapeutics hat ein Kapital in Höhe von 32,5 Millionen US-Dollar über Versant Ventures (Menlo Park, CA), Abingworth Management (London), 5AM Ventures (Menlo Park, CA) und Novo A/S (Kopenhagen, Dänemark) aufgebracht. Weitere Informationen finden Sie unter www.synosia.com ots Originaltext: Synosia Therapeutics Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner Synosia Therapeutics, in Europa: Julie Walters bei Media Speak, Tel: +44-1494-753-990, Mobiltelefon: +44-(0)775-3626967, julie.walters@mediaspeak.com; in den USA: Michele Parisi bei Media Speak, Tel: +1-925-864-5028, michele.parisi@mediaspeak.com

Das könnte Sie auch interessieren: