CompuGROUP Holding AG

EANS-News: CompuGROUP Holding AG
Neues Urteil zur kostenlosen Abgabe von Arzneimitteldatenbanken droht Ärzte zukünftig finanziell zu belasten

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen/Arzneimitteldatenbanken

Koblenz (euro adhoc) - Martinsried / München, 16. April 2009 - Das Landgericht München hat nach mündlicher Verhandlung heute mitgeteilt, dass es in der kostenlosen Abgabe von werbefinanzierten Arzneimitteldatenbanken an niedergelassene Ärzte das Risiko einer unzulässigen Beeinflussung der Ärzteschaft sieht. Ob und zu welchem Zeitpunkt das bislang noch nicht schriftlich vorliegende Urteil rechtskräftig wird, ist allerding unklar. Dieses überraschende Urteil könnte zu einer finanziellen Mehrbelastung der Ärzte führen.

Hintergrund der Entscheidung des Landgerichts München war die Klage des Vorstandes der ePrax AG, Wolfgang Scholz. Darin hatte Scholz die Rechtmäßigkeit der Vorgehensweise angezweifelt, niedergelassenen   Ärzten eine Arzneimitteldatenbank kostenlos zur Verfügung zu stellen, die sich durch Werbung der pharmazeutischen Industrie finanziert. Das Urteil aus München überrascht, da weder die Qualität noch die Art der vorhandenen Werbung strittig ist, sondern das Gericht allein den Umstand anprangert, dass Ärzte diese Daten auch ohne zusätzliche Vergütung erhalten können.

"Dies kann in letzter Konsequenz auch andere Bereiche betreffen, z.B. derzeit noch kostenlose Fortbildungen", kommentiert Herr Jochen Brüggemann, Geschäftsführer der ifap, das Urteil. Brüggemann weiter: "Daher wird die ifap bis zur Rechtskraft bzw. vorläufigen Vollstreckbarkeit des Urteils an der bewährten Vorgehensweise in der Distribution der Arzneimitteldaten an niedergelassene Ärzte festhalten."

Zu den möglichen Auswirkungen des Urteils meint Brüggemann: "Heute können wir noch nicht abschätzen, inwieweit diese Entscheidung zu einer finanziellen Mehrbelastung unserer Anwender führen wird. Aber ich sehe die realistische Gefahr, dass sich für Ärzte zukünftig die Verwendung von Arzneimitteldaten, auf die sie tagtäglich angewiesen sind, verteuern wird. Auch in einem denkbaren, zukünftigen neuen Finanzierungsmodell der Leistungen der ifap werden wir stets ein verlässlicher, kompetenter und fairer Partner der Ärzteschaft Deutschlands in Sachen Arzneimitteldaten und Arzneimittel-Therapie-Sicherheit bleiben."

Kurzprofil ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH:

Die ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH, ein Tochterunternehmen der CompuGROUP Holding AG, ist einer der führenden Anbieter von Arzneimittel- und Therapiedatenbanken in Deutschland. Seit der Gründung im Dezember 1990 spezialisierte sich ifap auf die Entwicklung elektronischer Medien für das Verordnungsmanagement und Arzneimittel-Therapie-Sicherheit. Mit intelligenten Arzneimittelinformationssystemen stellt das Unternehmen jedem Interessierten und allen im Gesundheitssystem Beteiligten vollständige, verständliche, aktuelle und verlässliche Arzneimittel- und Therapieinformationen zur Verfügung. Über 80.000 niedergelassene Ärzte und ca. 900 Kliniken in Deutschland vertrauen auf die Informationen von ifap.

Kurzprofil CompuGROUP Holding AG

CompuGROUP ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGROUP Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 326.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. CompuGROUP ist das eHealth- Unternehmen mit der weltweit größten Reichweite unter Leistungserbringern. Das Unternehmen ist in 14 europäischen Ländern, Malaysia, Saudi Arabien, Südafrika und in USA tätig und beschäftigt derzeit rund 2.700 Mitarbeiter.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: CompuGROUP Holding AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH
Dr. Christian Bruer
Einsteinstraße 39 a
82152 Martinsried/ München
Tel: 089 / 89744 - 420
bruer@ifap.de

Branche: Software
ISIN:      DE0005437305
WKN:        543730
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: CompuGROUP Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: