Invest in Germany

Healthways bietet neue Dienstleistungen im deutschen Gesundheitsmarkt

    Berlin (ots) - Der amerikanische Gesundheitsdienstleister Healthways eröffnet im brandenburgischen Hennigsdorf sein erstes Servicezentrum in Deutschland. Healthways, das seinen Sitz in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee hat, wird kurzfristig 100 Arbeitskräfte einstellen. Mittelfristig sollen 250 Mitarbeiter beschäftigt werden.

    "Ich bin sehr froh darüber, dass es gelungen ist, dieses weltweit agierende Unternehmen von einem Standort in Brandenburg für sein erstes deutsches Servicezentrum zu überzeugen. Dass die deutsche Zentrale dieses Global Players auf dem Gebiet der Life Sciences  in Hennigsdorf entsteht, ist ein schöner Ansiedlungserfolg", erklärte Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns. "Die Life Sciences-Branche in Berlin-Brandenburg hat sich zu einem Markenzeichen der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg entwickelt. Healthways wird dazu beitragen, dass diese Marke noch stärker wird", so Minister Junghanns weiter.

    Healthways ist der größte Anbieter von Betreuungsprogrammen für chronisch Kranke in den USA. In Deutschland wird das Unternehmen seine Dienstleistung den Versicherten deutscher Krankenkassen anbieten. Schwerpunkte bilden chronische Herz- und Atemwegserkrankungen. Die Dienstleistungen umfassen dabei online abrufbare Informationen und direkte telefonische Unterstützung, die es Patienten ermöglicht, selbst für die optimale Therapierung zu sorgen. Die telefonbasierte medizinische Betreuung ist in den USA seit langem üblich - in Deutschland steht diese Branche noch am Anfang.

    Bei seinem Ansiedlungsprozess wurde Healthways von Invest in Germany bzw. seiner Vorgängerorganisation, dem Industrial Investment Council (IIC), begleitet. Die Standortmarketinggesellschaft der Bundesrepublik half bei der Auswahl des geeigneten Standorts. "Dienstleistungen im Gesundheitswesen, wie Healthways sie anbietet, haben in Deutschland großes Potenzial. Diese Investition markiert den Anfang einer wachsenden Zahl von Dienstleistern in dieser Branche. Sie unterstützen chronisch Kranke und verbessern die Behandlungsergebnisse für den Patienten. Gleichzeitig ermöglichen sie den Krankenversicherungen eine noch effizientere Arbeit. Deutschlands demografische Entwicklung macht eine Ausweitung patientenbezogener Dienste notwendig. Zugleich sind die guten Investitionsbedingungen am Standort Deutschland sehr attraktiv für Unternehmen", erklärte Elmar Horn, Senior Manager bei Invest in Germany und Projektleiter der Healthways-Ansiedlung.

    An der erfolgreichen Ansiedlung war auch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes Brandenburg, ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB), beteiligt. Für Dr. Detlef Stronk, Vorsitzender der Geschäftsführung der ZAB, ist Healthways' Entscheidung, in Brandenburg zu investieren, auch das Ergebnis einer klugen Förderpolitik: "Was Unternehmen anzieht, sind qualifizierte und bezahlbare Arbeitskräfte sowie die Unterstützung durch die öffentliche Hand."

    Invest in Germany ist die Standortmarketinggesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Sie informiert ausländische Investoren über Investitionsmöglichkeiten in Deutschland und berät sie umfassend - von der Standortanalyse bis zu Umsetzung der Investitionsentscheidung.


ots Originaltext: Invest in Germany
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Eva Henkel
Invest in Germany
Friedrichstraße 60
10117 Berlin
Tel.: +49-30-200099-173
Fax:  +49-30-200099-111
Email: henkel@invest-in-germany.com
www.invest-in-germany.com



Weitere Meldungen: Invest in Germany

Das könnte Sie auch interessieren: