CompuGROUP Holding AG

CompuGROUP legt beim Umsatz um 23% zu

-------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Finanzen Koblenz (euro adhoc) - Koblenz - 20. November 2008: In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2008 steigerte die CompuGROUP Holding AG ihren Konzernumsatz um 23% gegenüber dem Vorjahreszeitraum während der operative Gewinn und der Cash flow auf Vorjahresniveau geblieben sind. Die Geschäftsentwicklungsaktivitäten bleiben auf hohem Niveau und CompuGROUP sicherte sich auch den größten Auftrag im Österreichischen Krankenhausinformationssystemsektor. Die CompuGROUP Holding AG setzt ihre Wachstumsstrategie erfolgreich fort. Der Umsatz erreichte im aufgelaufenen Jahr ein neues Rekordniveau in Höhe von EUR 158,2 Mio., gegenüber EUR 128,6 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Akquisitionen im Berichtszeitraum steuerten rund 19 % zu diesem Anstieg bei. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) erhöhten die Koblenzer um EUR 1,2 Mio. auf EUR 37,1 Mio. Diese Leistung entspricht einer EBITDA-Rendite von 23 % vom Umsatz. Die Abschreibungen beliefen sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2008 auf EUR 22 Mio. gegenüber EUR 16,9 Mio. im Vergleichszeitraum 2007. Dieser Anstieg begründet sich hauptsächlich über die Abschreibungen immaterieller Vermögenswerte aus Akquisitionen. Im Berichtszeitraum beliefen sich die Erträge nach Steuern auf EUR 8,1 Mio., was gegenüber dem Vorjahr einem Rückgang um EUR 8,6 Mio. entspricht. Diese Veränderung begründet sich zum einen aus den höheren Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte sowie aus höheren Steuern vom Einkommen und Ertrag als im Vergleichszeitraum 2007. Das CompuGROUP-Unternehmen systema Human Information Systems, Österreich, setzte sich im Oktober 2008 gegen weltweit namhafte Anbieter durch und sicherte sich den Zuschlag für das größte IT-Projekt der Krankenhausgeschichte. systema wird in den zwölf Krankenanstalten und den elf Geriatriezentren des Wiener Krankenanstaltenverbundes bis Ende 2013 flächendeckend im Rahmen des Projektes IMPULS KIS ein neues Krankenhausinformationssystem implementieren. Der Nettoauftragswert liegt bei knapp EUR 42 Mio. und einem Gesamtprojektvolumen einschließlich optionaler Anteile in Höhe von ca. 58 Mio. EUR. Damit baut CompuGROUP wiederholt ihre Reichweite im Gesundheitsmarkt aus. Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender der CompuGROUP Holding AG: "Unser breites Leistungsportfolio für die Beteiligten im Gesundheits- und Sozialwesen ermöglicht allen Nutzern die effiziente Allokation ihrer Ressourcen." Ausblick Es wird erwartet, dass die regulatorischen Änderungen in Deutschland, die Auswirkungen auf das pharmazeutische Kommunikationsgeschäft im HCS Segment haben, im vierten Quartal 2008 zu einem geringfügigen Umsatz- und Ertragsrückgang für den Rest des Jahres 2008 führen werden. Bei den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland besteht weiterhin Zurückhaltung hinsichtlich der künftigen Auftragsvergabe für Produkte aus dem Bereich des Prozess- und Entscheidungs-Supports. Die verhaltene Entwicklung im EPS Segment des Konzerns wirkt sich negativ auf das Konzernergebnis aus und dies wird auch für den Rest des Jahres 2008 erwartet. Im Segment Health Professional Services (HPS I), was Arzt- und Zahnarztinformationssysteme betrifft, erwartet CompuGROUP in Deutschland einen Umsatz und Ertrag über dem Plan 2008. In Frankreich und Tschechien werden für den Rest des Jahres weiterhin gute EBITDA- Margen erwartet. Geringeres Wachstum und niedrigere Margen werden voraussichtlich bei dem in 2007 akquirierten Unternehmen in der Türkei zu verzeichnen sein. Zurückzuführen ist dies jeweils auf die für die betroffenen Unternehmen noch anfallenden Restrukturierungs- und Integrationsmaßnahmen. CompuGROUP bekräftigt ihre im Juli 2008 angepasste Prognose für 2008. Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet der Vorstand ein EBITDA in Höhe von rund EUR 50 Mio. (etwa auf Vorjahresniveau) und einen Konzernumsatz in Höhe von etwa EUR 225 Mio. (25 % Wachstum gegenüber 2007). Die wesentlichen Zahlen im Überblick | |09/2008 |09/2007 | | |TEUR |TEUR | |Umsatz |158.236 |128.618 | |EBITDA |37.067 |35.934 | |in % |23% |28% | |EBITA |34.780 |33.974 | |in % |22% |26% | |EBIT |15.029 |19.000 | |in % |9% |15% | |EPS (EUR) |0,16 |0,33 | |Cash Net Income * |25.861 |30.859 | |in % |16% |24% | |Cash flow aus der operativen |16.230 |16.678 | |Geschäftstätigkeit | | | |Cash flow aus der Investitionstätigkeit |- 127.671|- 34.229 | |davon aus Unternehmenserwerben |- 116.582|- 230 | |Anzahl der sich im Umlauf befindlichen Aktien|51.766 |52.687 | |(´000) | | | |Nettoverschuldung |103.923 |- 32.330 | * Cash Net Income: Periodenüberschuss vor Anteilen Dritter zzgl. der Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte mit Ausnahme der Abschreibungen auf selbst erstellte Software. Telefonkonferenz für Journalisten, Investoren und Analysten: Der Vorstand der CompuGROUP Holding AG wird die Neunmonatszahlen heute in einer Analysten- und Investorenkonferenz um 14:00 Uhr (CET) erläutern. Die Konferenz findet im Rahmen der Messe MEDICA in Düsseldorf statt und wird live per Telefon unter nachfolgend aufgeführten Einwahlnummern übertragen und anschließend als Aufzeichnung (Replay) zur Verfügung stehen. Mit folgenden Einwahldaten können Sie an der Telefonkonferenz teilnehmen: +49 (0) 69 2222 2220 (Deutschland) +44 (0) 20 7138 0840 (UK, London) +1 718 354 1362 (USA) Die Telefonkonferenz liegt rund 30 Minuten nach ihrer Beendigung als Aufzeichnung vor und steht dann weitere 5 Tage zur Verfügung. In diesem Fall wählen Sie bitte: +49 (0) 69 22222 0418 (Deutschland) +44 (0) 20 7806 1970 (UK, London) +1 718 354 1112 (USA) Replay Passcode: 4647405# Eine Präsentation wird zu Beginn der Telefonkonferenz auf der Webseite von CompuGROUP unter www.compugroup.com zur Verfügung stehen. Über CompuGROUP Holding AG CompuGROUP ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGROUP-Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 320.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern, Verbünden und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. CompuGROUP ist das eHealth-Unternehmen mit der weltweit größten Reichweite unter Leistungserbringern. Das Unternehmen ist in 14 europäischen Ländern, Malaysia, Saudi Arabien und in Südafrika tätig und beschäftigt derzeit rund 2.500 Mitarbeiter. ----------------------- Umfang: 5.560. Zeichen (inkl. Kopfzeile) Abdruck frei - Seite 1 von 4 PRESSEINFORMATION Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: CompuGROUP Holding AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Maik Jacobs Tel.: +49(0)261-8000 1284 E-Mail: mja@compugroup.com Branche: Software ISIN: DE0005437305 WKN: 543730 Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Hamburg / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: