Meinl Airports International Ltd.

Meinl Airports International gewinnt die Ausschreibung für die Privatisierung des Flughafens Parma

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Beteiligungen

St, Helier Jersey (euro adhoc) - So.Ge.A.P., die Managementgesellschaft des Flughafens Giuseppe Verdi von Parma, einem strategischen Asset im wohlhabenden Norditalien, hatte Ende vergangenen Jahres die Suche nach einem privaten Partner begonnen.

Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung bewarben sich insgesamt sechs italienische und internationale Unternehmen. Drei der Bewerber kamen in die engere Auswahl: Babcock & Brown Infrastrutture Italiane S.r.l., Galaxy Management Services S.A. und Meinl Airports International Ltd., die heute den Zuschlag erhielt.

So.Ge.A.P.-Präsident, Dr. Giovanni Sebastiani, wurde mit der Durchführung der Vereinbarung beauftragt, die u. a. eine Kapitalerhöhung zugunsten Meinl Airports International  von 20,5 Mio EUR vorsieht, was einer Beteiligung von ca. 67% entspricht. Der Meinl-Plan umfasst weiterhin  ein Darlehen in Höhe von 17 Mio. EUR sowie Fremdfinanzierungen von 62 Mio. EUR. Insgesamt sind Investitionen in Höhe von 290 Mio.  über einen Zeitraum von 20 Jahren vorgesehen, von denen 180 Mio. EUR von der Gesellschaft selbst erbracht werden.

In zwei aufeinanderfolgenden Phasen werden zunächst, 2008 bis 2012, die gesamte Flughafen-Struktur erneuert und sodann, 2013 bis 2018, breitgefächerte Business-, Hotel- und Einkaufseinrichtungen erstellt.

Die Vereinbarung bezüglich der Corporate Governance sieht ein Mitwirkungsrecht der bisherigen Anteilseigner bei der weiteren Entwicklung der Gesellschaft vor. Sie bedarf noch der Zustimmung durch das italienische Transportministerium. So.Ge.A.P.  wurde von KPMG Corporate Finance sowie der Kanzlei Labruna Mazziotti Segni beraten.

Präsident Sebastiani unterstrich die Bedeutung der Vereinbarung mit Meinl Airports International als Beweis für das erhebliche Potential des Flughafens Parma und seines Einzugsgebietes (Business, Tourismus, Gastronomie, Messen, Kunstgeschichte, europäische Institutionen etc.).

Erklärtes Ziel der Meinl-Investition ist es, aus dem Flughafen Parma eine veritable "Visitenkarte" für die Stadt und seine Region und mithin einen Qualitätsflughafen zu machen, mit Point-to-Point-Verbindungen zu den wichtigsten Geschäfts- und Freizeitzielen in Europa.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Meinl Airports International Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Nadine Gilles
Member of the Board / Meinl Airport Managers Ltd.
mailto:gilles@meinlairports.com
Phone: +421 911 500 730

Branche: Immobilien
ISIN:      AT0000A053N4
WKN:        
Index:    other listings
Börsen:  Wiener Börse AG / Dritter Markt



Weitere Meldungen: Meinl Airports International Ltd.

Das könnte Sie auch interessieren: