Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG

DEWB und BrainsToVentures beteiligen sich an Nanda Technologies

- Innovatives Inspektionssystem für die Halbleiterfertigung - Mit über fünf Millionen Euro größte Anschlussfinanzierung im High-Tech Gründerfonds-Portfolio -------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Akquisitionen/Neu Beteiligung Jena/St. Gallen/Unterschleissheim/München/Bonn, 8. Mai 2008 (euro adhoc) - Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) - Prime Standard / ISIN DE0008041005 - und der BrainsToVentures Investorenkreis (b-to-v), St. Gallen/CH, haben sich im Rahmen einer Finanzierungsrunde an der Nanda Technologies GmbH (Nanda), Unterschleissheim, beteiligt. Die DEWB wird als künftiger Lead-Investor gemeinsam mit den Investoren des Schweizer Business-Angel-Netzwerks b-to-v unter Führung von Dr. Christian Reitberger eine aktive Rolle im Aufbau von Nanda übernehmen. Die Finanzierungsrunde hat ein Gesamtvolumen von mehr als fünf Millionen Euro. Neben DEWB und b-to-v beteiligten sich die bisherigen Gesellschafter Ventegis Capital AG und Bayern Kapital sowie der Business Angel Alexander Brühl. Damit wurde die bisher größte Folgefinanzierung eines Unternehmens im Portfolio des High-Tech Gründerfonds erfolgreich abgeschlossen. Die 2006 gegründete Nanda entwickelt und produziert optische, nicht-kontaktierende Inspektionsgeräte für die Prozesskontrolle in der Halbleiterfertigung. Halbleitersubstrate (Wafer) können damit auf sogenannte Makrodefekte (Kratzer, Partikel, Verunreinigungen größer als 1µm) untersucht werden. Basierend auf einem neuen optischen Messverfahren und innovativer Bildverarbeitung bietet Nanda gegenüber bisherigen Lösungen eine zehnfach höhere Inspektionsgeschwindigkeit und revolutioniert damit die Qualitätskontrolle in der Herstellung von Halbleitern. Die Integration des Gerätes in den Produktionsprozess ermöglicht erstmals die Echtzeitinspektion aller Wafer ohne die Reduzierung des Durchsatzes. Eine wesentlich schnellere Fehlerrückmeldung beschleunigt Prozessanpassungen und reduziert damit Verluste durch fehlerhafte Wafer und Ausschuss erheblich. Nach der Fertigstellung produktionsnaher Prototypen (Alpha-Tools) befindet sich Nanda in der Evaluierungsphase bei führenden Halbleiterherstellern. "Das System von Nanda hat uns überzeugt. Die integrierte Inspektion auf Makro-Defekte ermöglicht signifikante Prozessoptimierungen in der Halbleiterfertigung und eröffnet Herstellern damit erhebliche Einsparmöglichkeiten. Aufgrund des wesentlichen technologischen Vorsprungs von Nanda sowie der sehr guten Vernetzung des Managements im Markt sehen wir trotz der noch frühen Unternehmensphase enorme Wachstumschancen. Aus der begonnenen Evaluierung mit namhaften Kooperationspartnern erwarten wir sehr gute Ergebnisse, die zu einer schnellen Akzeptanz im Markt führen werden", erläutert Falk Nuber, Mitglied des Vorstands der DEWB. "Auch wir sehen sehr großes Potential in Nanda. Das Unternehmen adressiert mit seiner innovativen Lösung das wachstumsstärkste Segment des Markts für Wafer-Inspektion. Mit unserem Know-how und unseren weitreichenden Kontakten möchten wir Nanda beim Markteintritt unterstützen und zu nachhaltigem Erfolg verhelfen", sagte Dr. Christian Reitberger, der sich zusammen mit neun weiteren Co-Investoren aus dem b-to-v Investorenkreis sowie dem b-to-v Side Fund beteiligt hat. "Wir freuen uns, mit der DEWB, b-to-v und Herrn Brühl renommierte Investoren für Nanda gewonnen zu haben, die über umfangreiche Erfahrungen und sehr gute Kontakte zur Halbleiterindustrie verfügen. Gemeinsam mit unseren bisherigen Gesellschaftern Ventegis, Bayernkapital und dem High-Tech Gründerfonds haben wir ein erstklassiges Investorenkonsortium zusammengestellt, von dessen Expertise wir nachhaltig profitieren werden. Unsere bewusste Entscheidung, Nanda trotz beruflicher Wurzeln im Silicon Valley letztendlich doch in Deutschland aufzubauen, wird hierdurch bestätigt", kommentiert Dr. Lars Markwort, CEO von Nanda, den erfolgreichen Abschluss der Finanzierungsrunde. Herr Johannes von Borries, CFO, ergänzt: "Die abgesicherte finanzielle Lage stellt den Markteintritt auf eine solide Basis und gibt uns Vorteile am heiß umkämpften Markt für Fachkräfte. Für den weiteren Ausbau des Teams bietet Nanda qualifizierten Mitarbeitern aus den Bereichen Feinwerktechnik/Optik und Softwareentwicklung ein sehr attraktives Umfeld und hervorragende Karrieremöglichkeiten." Über DEWB Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB AG, Prime Standard, WKN: 804100 / ISIN: DE0008041005) ist eine auf junge und etablierte mittelständische Unternehmen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft. In unserem Investitionsfokus liegen wachstumsstarke Unternehmen aus den Bereichen der Photonik und der Sensorik, die wir mit Eigenkapital, Expertise in der Unternehmensentwicklung und unserem Branchen-Netzwerk unterstützen. Unser regionaler Fokus liegt in den deutschsprachigen Ländern (D, A, CH). Seit 1997 haben wir über 300 Millionen Euro in 55 Unternehmen investiert und bei 35 Exits, darunter acht Börsengänge, mehr als 400 Millionen Euro realisiert. Sitz des Unternehmens ist Jena, eine der erfolgreichsten Technologie- und Wissenschaftsregionen Deutschlands mit einer langen Tradition im Feld der optischen Technologien und eines der wichtigsten europäischen Zentren für Photonik. Kontakt: Marco Scheidler DEWB AG Leutragraben 1 07743 Jena Telefon: +49 (0) 3641 573 3600 Fax: +49 (0) 3641 573 3610 E-Mail: ir@dewb-vc.com www.dewb-vc.com Über Nanda Technologies GmbH Basierend auf innovativer Optik und Bildverarbeitung bietet Nanda ihren Kunden in der Halbleiterindustrie eine wesentlich schnellere Defektinspektion, die in Prozessgeräte integriert werden kann. Somit ist es möglich, jeden Wafer zu inspizieren und nicht mehr nur statistische Kontrollen durchzuführen. Dadurch wird nicht nur der Feedback-Cycle für Prozessfehler signifikant reduziert, sondern auch Fehlverhalten der Prozessgeräte frühzeitig erkannt. Nanda Technologies wurde von branchenerfahrenen Ingenieuren und Managern in München gegründet und bedient den weltweiten Halbleitermarkt. Kontakt Johannes von Borries Lise-Meitner-Str. 3 85716 Unterschleissheim bei München Tel: +49 89 4523558-21 Fax: +49 89 4523558-70 borries@nanda-tech.com www.nanda-tech.com Über BrainsToVentures Die BrainsToVentures AG (b-to-v) mit Sitz in St. Gallen dient unternehmerischen Privatinvestoren, die ihr Kapital, Netzwerk und Expertise in schnell wachsende Unternehmen investieren. Durch gezieltes Vernetzen des Wissens seiner Mitglieder für die Beteiligungsunternehmen geht der b-to-v Investorenkreis einen neuen Weg in der Beteiligungsindustrie. Mit 50 erfolgreichen Unternehmern ist der b-to-v Investorenkreis der aktivste Club unternehmerischer Privatinvestoren im deutschsprachigen Raum. Diese bringen internationale Erfahrung aus über 30 verschiedenen Industrien ein. Es ist das Ziel des Investorenkreises, in den von ihm finanzierten Unternehmen Werte zu schaffen und erstklassige Renditen zu erwirtschaften. Der b-to-v Investorenkreis investiert pro Jahr über 20 Millionen Euro branchenübergreifend in Wachstumsunternehmen, von Frühphasen bis Buyouts. Derzeit befinden sich 40 Unternehmen im Portfolio. Schwerpunkt bilden Finanzierungen mit einem Investitionsvolumen zwischen einer halben bis drei Millionen Euro. www.b-to-v.com Über High-Tech Gründerfonds Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologieunternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung von bis zu 500 TEUR sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines "proof of concepts" oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds verfügt über ein Fondsvolumen von rd. 272,0 Mio. EUR. Investoren der Public-private Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, DaimlerChrysler und Carl Zeiss. www.high-tech-gruenderfonds.de Über den Seedfonds Bayern von Bayern Kapital Der Seedfonds Bayern besteht seit 2003, ist mit insgesamt 22 Mio. EURO für die Finanzierung von neu gegründeten technologieorientierten Unternehmen in Bayern ausgestattet und steht als regionaler Ansprechpartner zur Verfügung. Er wird von Bayern Kapital gemanagt, die 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der "Offensive Zukunft Bayern" errichtet wurde, um insbesondere junge innovative bayerische Unternehmen mit Beteiligungskapital auszustatten. Bisher hat Bayern Kapital rund 130 Mio. EURO in mehr als 160 innovative High-Tech-Unternehmen investiert. Weitere Informationen unter www.bayernkapital.de Über Ventegis Capital AG Ventegis Capital investiert als börsennotierte Venture Capital Gesellschaft bundesweit in Wachstumsunternehmen von der Früh- bis in die Expansionsphase. Der Schwerpunkt der Investments liegt in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT), industrielle Technologien sowie Life Science. Als zweites Standbein bietet die Gesellschaft Beratungsleistungen im Bereich Corporate Finance an. Hauptaktionär der Ventegis ist mit ca. 94 % die im regulierten Markt notierte Berliner Effektengesellschaft AG (ISIN DE0005221303). www.ventegis-capital.de Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Marco Scheidler Tel.: +49 (0) 3641 573-3617 E-Mail: marco.scheidler@dewb-vc.com Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0008041005 WKN: 804100 Index: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: