Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG

EANS-News: DEWB Beteiligung KSW Microtec und LaserCard beliefern U.S. Green Card Programm mit innovativer ID-Technologie

Allianz für eGovernment-Projekte nach höchsten Sicherheitsstandards

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

Utl.: Allianz für eGovernment-Projekte nach höchsten Sicherheitsstandards

Dresden, Deutschland, 1. Juni 2010 (euro adhoc) - KSW Microtec AG, ein weltweit führender Anbieter von RFID-Komponenten und -Inlays für sicherheitsrelevante Karten und Dokumente, beliefert LaserCard Corporation, einen führenden Anbieter von sicherheitsrelevanten Identifikationslösungen, mit innovativen, speziell optimierten KSW Thinlams® für die neue kontaktlose U.S. Permanent Resident Card (Green Card; unbeschränkte Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung für die USA). Das Heimatschutzministerium der USA (Department of Homeland Security) begann am 11. Mai 2010 mit der Ausgabe der neuen Green Card.

Die innovative Struktur der Karte ist ein technologischer Erfolg, der aus der intensiven Zusammenarbeit beider Unternehmen resultiert. KSW entwickelte ein kundenspezifisches Thinlam®, das sich in die speziellen Gegebenheiten von LaserCards Produktplattform einzigartig integriert. Thinlams® mit einer Dicke von bis zu 270 µm kommen bei der Herstellung von kontaktlosen Ausweisdokumenten, wie Pässen, Führerscheinen und Personalausweisen zum Einsatz und werden zusätzlich für elektronische Zahlungsanwendungen genutzt.

Die neue Generation der Green Card nutzt LaserCard´s manipulations- und fälschungssicheren optischen Sicherheitsdatenträger als äußerliches Sicherheitsfeature für die Sichtkontrolle und integriert ein RFID-Tag, um die Anforderungen der Western Hemisphere Travel Initiative (WHTI) zu erfüllen. Die RFID-Funktion ermöglicht es Sicherheitskräften an Grenzen und anderen Einwanderungsstellen die Karten aus der Distanz zu lesen und sie umgehend mit gespeicherten Daten abzugleichen. Die optischen Sicherheitsmerkmale erlauben die zuverlässige Echtheitsprüfung der Karte sowie eine visuelle Identifikation des Karteninhabers auch ohne elektronische Lesegeräte. Mit der Kombination beider Technologien setzen KSW und LaserCard einen neuen, höheren Standard für elektronische Ausweisprojekte weltweit.

"KSW´s führende RFID-Technologie für ultradünne Polycarbonat-Vorlaminate und Inlays und LaserCard´s optische ID-Karten, die als die fälschungssichersten am Markt gelten, garantieren optimale Lösungen für Kunden im High-Security ID-Markt" sagt Thomas Hitzer, CEO der KSW Microtec AG.

Aufgrund der sich ergänzende Fachkompetenzen, den innovativen Technologien und der Spezialisierung auf elektronische ID-Projekte mit höchsten Sicherheitsanforderungen gewinnen beide Unternehmen große Beachtung in der internationalen ID-Security Industrie.

Chris Dyball, COO von LaserCard Corporation sagt: "Die erfolgreiche Kombination von LaserCard´s Erfahrung im Bereich Secure Identity-Produktlösungen und KSW Microtec´s Erfahrung bei der Herstellung von RFID Komponenten für Hochsicherheitsanwendungen ermöglichte die Entwicklung eines stabilen und sicheren Ausweises. Ein Produkt, entwickelt um unsere Kundenanforderungen zu erfüllen und zu übertreffen. Wir sehen bedeutendes Potenzial in der weiteren Zusammenarbeit unserer beiden Unternehmen."

******* Über KSW Microtec AG Die KSW Microtec AG ist weltweit führender Lieferant von RFID (Radio Frequency Identification) -Komponenten für Standard- und Spezialanwendungen wie Asset Management, Access Control & High Security, ePayment und eTicketing. KSW kombiniert high-end Wafertechnologie, hocheffiziente Assembliertechnologie und weit reichende Designkompetenz. Als einer der effizientesten und flexibelsten Hersteller von RFID Komponenten nimmt KSW eine führende Stellung auf dem Markt ein. Das global agierende Unternehmen wurde 1994 gegründet, beschäftigt 60 Mitarbeiter und besitzt Reinraumproduktionsstätten in Deutschland. KSW ist ein Beteiligungsunternehmen der börsennotierten Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG, Jena. Weitere Informationen finden Sie unter: www.ksw-microtec.de

Über LaserCard LaserCard Corporation und ihre Tochtergesellschaften sind führende internationale Anbieter von sicherheitsrelevanten Identifikationslösungen für Regierungen und Privatwirtschaft. Das Unternehmen entwickelt, produziert und integriert optische LaserCard® Sicherheitskarten, mulit-Technology Cards, Encoder, technische Infrastruktur, Smart Cards und Sonderkarten, Biometrie sowie modulare Software. Die Karten und Systeme des Unternehmens werden in vielfältigen Anwendungen, wie beispielsweise der Identifikation von Bürgern, Grenzsicherheit, Dienstleistungen und Gebäudezutritt eingesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Sandra Jaunich KSW Microtec AG Manfred-von-Ardenne-Ring 12 01099 Dresden - Germany Tel: +49 351 889 60 28 Fax: +49 351 889 60 11 sandra.jaunich@ksw-microtec.de www.ksw-microtec.de

KSW Pressekontakt: Tim Cockerell Wise Media S.p.A. Via Lepetit 4 20124 Milano - Italy Tel: +39 02 8903 4112 Fax: +39 02 67388322 tim.cockerell@wisemedia.com www.wisemedia.com

LaserCard Pressekontakt: Ellen Brook/Mary McEvoy Carroll LaserCard Corporation Mountain View, CA - U.S. Tel: 650-267-1949 or 408-691-4283 ebrook@lasercard.com mmcevoy@lasercard.com www.lasercard.com

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Marco Scheidler
Tel.: +49 (0) 3641 573-3600
E-Mail: marco.scheidler@dewb-vc.com

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      DE0008041005
WKN:        804100
Börsen:  Berlin / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              München / Freiverkehr
              Frankfurt / Open Market (Freiverkehr) / Entry Standard



Weitere Meldungen: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG

Das könnte Sie auch interessieren: