Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG

EANS-Adhoc: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG
Segmentwechsel in den Entry Standard

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 09.10.2009 Vorstand und Aufsichtsrat der Deutsche Effecten und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB), Jena, haben heute den Wechsel vom Prime Standard des Regulierten Markts in den Entry Standard des Freiverkehrs (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse beschlossen. Der Antrag auf Widerruf der Zulassung zum Regulierten Markt wird in den nächsten Tagen bei der Deutsche Börse AG eingereicht. Nach Ablauf der Frist für den Vollzug des Widerrufs wird der Handel der DEWB-Aktien im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse fortgesetzt. Die Preisquotierung auf XETRA und die Liquiditätsunterstützung der Aktien durch die Beauftragung eines Designated Sponsors werden aufrechterhalten. Grund für den Segmentwechsel ist eine damit einhergehende, deutlich reduzierte Kostenbelastung. In diesem Zusammenhang beendet die DEWB die freiwillige IFRS-Berichterstattung mit dem Quartalsbericht zum 30. September 2009. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Marco Scheidler Tel.: +49 (0) 3641 573-3600 E-Mail: marco.scheidler@dewb-vc.com Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0008041005 WKN: 804100 Index: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Berlin / Freiverkehr Stuttgart / Freiverkehr München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: